Bundesliga

Heidrich und Skela verlängern

Energie Cottbus: Verträge bis 2011

Heidrich und Skela verlängern

Ervin Skela, FC Energie Cottbus (re. Makoto Hasebe, VfL Wolfsburg)

Hat nun Planungssicherheit: Ervin Skela (re. Makoto Hasebe, VfL Wolfsburg). picture-alliance

"Wir wollen den Weg weiter fortsetzen, den wir in den vergangenen Jahren eingeschlagen haben. Ich hoffe sehr, dass es für Cottbus weitere drei Jahre Bundesliga gibt", erklärte Heidrich und fügte hinzu: "Wenn wir die Möglichkeiten hier in Cottbus betrachten, ist jedes der 17 Bundesliga-Heimspiele ein Festtag für die Region."

Der Sportliche Leiter ist seit 2006 für die Lausitzer in dieser Funktion tätig. Der 32-jährige Albaner Skela spielt seit 2007 für den FCE. Seine Unterschrift unter das neue Arbeitspapier motiviert ihn zusätzlich für das Spiel am Samstag in Bochum: "Jetzt habe ich Sicherheit für meine Zukunft und kann mich voll und ganz auf den Kampf um den Klassenerhalt konzentrieren."

Energie Cottbus belegt in der Rückrundentabelle Rang vier - sieben Punkte aus drei Spielen hievten die Elf von Trainer Bojan Prasnikar bis auf Rang 14.

Für einen anderen Profi wird das Spiel in Bochum ein ganz besonderes sein. Kapitän Timo Rost absolviert am Samstag sein 118. Erstligaspiel für Cottbus. Damit zieht er an Torwart Tomislav Piplica (117) vorbei und setzt sich an die Spitze.

Skela und Rost sollen das Cottbuser Spiel in Bochum antreiben. "Beide Klubs haben die gleiche Situation. Wir werden auch in Bochum mutig nach vorn spielen", kündigte Bojan Pranikar an. Die beim 2:1 gegen Bremen gesperrten Cagdas Atan und Daniel Ziebig werden in die Startelf zurückkehren.