Bundesliga Analyse

Bundesliga

Effenberg rettete die Bayern in der Schlussminute

Bundesliga, 7. Spieltag: Schalke 04 - Bayern München 1:1 (0:0)

Effenberg rettete die Bayern in der Schlussminute

Spieler des Spiels

Gerald Asamoah Sturm

2,5
Spielnote

3,5
Tore und Karten

1:0 Wilmots (51', Linksschuss, Thon)

1:1 Effenberg (90', Linksschuss, Jancker)

Schalke

Schober 3 - Eigenrauch 2,5, Waldoch 3,5, Nemec 4 - Thon 2,5, Alpugan 3,5, Oude Kamphuis 4, van Kerckhoven 4,5, Wilmots 3,5 - Asamoah 2,5, E. Sand 5

Bayern

Kahn 3 - Babbel 3, Matthäus 3,5 , Kuffour 4,5 - Fink 4, Salihamidzic 4 , Lizarazu 4,5 , Effenberg 3 - Wiesinger 5 , Santa Cruz 5 , Jancker 3

Schiedsrichter-Team

Hartmut Strampe Handorf

5
Spielinfo

Stadion

Parkstadion

Zuschauer

62.109 (ausverkauft)

Der FC Bayern kam im ausverkauften Gelsenkirchener Parkstadion mit einem „blauen Auge“ davon. Nachdem der FC Schalke 04 lange wie der sichere Sieger aussah, sicherte Kapitän Stefan Effenberg dem Meister in der Schlussminute wenigstens noch einen Punkt. Vor der Pause hatten die Münchner Glück, dass Lothar Matthäus nach einem Foul an dem alleine durchbrechenden Gerald Asamoah nur die Gelbe Karte sah. Kurz nach dem Wechsel gingen die „Königsblauen“ durch Marc Wilmots mit 1:0 in Führung (52.). Der Belgier lief alleine auf das von Oliver Kahn gehütete Bayern-Tor zu und ließ dem Nationaltorhüter keine Chance. Erst nachdem Bayern-Trainer Hitzfeld mit Elber und Scholl neue Offensiv-Kräfte ins Spiel brachte, kamen die Münchner auch zu Torchancen. Trotz Unterzahl nach dem Platzverweis gegen Sammy Kuffour (79.) gelang Stefan Effenberg noch der glückliche Ausgleich.