Hamburg/Hoffenheim: Auch Eduardo wird belangt

HSV akzeptiert Olic-Sperre

Fußball, Bundesliga: Ivica Olic

Unfreiwillig verlängerte Winterpause: Ivica Olic wird die ersten beiden Ligaspiele verpassen. imago

Olic wird damit gegen Bayern München (30.01.09, 20.30 Uhr) und beim Karlsruher SC (07.02.09, 15.30 Uhr) fehlen, ferner auch in den nächsten drei Freundschaftsspielen. "Wir akzeptieren das Strafmaß", so Sportchef Dietmar Beiersdorfer auf der Klubwebsite. Olic war bei einem Testspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim (2:0) vor zehn Tagen im Trainingslager in La Manga/Spanien nach einer Prügelei mit dem Hoffenheimer Carlos Eduardo vom Platz gestellt worden.

Bitter für Olic: Der 29-jährige Kroate wechselt im Sommer ablösefrei zum deutschen Rekordmeister, verpasst also das Kräftemessen mit den künftigen Teamkollegen. Im DFB-Pokalspiel am nächsten Dienstag gegen München 1860 darf der Torjäger jedoch mitwirken.

Auch gegen Eduardo wurde eine Zwei-Spiele-Sperre beantragt (plus drei Testpartien), die inzwischen von der TSG bestätigt wurde.

Auch Frings ist betroffen

Torsten Frings von Werder Bremen wurde derweil für drei Testspiele aus dem Verkehr gezogen. Das teilte der DFB am Freitagmittag mit. Der Nationalspieler hatte in der 81. Minute des Bremer Freundschaftsspieles gegen Galatasaray Istanbul am 13. Januar im türkischen Belek die Rote Karte wegen Schiedsrichter-Beleidigung gesehen. Auch dieser Richterspruch wurde vom Verein angenommen.