2. Bundesliga

Viel Arbeit für Hübner

Duisburg: Korzynietz-Wechsel perfekt

Viel Arbeit für Hübner

Viel zu tun im Personalbereich: MSV-Trainer Peter Neururer und Sportdirektor Bruno Hübner.

Viel zu tun im Personalbereich: MSV-Trainer Peter Neururer und Sportdirektor Bruno Hübner. imago

Doch im Kader gibt es nicht nur enttäuschende Profis, sondern auch Spieler, die der Sportdirektor gerne länger bei den "Zebras" sehen würde: Dazu zählen insbesondere die Leihspieler Cedrick Makiadi (Wolfsburg) als bester Torjäger und Markus Brzenska (Dortmund) als Abwehrbollwerk. Hübner will demnach beide halten. Und Makiadi (acht Tore) und Brzenska haben Bereitschaft erklärt, bleiben zu wollen. Damit liegt es aber nun an den abgebenden Vereinen und deren Ablöseforderungen, ob der MSV die Leistungsträger weiter unter Vertrag nehmen kann.

Korzynietz unterschreibt bis 2010

Ein Neuzugang ist derweil unter Dach und Fach: Bernd Korzynietz wechselt zum MSV. Wie die "Zebras" mitteilten, habe der 29-jährige Abwehrspieler den medizinischen Check ohne Probleme bestanden und einen Vertrag bis Juni 2010 unterzeichnet. "Er hat sich zuletzt im Training hervorragend präsentiert und sich schon für die Startformation angeboten", so Trainer Peter Neururer.

Korzynietz war zuletzt im Regionalliga-Team des VfL Wolfsburg nur noch zu zwei Einsätzen gekommen. Für Borussia Mönchengladbach und Arminia Bielefeld hatte er 169 Bundesliga-Einsätze bestritten. Beim MSV kommt er als Alternative zu Tobias Willi in Frage, dessen Knieprobleme Neururer zuletzt Sorgen bereiteten.