Regionalliga

Stachnik hält Lautern an der Spitze

FCK II - Trier: Basler-Elf verschläft Start

Stachnik hält Lautern an der Spitze

Alois Schwartz

Bleibt mit dem FCK in der Erfolgsspur: Trainer Alois Schwartz. imago

"Nach dem Treffer haben wir uns zu stark zurückgezogen", meinte Schwarz. Dennoch war der Sieg insgesamt verdient. Der FCK baute damit seine glänzende Heimbilanz aus und verbucht nun im Fritz-Walter-Stadion bei nur zwei Gegentoren aus acht Partien 20 Punkte. Einziger Wermutstropfen: Abwehrspieler Bartosz Broniszewski (20, Riss der Syndesmose) fällt bis 2009 aus.

Trier enttäuschte nicht und setzte die Lauterer insbesondere in den ersten 20 Minuten nach dem Seitenwechsel unter Druck. Die Eintracht konnte jedoch die Feld- überlegenheit nur selten in Torchancen ummünzen. Mario Basler, der den gelb-rot-gesperrten Dingels durch Hesslein ersetzte, analysierte: "Wir haben die ersten 15 Minuten verschlafen. Danach haben wir uns ein Plus an Spielanteilen erkämpft."

Dominic Bold