Bundesliga Analyse

Bundesliga 1999/00, 22. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag, FC Bayern München - Eintracht Frankfurt 4:1 (1:0)

Zicklers Doppelpack lässt Bayern in Ruhe 100 werden

Rekordmeister Bayern München kann seinen 100. Geburtstag am Sonntag in aller Ruhe feiern. Die Bayern machten sich zu ihrem Jubiläum selbst das schönste Geschenk: Mit 4:1 (1:0) gegen Eintracht Frankfurt untermauerten sie ihre souveräne Tabellenführung . Drei Tage vor dem Champions League-Spiel bei Real Madrid (Dienstag) schossen Zickler (34. und 63.), Sergio (46., Foulelfmeter) und der eingewechselte Elber (85.) die Tore für die Münchner. Für die keineswegs enttäuschende Eintracht hatte Reichenberger (49. ) zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzt. Nach zuletzt drei Siegen in Folge unter ihrem neuen Trainer Felix Magath starteten die Hessen vor 45.000 Zuschauern im Olympiastadion schwungvoll, attackierten die Bayern früh und hätten bereits in der fünften Minute in Führung gehen müssen: Marco Gebhardt zielte aus rund zehn Metern jedoch knapp am Tor von Oliver Kahn vorbei. Die Bayern, die mit Jens Jeremies auf der Libero-Position begannen, fanden erst nach zehn Minuten zu ihrem Rhythmus. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich phasenweise ein offener Schlagabtausch. Nach einer 15-minütigen “Auszeit“ beider Mannschaften fiel dann die Führung für den Deutschen Meister wie aus heiterem Himmel: Nach einer zu kurzen Kopfballabwehr von Ralf Weber beförderte Alexander Zickler mit einem Fallrückzieher den Ball ins Netz. Sekunden nach Wiederbeginn mussten die Frankfurter erneut einen Rückschlag verdauen. Nach einem Rempler von Petr Hubtchev an Zickler entschied der Schiedsrichter Hellmut Krug auf Elfmeter, den Paulo Sergio zum 2:0 verwandelte. Die Mannschaft von Felix Magath ließ sich dadurch allerdings nicht beeindrucken und versuchte weiter das Spiel zu drehen. Auch nach dem 3:1 durch Zickler, den Effenberg glänzend bediente, gaben sich die Frankfurter nicht auf und hatten noch durch Reichenberger (64.) und Salou gute Einschussgelegenheiten.

Analyse mit Noten folgt am Sonntagabend

Spieler des Spiels

Alexander Zickler Sturm

1,5
Spielnote

2,5
Tore und Karten

1:0 Zickler (34', Rechtsschuss)

2:0 Paulo Sergio (46', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Zickler)

2:1 T. Reichenberger (49', Rechtsschuss)

3:1 Zickler (63', Rechtsschuss, Effenberg)

4:1 Elber (85', Rechtsschuss)

Bayern

Kahn 2,5 - Babbel 3, Kuffour 2,5 - Salihamidzic 3, Jeremies 3,5, Tarnat 3,5, Fink 2,5 , Effenberg 2,5 - Paulo Sergio 2,5 , Zickler 1,5 , Santa Cruz 3

Frankfurt

Heinen 2 - Kutschera 4, Hubchev 5, Schur 4,5 - R. Weber 4, Mutzel 4,5 , Gebhardt 3,5, Sobotzik 5, Heldt 4,5 - T. Reichenberger 3,5 , Salou 4,5

Schiedsrichter-Team

Hellmut Krug Gelsenkirchen

4,5
Spielinfo

Stadion

Olympiastadion

Zuschauer

45.000

Der 22. Spieltag im Überblick