Basketball

46ers kündigen rechtliche Schritte an

Gießen fordert Korrektur der Abschlusstabelle

46ers kündigen rechtliche Schritte an

Giessen 46ers

Sportlich ist man abgestiegen, wie diese Nelken in Gießen symbolisieren. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt. imago

Dies ließ der Traditionsverein in einer Pressemitteilung am Freitag wissen. Nördlingen hatte aus finanziellen Gründen zurückgezogen.

Eine Korrektur der Tabelle hätte zur Folge, dass Gießen nicht mehr länger sportlicher Absteiger wäre und wohl 2009/10 in der BBL spielen könnte.

Sollte die BBL wie angekündigt die 46ers in der offiziellen Abschlusstabelle weiter auf Platz 17 führen, wollen die LTi 46ers Einspruch beim BBL-Schiedsgericht einlegen.

"Das Regelwerk, insbesondere die Ausschreibung und die Spielordnung, auf Basis dessen wir den Spielbetrieb der Saison 2008/09 aufgenommen haben, regelt unseres Erachtens den aktuellen Fall in eindeutiger, in der von uns vorgetragenen Weise. Es handelt sich hierbei keineswegs um ein 'Hintertürchen', sondern lediglich um die aus unserer Sicht konsequente Auslegung der entsprechenden Regeln, die für alle Teilnehmer bindend sind", unterstrich 46ers- Geschäftsführer Christoph Syring.

Ferner bewirbt sich Gießen auch um eine Wildcard für die kommende Saison. Die Liga sucht derzeit noch nach einem Nachrücker für Nördlingen. Am 9. Juli soll hier eine Entscheidung gefällt werden. Denkbar ist auch eine Reduzierung auf 17 Vereine.

Bis zum 30. Juni können sich Bewerber bei der Liga-Zentrale in Köln melden. Auch die sportlich abgestiegenen Eisbären Bremerhaven haben Interesse angemeldet.