Karlsruher SC: Kapitän fehlt gegen Dortmund

Franz leidet weiter

Maik Franz fehlt dem Karlsruher SC auch im Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund.

Kapitän von Bord: Maik Franz fehlt dem KSC auch gegen Borussia Dortmund. getty

Seit sieben Spielen wartet der Karlsruher SC auf einen dreifachen Punktgewinn in der Fußball-Bundesliga. Die Folge: Die Badener sind auf den drittletzten Tabellenplatz abgestürzt.

Franz war schon in den drei zurückliegenden Partien nicht mit von der Partie. Beim 0:3 im Heimspiel am 10. Spieltag gegen Schalke 04 hatte er die Gelb-Rote Karte gesehen, fehlte danach beim 1:4 in Hoffenheim gesperrt. Die Fersenverletzung verhinderte anschließend eine Rückkehr auf den Platz. Der KSC holte ohne Franz, den jeweils Martin Stoll vertrat, einen Punkte beim 3:3 gegen Bayer Leverkusen. Zuletzt in Cottbus (0:1) ging die Elf von Trainer Edmund Becker jedoch leer aus.

Maik Franz (27) spielt seit 2006 beim KSC, damals war er vom VfL Wolfsburg in den Wildpark gekommen. In der laufenden Spielzeit kam er bislang in neun Ligaeinsätzen (ein Tor gegen Frankfurt) auf eine kicker-Durchschnittsnote von 3,67. Sein Vertreter Martin Stoll konnte nicht überzeugen (kicker-Notenschnitt 5,0). Neben Franz oder Stoll spielte im bisherigen Saisonverlauf stets der frühere Rostocker Tim Sebastian (kicker-Durchschnittsnote 3,88).