eSport

FUT Esports holt sich den Valorant Regional EMEA-Titel

Aufholjagd im Finale endet erfolgreich

50.000 Euro Preisgeld: FUT holt sich den Valorant Regional EMEA-Titel

FUT Esports triumphierten durch eine spektakuläre Aufholjagd.

FUT Esports triumphierten durch eine spektakuläre Aufholjagd. FUT Esports

Das Team aus Istanbul hatte sich auf dem Weg zum Titel bereits in der Gruppenphase als einer der Favoriten hervorgetan: Mit zwei Siegen gegen die Angry Titans, die als DACH-Regional-Champions teilgenommen hatten, und das Team Falcons zog FUT souverän als Gruppenerster in die Play-offs ein. 

In diesen war die türkische Organisation nach einer Niederlage gegen den späteren Kontrahenten um den Sieg auch von Case Esports nicht zu stoppen - es kam zum Grand Final zwischen FUT und Team Vitality aus Paris. Die Franzosen hatten sich in der Gruppenphase als zweite Mannschaft hinter Case durchgesetzt und anschließend auch die Titans ausgeschaltet. 

Aufholjagd und Revanche gelingen

In einem hochklassigen Endspiel sah es dann zunächst nach einer deutlichen Angelegenheit zu Gunsten Team Vitalitys aus: Mit 13:6 und 15:13 gingen die ersten beiden Maps an die Franzosen. 2:0 hatte es für diese bereits im Best-of-Three des ersten Aufeinandertreffens mit dem Finalgegner geheißen.

Doch im Best-of-Five setzte FUT zur Aufholjagd an. Mit 13:10 und 13:9 schlugen die Gamer vom Bosporus doppelt zurück und retteten sich auf die alles entscheidende fünfte Map, auf der schließlich der folgenreiche Schlag gelang. Vitality musste sich mit 2:3 nach Maps geschlagen geben, das Preisgeld von 50.000 Euro ging an FUT. 

Matti Jansen

Reichlich Cash angesammelt - Diese Frauen mischen den eSport auf