3. Liga
3. Liga Analyse
14:08 - 7. Spielminute

Tor 0:1
Hobsch
Rechtsschuss
Vorbereitung Y. Deichmann
Lübeck

14:29 - 29. Spielminute

Tor 1:1
Willsch
Linksschuss
Vorbereitung Neudecker
TSV 1860

14:36 - 36. Spielminute

Tor 2:1
Mölders
Rechtsschuss
Vorbereitung Dressel
TSV 1860

15:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Lübeck)
M. Röser
für Hobsch
Lübeck

15:19 - 62. Spielminute

Tor 3:1
Neudecker
Rechtsschuss
Vorbereitung Willsch
TSV 1860

15:23 - 66. Spielminute

Tor 4:1
Lex
Rechtsschuss
TSV 1860

15:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Lübeck)
Steinwender
für Zehir
Lübeck

15:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Pusic
für Lex
TSV 1860

15:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Greilinger
für Neudecker
TSV 1860

15:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Lübeck)
Kircher
für Riedel
Lübeck

15:41 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Ngounou Djayo
für Tallig
TSV 1860

M60

LÜB

3. Liga

Cleverer Sascha Mölders dreht den Spieß für 1860 München um

Klasse-Tore im Grünwalder Stadion

Cleverer Mölders dreht den Spieß für 1860 um

Die Wende im Grünwalder Stadion: Sascha Mölders' Heber findet den Weg ins Tor.

Die Wende im Grünwalder Stadion: Sascha Mölders' Heber findet den Weg ins Tor. imago images

1860-Coach Michael Köllner stellte im Vergleich zum 2:1-Sieg beim FSV Zwickau einmal um: Wein startete für Erdmann.

Lübecks Trainer Rolf Martin Landerl brachte gegenüber dem 1:1 gegen den MSV Duisburg drei Neue: Für Mende, Röser sowie den verletzten Ramaj (Schlüsselbeinbruch) kamen Deters, Hobsch und Neuzugang Zehir zum Zug.

Tore und Karten

0:1 Hobsch (7', Rechtsschuss, Y. Deichmann)

1:1 Willsch (29', Linksschuss, Neudecker)

2:1 Mölders (36', Rechtsschuss, Dressel)

3:1 Neudecker (62', Rechtsschuss, Willsch)

4:1 Lex (66', Rechtsschuss)

1860 München
TSV 1860

Hiller 3 - Willsch 1,5 , Moll 3, Salger 3, Steinhart 2,5 - Wein 3, Tallig 3 , Neudecker 1,5 , Dressel 3, Lex 2 - Mölders 2

VfB Lübeck
Lübeck

Raeder 3,5 - Malone 4, Grupe 4, Rieble 4 - Riedel 4 , Boland 4, Thiel 3,5, Deters 3,5, Zehir 4 - Hobsch 3,5 , Y. Deichmann 3,5

Schiedsrichter-Team
Tobias Reichel

Tobias Reichel Stuttgart

2
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Lübeck ergriff nach Mölders Blitzchance (1.) das Zepter, vor allem Deichmann bereitete der Münchner Defensive Probleme. Es war kein Zufall, dass er die Führung des VfB mit einem feinen Pass in die Tiefe vorbereitete - Hobsch tauchte frei vor Hiller auf und vollendete (7.).

Die Löwen reagierten mit verstärkten Offensivbemühungen, eine echte Ausgleichschance blieb aber gegen die kompakte Defensive des Aufsteigers Fehlanzeige. Lediglich Tallig tauchte gefährlich im Sechzehner auf, verzog aber klar (21.).

Wilsch gleicht aus - Mölders ganz clever

Die Köllner-Elf ließ aber nicht locker, der Druck auf das Lübecker Tor nahm zu. Neudecker per Freistoß (26.) und Fernschuss (29.) näherte sich dem Ausgleich an, den dann Wilsch markierte, dessen abgefälschter Linksschuss mit Hilfe der Unterkante der Latte einschlug (29.).

Damit nicht genug: Nachdem Hobschs Treffer für den VfB wohl wegen Abseitsstellung keine Anerkennung gefunden hatte, schlug der TSV im direkten Gegenzug erneut zu: Nach einem weiten Pass sprang der Ball halbrechts im Sechzehner auf - und Mölders hob das Leder gekonnt über Raeder hinweg ins Tor. 2:1, die Pausenführung (36.).

3. Liga, 4. Spieltag

Lübeck kam engagiert aus der Kabine, Willsch verhinderte gegen Deters mit letztem Einsatz den sicher scheinenden Ausgleich (51.). Die Löwen mussten defensiv auf der Hut sein, ließen auch keine weitere Chancen des Kontrahenten zu.

Neudecker vollendet mit der Hacke - Lex nutzt Bolands "Vorlage"

Sie suchten vielmehr selbst die Entscheidung. Lex scheiterte noch knapp (58.), dann aber setzte Neudecker nach Willschs Flankenlauf das nächste Ausrufezeichen in Form eines schönen Tores, als er per Hacke vollendete (62.).

Das dritte Gegentor zog dem VfB den Zahn. Alle Zweifel am Sieg der Löwen beseitigte Lex, der nach unfreiwilliger Vorlage von Boland Richtung eigenes Tor den Verteidigern enteilte und cool zum 4:1-Endstand abschloss (66.).

Am 5. Spieltag reisen die Löwen am Samstag (14 Uhr) zum Gastspiel nach Rostock. Zur gleichen Zeit spielt Lübeck gegen Dynamo Dresden.

Die Trainer in der 3. Liga