3. Liga
3. Liga Analyse
19:07 - 7. Spielminute

Tor 1:0
Janjic
Kopfball
Vorbereitung Sander
Verl

20:06 - 50. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Brünker
für Malachowski
Magdeburg

20:07 - 51. Spielminute

Tor 2:0
Janjic
Rechtsschuss
Vorbereitung Taz
Verl

20:10 - 53. Spielminute

Tor 3:0
Taz
Rechtsschuss
Vorbereitung Yildirim
Verl

20:16 - 59. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Obermair
Magdeburg

20:20 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Pernot
für Sander
Verl

20:21 - 65. Spielminute

Tor 3:1
A. Müller
Rechtsschuss
Vorbereitung Obermair
Magdeburg

20:24 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
L. Sliskovic
für Franzke
Magdeburg

20:30 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (Magdeburg)
Burger
Magdeburg

20:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Stöckner
für Jürgensen
Verl

20:36 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Schwermann
Verl

20:37 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Beck
für Steininger
Magdeburg

20:43 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Verl)
Rabihic
für Taz
Verl

20:51 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Verl)
Pernot
Verl

VER

FCM

3. Liga

Janjics Doppelpack legt Grundstein zum Verler Sieg

Magdeburg wacht zu spät auf und trifft durch Müller

Janjics Doppelpack legt Grundstein zum Verler Sieg

Abgezockt beim 1:0, beinahe artistisch beim zweiten Tor: Zlatko Janjic.

Abgezockt beim 1:0, beinahe artistisch beim zweiten Tor: Zlatko Janjic. imago images

Verls Trainer Guerino Capretti brachte nach der 1:2-Niederlage in Ingolstadt Jürgensen und Taz anstelle von Stöckner und Rabihic.

Magdeburgs Coach Thomas Hoßmang vollzog im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen Türkgücü München eine Änderung: Bittroff erhielt das Vertrauen, Ernst fehlte im Kader.

Tore und Karten

1:0 Janjic (7', Kopfball, Sander)

2:0 Janjic (51', Rechtsschuss, Taz)

3:0 Taz (53', Rechtsschuss, Yildirim)

3:1 A. Müller (65', Rechtsschuss, Obermair)

SC Verl
Verl

Brüseke 3 - Lang 3, Mikic 2,5, Jürgensen 3 , La. Ritzka 3 - M. Kurt 3, Sander 3 , Schwermann 3 - Yildirim 2,5, Janjic 2 , Taz 2,5

1. FC Magdeburg
Magdeburg

M. Behrens 3,5 - Bittroff 4, Tob. Müller 4,5, Koglin 4,5, Burger 4,5 - Malachowski 4,5 , Jacobsen 4, A. Müller 3,5 - Franzke 4,5 , Obermair 4,5 , Steininger 4,5

Schiedsrichter-Team
Wolfgang Haslberger

Wolfgang Haslberger St. Wolfgang

3
Spielinfo

Stadion

Benteler-Arena

Verl startete offensiv und griffig ins Spiel - und ging früh in Führung: Sanders Rechtsflanke köpft Janjic freistehend in die Maschen. Vom FCM kam hingegen nach vorne wenig bis nichts. Der SCV hatte das Geschehen über weite Strecken bis zur Pause im Griff und wirkte stets gefährlicher. In der 35. Minute prüfte Taz mit einem Linksschuss Behrens im FCM-Kasten, auch Sekunden vor dem Pausenpfiff hatte der Verler im Strafraum den zweiten Treffer auf dem Fuß. Wieder war Behrens zur Stelle, der FCM war mit dem Halbzeitstand noch gut bedient.

3. Liga, 6. Spieltag

Immerhin: Magdeburg rafft sich auf

Wer nach Wiederanpfiff einen offensiveren und giftigeren FCM erwartet hatte, sah sich schnell getäuscht. Nach gut sieben Minuten stand es vielmehr 3:0 für Verl. Zunächst drückte Janjic eine Linksflanke von Taz mit ausgestrecktem Bein ins rechte Eck (51.), gut eine Zeigerumdrehung später vollendete Taz ebenfalls ungedeckt eine Kombination über Janjic und Yildirim zum nächsten Treffer (53.). Und so schien das Spiel jäh zu Gunsten der Ostwestfalen entschieden.

Immerhin: Magdeburg raffte sich nun auf und kam in der 65. Minute zu einem schönen Treffer. Müller veredelte eine schöne Vorarbeit Obermairs auf dem rechten Flügel per Direktabnahme zum 1:3. Es folgte ein kurze schwungvolle Druckphase der Gäste, Brüseke musste gegen Joker Sliskovic per Fußabwehr klären (74.). Im weiteren Spielverlauf erlangte Verl jedoch wieder mehr Kontrolle und ließ durch Ritzka (78.) und Pernot (79.) noch Großchancen zum möglichen 4:1 liegen. Die letzte Chance bot sich FCM-Joker Sliskovic, der tief in der Nachspielzeit eine Direktabnahme an die Latte jagte (90.+4). Am Ende feierten die Ostwestfalen jedoch einen hochverdienten Dreier.

Verl tritt am kommenden Sonntag (13 Uhr) beim 1. FC Saarbrücken an. Magdeburg empfängt am Samstag (14 Uhr) den SV Wehen Wiesbaden.