20:59 - 14. Spielminute

Tor 1:0
Grifo

Italien

21:03 - 18. Spielminute

Gelbe Karte (Italien)
d’Ambrosio
Italien

21:12 - 27. Spielminute

Tor 2:0
Bernardeschi

Italien

21:48 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Pessina
für Tonali
Italien

21:48 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Estland)
Lilander
für Teniste
Estland

21:48 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Estland)
Tunjov
für Ainsalu
Estland

21:48 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Estland)
Tur
für Marin
Estland

22:00 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Estland)
Sorga
für Miller
Estland

22:01 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Estland)
Lepik
für Sappinen
Estland

22:13 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Pellegrini
für Emerson
Italien

22:13 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Orsolini
für Bernardeschi
Italien

22:13 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Pellegri
für Lasagna
Italien

22:17 - 75. Spielminute

Tor 3:0
Grifo
Elfmeter,

Italien

22:20 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Estland)
Järvelaid
für Pikk
Estland

22:21 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Estland)
Tunjov
Estland

22:22 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
Calabria
für d’Ambrosio
Italien

22:22 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Italien)
El Shaarawy
für Grifo
Italien

22:28 - 86. Spielminute

Tor 4:0
Orsolini
Elfmeter,

Italien

22:34 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Estland)
Lepik
Estland

ITA

EST

Nationalteams Freundschaftsspiele

Grifos wunderschöner Treffer weist der Squadra Azzurra den Weg

Freiburger trifft erstmals für sein Heimatland - und dann gleich doppelt

Grifos wunderschöner Treffer weist der Squadra Azzurra den Weg

Daumen hoch: Bei Vincenzo Grifo ist die Freude nach dem ersten Treffer für die italienische Nationalmannschaft groß.

Daumen hoch: Bei Vincenzo Grifo ist die Freude nach dem ersten Treffer für die italienische Nationalmannschaft groß. imago images

Ohne Nationaltrainer Roberto Mancini, der sich aufgrund eines positiven Corona-Tests in Rom in Quarantäne befindet, wurde die italienische Elf im ersten Durchgang ihrer Favoritenrolle gerecht. Freiburgs Offensivmann Grifo brachte die Squadra Azzurra nach knapp einer Viertelstunde sehenswert in Führung (14.), ehe Bernardeschi mit einem präzisen Schuss ins kurze Eck erhöhte (27.). Die seit nunmehr 14 Spielen sieglosen Esten waren gegen den Weltmeister von 2006 natürlich vorrangig in der Defensive gefragt (29 Prozent Ballbesitz in den ersten 45 Minuten). Und wenn sich Estland mal am Konterspiel versuchen durfte, fehlte schlichtweg die nötige Qualität. Sirigu, der den italienischen Kasten hütete, musste zu keinem Zeitpunkt wirklich eingreifen - der Pausentee wurde dann wohl zum Aufwärmen benötigt.

Zwei Elfmeter in der Schlussphase machen es deutlich

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Italiener die absolute Ballkontrolle, konnten sich aber lange keine zwingenden Chancen erarbeiten. Zwei Treffer sollte es aber trotzdem noch geben: Grifo durfte bei einem von Gagliardini herausgeholten Strafstoß ran, verwandelte souverän ins obere linke Eck und machte aus dem Premierentreffer kurzerhand den Premieren-Doppelpack. Vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit, Grifo war bereits ausgewechselt, traf auch Joker Orsolini vom Punkt. Estland hingegen konnte in nur einer Szene für ordentlich Betrieb vor dem italienischen Gehäuse sorgen, schlug aber keinen Profit daraus. So stand beim Schlusspfiff des Schiedsrichters das 4:0 für die Gastgeber auf der Anzeigetafel.

Tore und Karten

1:0 Grifo (14')

2:0 Bernardeschi (27')

3:0 Grifo (75', Elfmeter)

4:0 Orsolini (86', Elfmeter)

Italien
Italien

Sirigu - di Lorenzo , d’Ambrosio , Bastoni , Emerson - Tonali , Gagliardini , Bernardeschi , R. Soriano , Grifo - Lasagna

Estland
Estland

Meerits - Teniste , Baranov , Mets , Pikk - Soomets , Ainsalu , Liivak , Miller , Marin - Sappinen

Schiedsrichter-Team

Rade Obrenovic Slowenien

Spielinfo

Stadion

Artemio Franchi

Für die Squadra Azzurra geht es am Sonntag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker) in der Nations League gegen die polnische Nationalmannschaft weiter. Estland tritt am gleichen Tag in Nordmazedonien an, muss aber bereits um 15 Uhr liefern.

Meiste Länderspieltore: Wen CR7 alles hinter sich hat