Bundesliga Analyse

Bundesliga

Stuttgarter wachten zu spät auf

Bundesliga, 18. Spieltag: Werder Bremen - VfB Stuttgart 2:1 (2:0)

Stuttgarter wachten zu spät auf

Nach einem nicht unverdienten 2:1-Erfolg steht der SV Werder Bremen mit 29 Punkten auf Platz vier der Tabelle. Die Bremer, die alle sechs Vorbereitungsspiele verloren hatten, waren 60 Minuten lang die spielbestimmende Mannschaft, verpassten aber, mit dem entscheidenden dritten Treffer das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden.

Die Gastgeber gingen bereits in der 6. Minute in Führung: Bernhard Trares zirkelte einen direkten Freistoß aus 25 Metern zu seinem ersten Saisontreffer an Freund und Feind vorbei ins rechte Eck, wobei Stuttgarts Keeper Wohlfahrt nicht sehr glücklich aussah. Nur sieben Minuten später das 2:0: Andreas Herzog hämmerte einen Freistoß aus 17 Metern unhaltbar in den Stuttgarter Kasten.

Nach einer Stunde versuchte Ralf Rangnick mit einer dreifachen Auswechslung das Spiel noch zu wenden. Zumindest ein Teilerfolg stellte sich prompt ein: Der für Balakov eingewechselte Krisztian Lisztes verkürzte per abgefälschtem Freistoß auf 2:1. Durch die Stuttgarter Elf ging nun noch einmal ein Ruck. Sie wirkte nun wesentlich munterer und drängte auf den Ausgleich. Die Bremer können sich nicht zuletzt bei Ihrem Keeper Rost bedanken, dass sie den knappen Sieg über die Zeit retteten: In der 86. Minute konnte er erst gegen Gerber und im Nachschuss gegen Kuka klären.

Analyse mit Noten folgt am Sonntag

Spieler des Spiels

Andreas Herzog Mittelfeld

2
Spielnote

3
Tore und Karten

1:0 Trares (6', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

2:0 A. Herzog (13', direkter Freistoß, Linksschuss)

2:1 Lisztes (68', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

Bremen

Rost 2 - Tjikuzu 3, Baumann 2,5, Julio Cesar 2,5, Wiedener 3,5 - Frings 2,5, Trares 3 , Eilts 3,5 , A. Herzog 2 - Pizarro 4 , Ailton 3,5

Stuttgart

F. Wohlfahrt 3,5 - Thiam 3, Berthold 3 , Bordon 2,5, T. Schneider 4,5 - Soldo 4, R. Pinto 5, Balakov 4 , Gerber 4 - Dundee 4,5, Ganea 5

Schiedsrichter-Team

Dr. Franz-Xaver Wack Biberbach

2,5
Spielinfo

Stadion

Weser-Stadion

Zuschauer

26.000

Der 18. Spieltag im Überblick