3. Liga
3. Liga Analyse
13:15 - 16. Spielminute

Gelbe Karte (Uerdingen)
Grimaldi
Uerdingen

13:23 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Uerdingen)
Fechner
Uerdingen

13:24 - 25. Spielminute

Tor 1:0
Beister
Rechtsschuss
Vorbereitung Paulsen
Ingolstadt

13:29 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Uerdingen)
Albutat
Uerdingen

14:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Kinsombi
für Ibrahimaj
Uerdingen

14:06 - 49. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Elva
Ingolstadt

14:18 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Kiprit
für Albutat
Uerdingen

14:18 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Gnaase
für F. Wagner
Uerdingen

14:18 - 61. Spielminute

Tor 2:0
Elva
Rechtsschuss
Vorbereitung D. Franke
Ingolstadt

14:18 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Keller
für Gaus
Ingolstadt

14:24 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Sussek
für Beister
Ingolstadt

14:25 - 68. Spielminute

Tor 2:1
Kiprit
Rechtsschuss
Vorbereitung Feigenspan
Uerdingen

14:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Butler
für Kutschke
Ingolstadt

14:41 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Uerdingen)
Velkov
Uerdingen

FCI

KFC

3. Liga

Beister und Elva sichern Ingolstadt den Auftaktsieg

Uerdingen wacht zu spät auf

Beister und Elva sichern Ingolstadt den Auftaktsieg

Torschütze und Ex-Uerdinger Maximilian Beister nach dem Tor zum 1:0.

Torschütze und Ex-Uerdinger Maximilian Beister nach dem Tor zum 1:0. imago images

Ingolstadts Trainer Tomas Oral veränderte seine Elf im Vergleich zum Pokal-Aus gegen Düsseldorf auf zwei Positionen: Beister und Kutschke rückten für Antonitsch und Butler in die Startelf.

Uerdingens Coach Stefan Krämer veränderte sein Team im Vergleich zum letzten Testspiel bei Viktoria Köln einmal: Grimaldi lief für Pusch auf.

Tore und Karten

1:0 Beister (25', Rechtsschuss, Paulsen)

2:0 Elva (61', Rechtsschuss, D. Franke)

2:1 Kiprit (68', Rechtsschuss, Feigenspan)

FC Ingolstadt 04
Ingolstadt

Buntic 3 - Heinloth 3,5, Paulsen 3, Schröck 3,5, D. Franke 3 - Krauße 3,5, Gaus 3,5 , Bilbija 3,5, Elva 3,5 - Beister 2 , Kutschke 3,5

KFC Uerdingen 05
Uerdingen

Königshofer 3,5 - Traoré 3, Fechner 4,5 , Velkov 4,5 , Dorda 3,5 - F. Wagner 4 , Albutat 4 , Feigenspan 4, Mörschel 3,5, Ibrahimaj 4 - Grimaldi 3

Schiedsrichter-Team
Tobias Fritsch

Tobias Fritsch Mainz

2,5
Spielinfo

Stadion

Audi-Sportpark

Zuschauer

2.813

Bereits zu Beginn der Partie gab es zwei Szenen, die Uerdingens Fans kurz den Atem stocken ließen: Nach wenigen Sekunden schoss KFC-Torhüter Königshofer FCI-Stürmer Kutschke den Ball an den Rücken, von wo dieser gefährlich knapp das Tor verfehlte (1.). Nur wenig später setzte Ingolstadts Beister einen Distanzschuss nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei (2.). Der FCI machte früh Druck und verpasste nach einem Missverständnis von Königshofer und Velkov um ein Haar eine weitere gute Chance (5.). Uerdingen tat sich zu Beginn schwer, hatte dann aber eine Doppelchance, in Führung zu gehen: Erst prüfte Dorda Ingolstadts Keeper Buntic, dann zimmerte Mörschel den Nachschuss an den linken Pfosten (12.).

Danach war aber vor allem weiter das Heimteam am Drücker. Beister war nach Kutschke-Vorlage noch nicht zielsicher genug (16.), doch seine nächste Gelegenheit nutzte der Stürmer: Ein von Gaus ausgeführter Freistoß landete am zweiten Pfosten, wo Paulsen die Kugel mit viel Einsatz in die Mitte beförderte. Dort muss Beister aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten - 1:0 (25.). Uerdingen präsentierte sich in der Folge mit mehr Offensivdrang, kam aber gegen die gut stehenden Ingolstädter Defensive nicht durch. Aber auch Ingolstadt hatte vor der Pause nur noch wenige Gelegenheiten: Bilbija per Kopf (36.) und Beister (41.) zielten noch zu ungenau. Besser machte es Franke, der aus der Distanz abzog, aber am glänzend parierenden Königshofer scheiterte (43.).

Nach dem Seitenwechsel blieben gute Gelegenheiten erst einmal Mangelware: Beister vergab die beste Chance, als er aus aussichtsreicher Position das 2:0 liegen ließ (52.). Dieses erzielte dann Elva, der den Fuß in einen Schuss von Franke hielt und so Königshofer keine Chance ließ (61.). Die Zwei-Tore-Führung währte aber nicht lange, denn der eingewechselte Kirpit platzierte einen Schuss nach Feigenspan-Zuspiel im FCI-Tor (68.). Es dauerte aber bis zur 86. Minute, ehe Uerdingen die Chance zum Ausgleich hatte: Feigenspan flankte von rechts auf Kinsombi, der zum Abschluss kommt, aber in Buntic seinen Meister fand. Auf der Gegenseite hätte Paulsen alles klar machen können, doch sein Kopfball landete an der Latte (87.). Den Schlusspunkt setzte Kiprit, der allerdings seinen Schuss rechts neben das Tor setzte (89.).

Der KFC Uerdingen bestreitet zum Abschluss des 2. Spieltags das Montagabendspiel gegen den SV Meppen (19.00 Uhr). Die Schanzer gastieren nächsten Samstag (14.00 Uhr) beim Halleschen FC.