Bundesliga Analyse

Bundesliga

VfB landete ersten Saisonsieg

Bundesliga, 5. Spieltag, VfB Stuttgart - MSV Duisburg 4:2 (2:1)

VfB landete ersten Saisonsieg

Spieler des Spiels

Ioan Viorel Ganea Sturm

1,5
Spielnote

4
Tore und Karten

1:0 Bordon (18', Linksschuss)

1:1 Hirsch (31', Linksschuss)

2:1 Ganea (45', Kopfball, Thiam)

2:2 Beierle (63', Rechtsschuss, M. Zeyer)

3:2 Ganea (75', Linksschuss, Soldo)

4:2 Tøfting (77', Eigentor)

Stuttgart

Hollerieth 5 - Thiam 3, Berthold 3 , Bordon 3 , J. Keller 4 - Soldo 2 , R. Pinto 3, Carnell 4 , Balakov 3,5 - Dundee 5 , Ganea 1,5

Duisburg

Menger 4 - Emmerling 4,5, M. Kovacevic 5, Wohlert 4 - Hoersen 4,5 , M. Schneider 3,5, Hirsch 4 , Tøfting 3,5 , Osthoff 4 , M. Zeyer 3,5 - Beierle 3,5

Schiedsrichter-Team

Alfons Berg Konz

2
Spielinfo

Stadion

Gottlieb-Daimler Stadion

Zuschauer

18.000

Zwei Treffer von Viorel Ganea sorgten dafür, dass der VfB Stuttgart die "Rote Laterne" an den MSV Duisburg abgeben konnte. Der rumänische Nationalspieler erzielte beim 4:2 (2:1)-Erfolg der Schwaben jeweils die Führung zum 2:1 (44.) und zum 3:2. (75.). Die weiteren Tore für Stuttgart erzielten Marcelo Bordon mit einem fulminanten Freistoß (18.) und der Duisburger Stig Töfting mit einem Eigentor in der 77. Minute. Zwischenzeitlich hatten Dietmar Hirsch (30.) und der Ex-Stuttgarter Markus Beierle (59.) zweimal für die "Zebras" ausgleichen können. Für den VfB war es der erste Sieg in der laufenden Saison. VfB-Trainer Rangnick hatte kurzfristig für den im Abschlusstraining verletzten Torhüter Franz Wohlfahrt (Bänderdehnung) Reservekeeper Achim Hollerieth in die Anfangsformation berufen. Der Nummer zwei im VFB-Gehäuse unterlief beim Freistoß-Treffer von Dietmar Hirsch ein kapitaler Fehler, als er den harmlos getretenen Ball durch die Beine rutschen ließ.