2. Bundesliga

SPIELBERICHT

SPIELBERICHT

Fortunen-Stürmer Daniel Graf hatte bereits nach vier Minuten, als er alleine auf das Oberhausener Tor zulief, die große Chance, durch ein frühes Tor die Attraktivität des Spiels zu steigern. Doch er scheiterte genauso wie sein Mannschaftskollege Grlic in der elften Minute. Danach gab es in beiden Strafräumen kaum nennenswerte Szenen. Von Oberhausen war nichts zu sehen, ein Spielaufbau fand nicht statt und die einfallslosen hohen Bälle nach vorne waren kein Problem für die Kölner Abwehr. Einzig Luginger konnte sich über rechts ab und an in Szene setzen, aber seine Flanken kamen zu ungenau. Die beiden Stürmer Toborg und Vier waren abgemeldet. Chancen für Köln gab es nur nach Einzelaktionen. Der eingewechselte Catic konnte sich kurz vor Schluss noch einmal durchsetzen, doch Torwart Adler, Oberhausens Bester, hielt den zu schwach geschossenen Ball sicher.

Das Fazit zu diesem äußerst schwachen Spiel lieferten die unzufriedenen Zuschauer: Aufhören!

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

F. Köln

Bobel 3 - Vardanyan 4 , Pashazadeh 4,5, H. Sarpei 4 - A. Lex 4,5 , Lintjens 4,5, Ledwon 4, Tavcar 3,5, Grlic 4,5 - Mousavi 4,5, D. Graf 5

Oberhausen

Adler 2,5 - Backhaus 4, Scheinhardt 4,5, Quallo 4, Drazic 3,5 - Luginger 3,5, J. Hopp 4 , Judt 4,5, Lipinski 4,5 - Vier 4,5 , Toborg 4,5

Schiedsrichter-Team

Florian Meyer Burgdorf

3
Spielinfo

Stadion

Südstadion

Zuschauer

2.000

Von Arno Schmitz