DFB-Pokal Analyse

DFB-Pokal

Die Analyse: Pflipsen traf zweimal

Die Analyse: Pflipsen traf zweimal

Cottbus: Piplica - Hoßmang - Amadou, Schröder - Vata, Miriuta, Heidrich, Irrgang, Wawrzyczek - Rath, Jovic - Trainer: Geyer.

Mönchengladbach: Enke - Asanin, Andersson, Schneider - Deisler, Hausweiler, Pflipsen, Witeczek, Ketelaer - Pettersson, Polster - Trainer: Rausch.

Eingewechselt: 46. Vural für Schröder, 70. Labak für Jovic, 82. Kipre für Miriuta - 82. Wynhoff für Petersson, 86. Hagner für Ketelaer.

Tore: 0:1 Polster (10.), 1:1 Heidrich (14.), 1:2 Pflipsen (79.), 1:3 Ketelaer (86.), 2:3 Heidrich (87., Foulelfmeter), 2:4 Pflipsen (90.) SR: Wagner (Hofheim) Zuschauer: 11 363 Gelbe Karten: Schröder, Hoßmang - Pflipsen, Ketelaer, Polster. Besonderes Vorkommnis: Enke hält Handelfmeter von Wawrzyczek (67.).

In Cottbus hofften alle Beteiligten auf ein ähnliches Pokalwunder wie 1997, als die Cottbuser bis ins DFB-Pokalfinale vorstießen. Möglich schien das auch von der Papierform her. Borussia Mönchengladbach schien nach dem 1:3 zuletzt bei 1860 München nicht unverwundbar. Deshalb auch das Bemühen der Gastgeber, vom Anpfiff weg Druck zu machen und möglichst ein schnelles Führungstor zu erzielen. Das Tor kam auch recht schnell, wenn auch auf der anderen Seite. Routinier Polster nutzte seine Kopfballchance nach zehn Minuten entschlossen. Der Gastgeber war jedoch keineswegs geschockt, und schon in der 14. Minute traf Heidrich ebenfalls per Kopf. Während Cottbus ziemlich ungestüm seine Angriffe vortrug, atmeten die Gladbacher Aktionen Ruhe und Übersicht. Trotzdem hätte das Spiel zugunsten von Energie kippen können. Dann nämlich, wenn Wawrzyczek in der 67. Minute den Strafstoß nach einem Handspiel von Martin Schneider im Kasten des guten Enke untergebracht hätte. Von da an allerdings spürten die Gladbacher, daß sie wohl noch einen Zahn zulegen mußten, um eine Runde weiter zu kommen. Die Treffer von Pflipsen und Ketelaer besiegelten das Pokalschicksal der Cottbuser, wenn der Gastgeber auch durch einen erneuten Strafstoß (von Schneider an Rath verwirkt) noch einmal verkürzen konnte. Erneut Pflipsen setzte den Schlußpunkt unter eine farbige Pokalpartie.

Tore und Karten

0:1 Polster (10')

1:1 Heidrich (14')

1:2 Pflipsen (79')

1:3 Ketelaer (86')

2:3 Heidrich (87', Foulelfmeter)

2:4 Pflipsen (90')

Cottbus

Piplica - Hoßmang , Amadou , Ra. Schröder - R. Vata , Miriuta , Heidrich , Irrgang , Wawrzyczek - M. Rath , M. Jovic

Gladbach

Enke - Asanin , Andersson , M. Schneider - Deisler , Hausweiler , Pflipsen , Witeczek , Ketelaer - Pettersson , Polster

Schiedsrichter-Team

Lutz Wagner Kriftel

Spielinfo

Stadion

Stadion der Freundschaft

Zuschauer

11.363

Frank Kastell