Bundesliga

VfB bezwingt Ajax

Testspiele am Samstag: Donovan feiert Debüt

VfB bezwingt Ajax

Fußball, Bayern München: Landon Donovan

Winter-Neuzugang Landon Donovan feierte ein erfolgreiches Debüt im Bayern-Dress. picture-alliance

Beim 3:2 (1:1)-Erfolg des FC Bayern München über Al Jazeera Club feierte Winter-Neuzugang Landon Donovan sein Debüt. Der 26-Jährige zeigte bei seinem ersten Auftritt im Bayern-Trikot eine gute Leistung und war an zwei Toren beteiligt. Al Jazeera Club ging durch den ehemaligen Wolfsburger Fernando Baiano (4.) in Führung, doch Bastian Schweinsteiger (31.) und Daniel van Buyten (47.) sorgten für das 2:1 für den FCB. Der Belgier sorgte dann aber mit einem Eigentor für den zwischenzeitlichen Ausgleich (75.), ehe Klose mit einem überlegten Heber in der Nachspielzeit für das 3:2 sorgte (90. + 2.).

Die Bayern hatten den Tabellenführer der ersten Liga der Vereinigten Arabischen Emirate zumeist im Griff. Erst als Klinsmann nach der Pause insgesamt neun Spieler austauschte gab es einen Bruch im Spiel. Der Bayern-Coach zog am Samstag ein positives Fazit des Trainingslagers: "Die Jungs haben in den letzten Tagen sehr, sehr hart gearbeitet. Alle haben sehr gut mitgezogen."

Am Montag steht in Jeddah (Saudi-Arabien) das nächste Testspiel gegen Al Wheda auf dem Programm. Die Bayern eröffnen die Rückrunde am 30. Januar gegen den Hamburger SV.

Auch Hertha BSC feierte einen Sieg. Die Hauptstädter gewannen gegen den polnischen Klub Flota Swinemünde mit 3:1 (1:1). Die Tore für das Team von Trainer Lucien Favre erzielten Amine Chermiti (3.), Raffael (78.) und Sascha Bigalke (80.). Der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer Swinemündes gelang Piotr Dziuba (11.).

Beim souveränen 3:0 (1:0)-Erfolg bei Zweitligist VfL Osnabrück konnte Dieter Hecking, Trainer von Hannover 96, Michael Tarnat begrüßen. Der 39-Jährige feierte nach rund zehn Monaten Verletzungspause (u. a. Muskelbündelriss im Oberschenkel) ein erfolgreiches Comeback. Die Tore vor rund 1600 Zuschauern erzielten Jan Rosenthal (9.), Mikael Forssell (49.) und Bastian Schulz (80.).

Fußball, VfB Stuttgart: Thomas Hitzlsperger gegen Eyong Enoh

Voller Einsatz: Stuttgarts Thomas Hitzlsperger (ob.) gegen Amsterdams Eyong Enoh. picture-alliance

Einen Achtungserfolg konnte der VfB Stuttgart feiern. Die Schwaben gewannen gegen den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam it 3:2 (3:1). Für das Team von Teamchef Markus Babbel trafen in Ferreiras (Portugal) Martin Lanig (21.), Julian Schieber (29.) und Thomas Hitzlsperger (40.). Vor 1500 Zuschauern trafen für Ajax Luis Suarez (23.) und Dario Cvitanich (64.). Babbel schonte unter anderem sein Sturmduo Mario Gomez und Cacau, auch Jung-Nationalspieler Serdar Tasci kam nicht zum Einsatz.

Eine 1:2-Niederlage musste Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg hinnehmen. Der Sieg des Zweitligisten war verdient, da Freiburg die bessere Spielanlage präsentierte. Für den BVB traf Yasin Öztekin, für den SCF waren Ivica Banovic und Suat Türker erfolgreich.

Zum Auftakt des internationalen Turniers auf Zypern kam Energie Cottbus nicht über ein 2:2 (0:1) gegen Alemannia Aachen hinaus. In der teilweise ruppig geführten Partie gelang Stiven Rivic per Strafstoß in der Nachspielzeit der späte Ausgleich für die Lausitzer. Neben Rivic traf Iliev (56.) für Energie, für die Alemannia netzten Nemeth (27.) und Daun (66.) ein.

Werder Bremen musste bei seinem ersten Testspiel im Trainingslager in der Türkei im Rahmen des Radyspor Cup in Antalya eine 0:1-Niederlage gegen Bursaspor einstecken.

Den Hanseaten war während der auf schwachem Niveau stehenden Begegnung anzumerken, dass sie erst seit sechs Tagen wieder im Training sind. Gegen die ohne die Stammkräfte Frings, Özil und Pizarro angetretene Schaaf-Elf hatten die Türken während der gesamten 90 Minuten Vorteile und ein deutliches Chancenplus. Das Siegtor für den Tabellen-Neunten der ersten türkischen Liga erzielte Sercan Yildirim in der 86. Minute.

Neben dem SC Freiburg überraschte von den Zweitligisten am Samstag auch noch der 1. FC Kaiserslautern. Die Pfälzer gewannen gegen den österreichischen Meister Rapid Wien mit 2:0 (1:0). Beide Tore für das Sasic-Team erzielte Angreifer Srdjan Lakic (26., 55.). Der FC Ingolstadt musste sich dagegen gegen die SpVgg Unterhaching mit einem 2:2 (1:1) begnügen.