3. Liga
3. Liga Analyse
14:14 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Horn
für Litka
Rostock

14:14 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
G. Schulz
für Vollmann
Rostock

14:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Ibrahimaj
für Feigenspan
Uerdingen

14:20 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Kiprit
für Pusch
Uerdingen

14:28 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
F. Wagner
für L. Schneider
Uerdingen

14:32 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Rostock)
Roßbach
Rostock

14:33 - 78. Spielminute

Gelbe Karte (Rostock)
Neidhart
Rostock

14:44 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Uerdingen)
Ibrahimaj
Uerdingen

ROS

KFC

3. Liga

Königshofer verhindert Uerdingens nächsten Rückschlag

Rostock lässt Durchschlagskraft vermissen

Königshofer verhindert Uerdingens nächsten Rückschlag

Ziehen und Zerren - aber kein Sieger in Rostock.

Ziehen und Zerren - aber kein Sieger in Rostock. imago images

Rostocks Trainer Jens Härtel tauschte nach der 0:2-Niederlage in Saarbrücken zweimal Personal aus: Sonnenberg und Litka starteten anstelle von Butzen (angeschlagen, nicht im Kader) und Rother (Bank).

Uerdingens Chefcoach Stefan Krämer nahm im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen den SV Meppen vier Startelf-Veränderungen vor: Schneider, Velkov, Mörschel und Marcussen ersetzten Gnaase (Gelb-Rot-Sperre), Traoré (nicht im Kader), Kiprit und Grimaldi (Bank).

Rostock dominant, aber nicht zwingend genug

Bei perfekten Bedingungen und vor 7500 Fans übernahm Rostock direkt die Spielkontrolle und erarbeitete sich eine Reihe von Chancen. Allerdings ließen die Härtel-Schützlinge trotz phasenweise drückender Dominanz die nötige Durchschlagskraft vermissen. Die beste Möglichkeit des ersten Durchgangs ließ Litka liegen, der kurz vor dem Pausenpfiff freie Schussbahn hatte, jedoch etwas überhastet abzog und deutlich über den Kasten schoss (42.). Vom KFC war im ersten Durchgang offensiv fast nichts zu sehen. Mit 0:0 ging es in die Pause.

3. Liga, 3. Spieltag

Breier scheitert an Königshofer

Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel. Viele Fouls und Fehler auf beiden Seiten führten zu einem zerfahrenen Verlauf. Torchancen waren Mangelware. Erst in der 72. Minute deutete sich mal wieder etwas Gefahr an, doch Riedels Distanzschuss flog deutlich am Kasten vorbei. Wenig später war es Breier, dessen wuchtiger 16-Meter-Schuss abgefälscht wurde (79.). Drei weitere Minuten später war Gäste-Keeper Königshofer dann das erste Mal überhaupt gefordert: Der Schlussmann musste einen Breier-Kopfball sehenswert parieren (82.).

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Hansa Rostock
Rostock

Kolke 3 - Riedel 2, Sonnenberg 2, Roßbach 3 - Neidhart 3,5 , Scherff 3,5, Löhmannsröben 4, Vollmann 4 , Bahn 3,5, Litka 3,5 - Breier 4

KFC Uerdingen 05
Uerdingen

Königshofer 3 - L. Schneider 4,5 , Velkov 4,5, Girdvainis 4, Dorda 3,5 - Albutat 4, Fechner 4, Feigenspan 4 , Pusch 4,5 , Marcussen 3,5 - Mörschel 5

Schiedsrichter-Team
Nicolas Winter

Nicolas Winter Hagenbach

3
Spielinfo

Stadion

Ostseestadion

Zuschauer

7.500 (ausverkauft)

Weil die Gäste auch im zweiten Durchgang offensiv kaum in Erscheinung traten, blieb es am Ende beim 0:0.

Uerdingen trifft am Samstag (14 Uhr) auf Drittliga-Meister Bayern München II, gleichzeitig ist Rostock beim SC Verl zu Gast.

Die Trainer in der 3. Liga