Serie A Spielbericht
18:14 - 13. Spielminute

Tor 0:1
Ibrahimovic
Linksschuss
Milan

18:14 - 13. Spielminute

Foulelfmeter
Ibrahimovic
verschossen
Milan

18:17 - 16. Spielminute

Tor 0:2
Ibrahimovic
Rechtsschuss
Milan

18:23 - 22. Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Kjaer
Milan

18:30 - 29. Spielminute

Tor 1:2
R. Lukaku
Linksschuss
Inter

18:47 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Kessié
Milan

19:20 - 60. Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Ibrahimovic
Milan

19:22 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Krunic
für Rafael Leao
Milan

19:23 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Samu Castillejo
für Saelemaekers
Milan

19:24 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
Brozovic
Inter

19:26 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Milan)
Trainer Pioli
Milan

19:28 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
Eriksen
für Brozovic
Inter

19:29 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
Vidal
Inter

19:43 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
Hakimi
Inter

19:44 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Inter)
A. Sanchez
für Vidal
Inter

19:44 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Inter)
Trainer Conte
Inter

19:47 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Tonali
für Kessié
Milan

INT

MIL

Serie A

Derbysieg: Milan bleibt nach Zlatan Ibrahimovics Doppelpack makellos

Serie A, 4. Spieltag

Derbysieg: Milan bleibt nach Ibrahimovics Doppelpack makellos

Zlatan Ibrahimovic (Mitte)

Doppelpack beim Derby della Madonnina: Zlatan Ibrahimovic trifft per Elfmeter-Nachschuss. imago images

Inter-Coach Antonio Conte hatte im Vergleich zum 1:1 bei Lazio drei Neue in seiner Anfangsformation: Für Skriniar, Bastoni und Gagliardini kamen d'Ambrosio, Kolarov und Brozovic zum Zug.

Bei Milan drehte Trainer Stefano Pioli nach dem 3:0 gegen Spezia Calcio mit fünf Veränderungen kräftig am Personalkarussell: Romagnoli, Bennacer, Kessié, Calhanoglu sowie Ibrahimovic nach überstandener Coronaerkrankung erhielten anstelle von Gabbia, Krunic, Tonali, Brahim Diaz und Colombo das Startelfmandat.

Serie A - Highlights by DAZN

Elfmeter-Nachschuss, Stürmer-Näschen: Ibrahimovics perfektes Milan-Comeback

alle Videos in der Übersicht

Mit Vorteilen für Inter startete das ewig junge Duell, auch wenn Hakimis Flankenlauf schon nach wenigen Sekunden mehr versprach als die Nerazzurri letztlich an Offensivaktionen zu bieten hatten.

Ibrahimovic: Doppelschlag zum Doppelpack

Milan dagegen schlug nach verhaltenem Beginn gleich zweimal unerbittlich zu: Ibrahimovic enteilte aus abseitsverdächtiger Position der Defensive der Nerazzurri und wurde von Kolarov im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter schoss der Schwede selbst, scheiterte an Handanovic, traf aber im Nachsetzen (13.).

Die AC wusste sich geschickt mit flüssigen Stafetten in Szene zu setzen - perfekt veranschaulicht beim 2:0: Rafael Leao dribbelte nach Calhanoglus Pass und flankte von links ins Zentrum, wo erneut der Schwede freistehend mit Saisontor Nummer vier den Doppelpack schnürte (16.).

Lukaku wie aus dem Nichts

Die Conte-Elf suchte gegen die cleveren Rossoneri zunächst vergeblich einen Offensiv-Schlüssel, die Abwehr von Milan sperrte die Tür rechtzeitig zu und zeigte selbst immer wieder vielversprechende Ansätze. Das 1:2 von Inter kam so wie aus dem Nichts: Lukaku bugsierte Perisics von Donnarumma noch leicht abgelenkte Flanke über die Linie. Ebenfalls viertes Saisontor des Goalgetters und der erste Gegentreffer, den Milan überhaupt schlucken musste (29.).

Inter mit Rückenwind

Bis zum Seitenwechsel agierten beide nun mit offenem Visier - mit Vorteilen für die Nerazzurri, die nach dem Anschlusstor Lunte rochen. Kjaer klärte einen Martinez-Kopfball vor der Linie (32.), Barella schloss zu zentral ab (32.), und Lukakus Kopfball zischte in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs knapp vorbei (45.+2).

Wie schon zu Beginn eröffnete ein Hakimi-Solo Durchgang zwei und Milan hatte Glück, dass im Zentrum kein Inter-Angreifer ran kam (49.). Die Conte-Schützlinge rannten beharrlich an, ohne trotz eines stets präsenten Lukakus zunächst Torgefahr zu entwickeln. Auf der anderen Seite streute der AC den einen oder anderen Konter ein, Rafael Leao verpasste das 3:1 nur um Zentimeter (56.).

Inter rüttelte diese Szene wohl wach, denn binnen zwei Minuten schnupperten Hakimi (59.) und Barella (61.) am Ausgleich, ehe eine zerfahrene Phase folgte.

Tore und Karten

0:1 Ibrahimovic (13', Elfmeter-Nachschuss, Linksschuss)

0:2 Ibrahimovic (16', Rechtsschuss)

1:2 R. Lukaku (29', Linksschuss)

Inter
Inter

S. Handanovic - d’Ambrosio , de Vrij , Kolarov - Hakimi , Barella , Brozovic , Vidal , Perisic - R. Lukaku , L. Martinez

Milan
Milan

G. Donnarumma - Calabria , Kjaer , Romagnoli , Theo - Bennacer , Kessié , Saelemaekers , Calhanoglu , Rafael Leao - Ibrahimovic

Schiedsrichter-Team
Maurizio Mariani

Maurizio Mariani Italien

Spielinfo

Stadion

Giuseppe Meazza

Zuschauer

1.000

Die Kontrahenten waren müde, es fehlte an der Konzentration und zielgerichteten Aktionen, das Niveau sank merklich. Frische Kräfte kamen, auf Seiten von Milan verzog Joker Krunic in aussichtsreicher Position (72.). Auf der Gegenseite leitete der eingewechselte Eriksen eher unabsichtlich eine strittige Szene ein, in deren Folge Lukaku gegen Donnarumma zu Fall kam. Eine eventuelle Elfmeterentscheidung erübrigte sich - der Belgier hatte im Abseits gestanden (74.).

Lukaku verpasst spektakuläres Ende

Viel mehr passierte nicht mehr. Zwar gab Inter nicht auf und mühte sich redlich, musste aber bis in die Nachspielzeit warten, ehe Lukaku mit zwei Chancen (90.+2, 90.+6) - bei der zweiten scheiterte er mit der Hacke an Donnarumma - den Ausgleich verpasste. So mussten die Nerazzurri Milan den Derbysieg überlassen.

Golden Boy 2020: Das sind die 20 Finalisten