21:14 - 14. Spielminute

Tor 0:1
T. Hazard
Linksschuss
Vorbereitung Delaney
Dortmund

21:19 - 18. Spielminute

Tor 0:2
Haaland
Rechtsschuss
Vorbereitung Witsel
Dortmund

21:32 - 32. Spielminute

Tor 0:3
Haaland
Linksschuss
Vorbereitung Meunier
Dortmund

22:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Club Brügge)
Balanta
für Vormer
Club Brügge

22:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Bellingham
für Delaney
Dortmund

22:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Reus
für Brandt
Dortmund

22:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Club Brügge)
De Ketelaere
für Lang
Club Brügge

22:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Passlack
für Reyna
Dortmund

22:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Reinier
für Haaland
Dortmund

22:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Morey
für Meunier
Dortmund

22:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Club Brügge)
Krmencik
für Dennis
Club Brügge

22:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Club Brügge)
Schrijvers
für Vanaken
Club Brügge

BRG

BVB

Champions League

Brügge - Dortmund 0:3: BVB übernimmt die Gruppenspitze

Haaland baut imposante Torbilanz aus

Früher Doppelschlag stellt die Weichen: BVB übernimmt die Gruppenspitze

Doppeltorschütze: Erling Haaland bejubelt den ersten von zwei Treffern.

Doppeltorschütze: Erling Haaland bejubelt den ersten von zwei Treffern. imago images

Brügges Trainer Philippe Clement wechselte im Vergleich zum 2:2 zu Hause gegen KV Mechelen auf drei Positionen: Anstelle von Mechele, Okereke und Krmencik starteten Clinton, Diatta und Dennis. Top-Talent De Ketelaere saß zunächst nur auf der Bank.

BVB-Coach Lucien Favre musste auf Abwehrchef Hummels verzichten, der sich beim 2:0-Auswärtssieg bei Arminia Bielefeld leicht verletzt hatte. Für ihn übernahm Witsel den Platz neben Akanji in der Innenverteidigung. Die weiteren Änderungen im Vergleich zum Bielefeld-Spiel: Guerreiro, Dahoud, Reyna und Haaland (zurück nach Knieproblemen) spielten anstelle von Passlack, Bellingham, Sancho und Reus.

Erst Hazard, dann Haaland: BVB stellt früh die Weichen

Gegen durchaus couragierte Belgier geriet der Sieg des BVB nur zu Beginn kurz in Gefahr: Hazard lag nach einer missglückten Kopfballabwehr richtig und blockte so den Abschluss von Lang (5.), Dennis verpasste eine Kopfball-Vorlage von Clinton knapp (11.). Mit der ersten eigenen Gelegenheit ging Dortmund dann aber prompt in Führung - auch wenn Brügges Schlussmann entscheidend mithalf: Mignolet verschätzte sich bei einer Delaney-Flanke, sodass Hazard dahinter per Direktabnahme zur BVB-Führung traf (14.).

Spieler des Spiels
Borussia Dortmund

Erling Haaland Sturm

2
Spielnote

Der BVB stand früh als Sieger fest, so schwach präsentierte sich der Club Brügge. Spannung kam so nicht auf. Im Gegenteil: Nach der Pause plätscherte das Spiel nur noch dahin.

3,5
Tore und Karten

0:1 T. Hazard (14', Linksschuss, Delaney)

0:2 Haaland (18', Rechtsschuss, Witsel)

0:3 Haaland (32', Linksschuss, Meunier)

Club Brügge
Club Brügge

Mignolet 5 - Clinton 5, Kossounou 5, Deli 5, Sobol 5 - Vormer 4,5 , Rits 4,5, Vanaken 4,5 - Lang 5 , Dennis 4,5 , Diatta 4

Borussia Dortmund
Dortmund

Bürki 2,5 - Meunier 2,5 , Witsel 2,5, Akanji 2, Guerreiro 3 - Dahoud 2, Delaney 3 , Reyna 3 , Brandt 3 , T. Hazard 2,5 - Haaland 2

Schiedsrichter-Team
Damir Skomina

Damir Skomina Slowenien

3
Spielinfo

Stadion

Jan Breydel

Mit diesem Treffer kippte die Partie klar in Richtung der Dortmunder, die nur kurze Zeit später bereits die Weichen auf Sieg stellten: Witsel köpfte die Kugel nach einer Ecke in den Fünfmeterraum, wo Haaland zunächst noch aus kurzer Distanz an Mignolet scheiterte, dann aber locker zum 2:0 für den BVB abstaubte (18.).

Brügge spielt nach vorne - aber Haaland schnürt den Doppelpack

Borussia Dortmund durfte über gleich drei Treffer in den ersten 45 Minuten jubeln.

Effizienter erster Durchgang: Borussia Dortmund durfte gleich über drei Treffer in den ersten 45 Minuten jubeln. imago images

Brügge spielte trotz des Doppelschlags weiterhin munter nach vorne und verzeichnete durch Vormer eine gute Gelegenheit, Bürki parierte den Schlenzer des Kapitäns stark (23.). Allerdings ließen die Belgier durch ihre offensive Ausrichtung den Dortmundern auch immer wieder Raum - und den nutzten diese eiskalt aus. Zunächst scheiterte Haaland mit einem Flachschuss noch an Mignolet (30.), wenige Momente später jubelte der Norweger dann aber doch zum zweiten Mal: Dahoud hob den Ball perfekt in den Strafraum auf den eingelaufenen Meunier, dessen Querpass Haaland nur noch über die Linie drücken musste - ein klasse Spielzug und bereits das 14. Tor im elften Champions-League-Spiel für den BVB-Knipser (32.).

Die Borussia war in den ersten 45 Minuten zwar nicht so drückend überlegen, wie es das Ergebnis ausdrückte, aber das deutlich abgeklärtere Team. Dennoch verkaufte sich Brügge ein wenig unter Wert, zumal Sobol noch eine weitere Gelegenheit auf das 1:3 verpasste (36.).

Gruppe F, 3. Spieltag

Auslaufen schon nach der Pause: BVB im Energiesparmodus

Mit der hohen Pausenführung im Rücken schaltete der BVB bereits früh in den Verwaltungs-Modus - auch weil Brügges Engagement im Vergleich zum ersten Durchgang etwas nachließ. Die Gastgeber kamen zwar immer wieder zu Abschlüssen wie durch Dennis (56.), Kossounou (57.) und Vormer (65.) oder Schrijvers (86.), wirklich fürchten musste sich die Favre-Elf aber zu keinem Zeitpunkt mehr. Dortmund hatte relativ wenig Schwierigkeiten, die Bemühungen der Belgier zu verteidigen, tat selbst aber auch wenig in Richtung Tor Nummer vier. Bei der einzigen vorzeigbaren Gelegenheit des zweiten Durchgangs verpasste Hazard eine Haaland-Hereingabe knapp (76.).

Am Ende dürfte bei den Schwarz-Gelben keiner so wirklich etwas gegen die vergleichsweise ereignislosen zweiten 45 Minuten gehabt haben, der BVB konnte so Kräfte für den Bundesliga-Kracher gegen den FC Bayern am Samstag (18.30 Uhr) sparen. Ebenfalls positiv: Da Lazio Rom zuvor bei Zenit St. Petersburg nur 1:1 gespielt hatte, übernimmt Dortmund die Führung in der Vorrundengruppe F. Brügge, das auf Rang drei abrutscht, spielt am Sonntag (16 Uhr) auswärts bei KV Oostende.

Bilder zur Partie Club Brügge - Borussia Dortmund