Bundesliga
Bundesliga Liveticker

15:31 - 2. Spielminute

Tor 0:1
Mateta
Rechtsschuss
Vorbereitung Barreiro
Mainz

16:03 - 34. Spielminute

Tor 0:2
Mateta
Rechtsschuss
Vorbereitung Quaison
Mainz

16:09 - 40. Spielminute

Tor 0:3
Mateta
Rechtsschuss
Vorbereitung Boetius
Mainz

16:36 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
Höfler
für Tempelmann
Freiburg

16:53 - 63. Spielminute

Tor 1:3
Petersen
Linksschuss
Vorbereitung Sallai
Freiburg

16:57 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Mainz)
Niakhaté
Mainz

17:00 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Onisiwo
für Quaison
Mainz

17:00 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Kunde
für Fernandes
Mainz

17:10 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Ji
für Mateta
Mainz

17:15 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
Demirovic
für Höler
Freiburg

17:18 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
Til
für Santamaria
Freiburg

17:22 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Kilian
für Barreiro
Mainz

SCF

M05

Petersen Petersen
Linksschuss, Sallai
63'
1
:
3
0
:
3
40'
Mateta Mateta
Rechtsschuss, Boetius
0
:
2
34'
Mateta Mateta
Rechtsschuss, Quaison
0
:
1
2'
Mateta Mateta
Rechtsschuss, Barreiro
Eine verkorkste erste Hälfte kam den SC Freiburg letztlich teuer zu stehen. Lange Zeit fanden die Breisgauer nicht statt und lagen zur Pause mit 0:3 zurück, nach Wiederanpfiff wachte der Sport-Club zwar auf - das war aber zu spät. So feierte Mainz den ersten Saisonsieg und gab die Rote Laterne an Schalke ab.
Abpfiff
90' +3
Demirovic taucht im Strafraum auf, setzt nach und trifft ins Schwarze. Der Treffer zählt aber nicht, weil Zentner die Finger bereits am Ball hatte.
90' +2
Luca Kilian
Leandro Barreiro
Spielerwechsel (Mainz)
Kilian kommt für Barreiro
90' +1
Vier Minuten werden nachgespielt.
88'
Guus Til
Baptiste Santamaria
Spielerwechsel (Freiburg)
Til kommt für Santamaria
Bundesligadebüt für den Niederländer.
87'
Boetius schickt bei einem Konter Onisiwo, der dann mit seinem 16-Meter-Flachschuss an Müller scheitert und so die Vorentscheidung verpasst.
86'
Immer wieder spielen die Freiburger quer, sie haben sehr viel Ballbesitz. Der Weg in den Mainzer Strafraum ist aber versperrt.
84'
Ermedin Demirovic
Lucas Höler
Spielerwechsel (Freiburg)
Demirovic kommt für Höler
83'
Das Bemühen ist den Freiburgern nicht abzusprechen, nur fehlt es aktuell an Durchschlagskraft.
80'
Dong-Won Ji
Jean-Philippe Mateta
Spielerwechsel (Mainz)
Ji kommt für Mateta
76'
Der SC macht Druck, aber die Zeit läuft auch erbarmungslos ab.
72'
Große Chance zum Anschlusstreffer! Sallai kommt zwar an einen scharfen Diagonalpass nicht kontrolliert ran, verschärft den Pass aber noch. Vor der Linie will Öztunali klären, schießt aber den grätschenden Höler an. Der Ball wir abrupt gestoppt, sodass Höler in fünf Meter Torentfernung liegend doch noch zum Schuss kommt - knapp links vorbei.
71'
Onisiwo meldet sich gleich mal mit einem etwas zu hoch angesetzten Schuss aus der zweiten Reihe an.
70'
Karim Onisiwo
Robin Quaison
Spielerwechsel (Mainz)
Onisiwo kommt für Quaison
Auch Lichte wechselt erstmals. Der FSV konnte zuletzt kaum noch für Entlastung sorgen.
70'
Kunde
Edimilson Fernandes
Spielerwechsel (Mainz)
Kunde kommt für Fernandes
68'
Bei der folgenden Ecke landet der Ball über Umwege bei Günter, der aus 16 Metern knapp über den Kasten zieht. Dann fordern die Gastgeber Elfmeter wegen eines vermeintlichen Handspiels von Barreira. Petersen winkt aber zurecht ab, der Arm war am Körper angelehnt.
67'
Grifos abgefälschter Freistoß aus 23 Metern saust ins Toraus.
66'
Moussa Niakhaté Gelbe Karte (Mainz)
Niakhaté
Foul an Sallai.
63'
Nils Petersen 1:3 Tor für Freiburg
Petersen (Linksschuss, Sallai)
Freiburg verkürzt! Sallai zieht aus 20 Metern zentraler Position ab, Zentner lässt den strammen Schuss nur zur Seite prallen. Dort kommt Petersen angerauscht und staubt ab. Nur noch 1:3.
63'
Sallais Flachschuss aus 15 Metern stellt für Zentner kein Problem dar.
60'
Steilpass auf Mateta, der den Turbo zündet, an Müller vorbeiläuft und dann aus extrem spitzem Winkel seinen vierten Treffer des Tages nur knapp verpasst - drüber.
57'
Durchgang zwei kommt ein wenig träge daher, Höhepunkte gab es bislang kaum.
53'
Der Eckball verpufft wirkunglos.
53'
Hack fälscht Santamarias Gewaltschuss aus 40 Metern zur Ecke ab.
49'
Die Freiburger wirken zu Beginn von Hälfte zwei etwas stabiler, Mainz agiert nun aber auch abwartender.
46'
Nicolas Höfler
Lino Tempelmann
Spielerwechsel (Freiburg)
Höfler kommt für Tempelmann
Streich reagiert und bringt mit dem erfahrenen Höfler einen frischen Mann für die Doppel-Sechs. Ob die Lücken im Mittelfeld nun kleiner werden?
Anpfiff 2. Hälfte
45'
Der FSV glänzte mit starkem Pressing und hatte mit Mateta den bisherigen Mann des Tages in seinen Reihen. Der Franzose glänzte mit einem Hattrick, allerdings profitierten die Nullfünfer auch davon, dass sich beim SC immer wieder große Lücken im Mittelfeld auftaten.
Halbzeitpfiff
45' +1
Drei Minuten werden nachgespielt.
45'
Günters Hereingabe von links rutscht durch zu Schmid, der aus spitzem Winkel freie Schussbahn hat, letztlich aber an Zentner nicht vorbeikommt.
44'
Santamaria setzt sich zunächst im Strafraum gut durch, flankt dann aber viel zu weit, sodass eine vielversprechende Chance verpufft. Der SC bleibt aber in Ballbesitz. Das Leder kehrt als Flanke zurück, Petersen geht ihm entgegen, wird von Hack aber entscheidend gestört.
43'
Die Freiburger sind sichtlich verunsichert, nach vorne geht aktuell gar nichts mehr - und Mainz tritt voller Selbstvertrauen auf.
40'
Jean-Philippe Mateta 0:3 Tor für Mainz
Mateta (Rechtsschuss, Boetius)
Boetius packt einen tollen Steilpass in den Lauf von Mateta aus. Der Franzose veredelt diesen anschließend mit einem gekonnten Rechtsschuss ins lange Eck.
37'
Freiburg lässt zu viele Lücken frei und bringt sich so immer wieder selbst in Probleme.
34'
Jean-Philippe Mateta 0:2 Tor für Mainz
Mateta (Rechtsschuss, Quaison)
Quaison hat 22 Meter vor dem Tor viel zu viel Platz - sowohl Tempelmann als auch Santamaria stehen zu weit weg - und lässt eine Fackel los. Müller kann nur prallen lassen, Mateta setzte gut nach und staubt trocken ab - 2:0.
32'
Mainz erwartet den Gegner inzwischen etwas tiefer, will den SC anscheinend locken. Defensiv verkaufen sich die Rheinhessen bislang prima, da fallen dann auch die 77 Prozent Ballbesitz der Freiburger nicht ins Gewicht. Dem SC fehlt es vorne an Präzision.
27'
Nach einer turbulenten Phase hat sich die Partie nun ein wenig beruhigt. Das dürfte auch daran liegen, dass die Rheinhessen aktuell nicht mehr ganz so früh attackieren.
22'
Mal ein Ausrufzeichen der Freiburger, die es einmal schaffen, durch schnelle Kombinationen das gegnerische Pressing auszuhebeln: Sallai marschiert durch die Mitte und nimmt Grifo auf links mit. Der läuft ein paar Meter und zieht dann ab - drüber.
21'
Öztunali kommt über rechts und spielt den kurzen Pass in den Strafraum zu Barreira, der gegen Tempelmann zum Schuss kommt, letztlich aber aus zehn Metern rechter Position nur das rechte Außennetz trifft.
19'
Der FSV hat im Mittelfeld kämpferische Vorteile: Quaison luchst Höler den Ball ab und leitet sofort weiter zu Boetius, der nicht lange fackelt und aus der Distanz abzieht, Müller lässt sich nicht bezwingen.
16'
Äußerst artistisch. mit einem Kopfball kurz über der Grasnarbe, sorgt Niakhaté, dass der Ball in den Reihen der Mainzer bleibt. Etwas später probiert es Fernandes aus der zweiten Reihe. Ihm rutscht der Ball aber etwas über den Spann und saust daher weit am Tor vorbei.
15'
Kein schlechter Versuch von Günter, der nach Doppelpass mit Grifo in der Nähe des linken Fünferecks zum Abschluss kommt - und nur das linke Tornetz trifft.
14'
Nächste Ecke für den Sport-Club, auch die bringt nichts ein.
13'
Die Freiburger bieten defensiv zu viel an, da fehlt es noch offenbar an Abstimmung, vor allem bei gegnerischen Kontern.
12'
Glanzparade von Müller! Brosinski nimmt Schmid den Ball ab, der Abpraller landet bei Mateta, der Fahrt aufnimmt, Heintz austanzt und dann aus spitzem Winkel im Eins-gegen-eins an Müller scheitert.
10'
Erste Ecke für Freiburg, die verpufft aber wirkungslos.
9'
Dicke Chance für Mainz: Mateta taucht im Strafraum auf und hat dort das Auge für Boetius, der seine Chance wittert, dann aber in letzter Sekunde von Heintz noch gestoppt wird.
7'
Schmids Flanke von rechts ist leichte Beute für Zentner.
6'
Freiburg reagiert mit wütenden Angriffen, hohes Pressing und viel Druck der Breisgauer aktuell. Der SC drängt auf den schnellen Ausgleich, kommt aber noch nicht in Abschlussposition.
4'
Entscheidung durch Videobeweis
Das Tor zählt.
3'
Videobeweis
Schiedsrichter Petersen hat offenbar Kontakt mit dem Kölner Keller. Die Szene wird offenbar gegengecheckt. Die Frage: War Matetas Einsatz gegen Santamaria regelkonform? In diesem Zusammenhang dürfte auch ein mögliches Handspiel, der Ball fiel dem Franzosen auf den Arm, dürfte in Augenschein genommen werden.
2'
Jean-Philippe Mateta 0:1 Tor für Mainz
Mateta (Rechtsschuss, Barreiro)
Blitzstart der Mainzer! Mateta setzt sich körperbetont gegen Santamaria durch und initiiert so den Angriff: Boetius leitet weiter zu Barreiro, der dann einen klasse Pass in die Gasse und direkt in den Lauf von Mateta spielt. Der Franzose bedankt sich und lässt im Strafraum im Eins-gegen-eins SC-Keeper Müller keine Chance.
1'
Der Ball rollt.
Anpfiff
15:06 Uhr
Mateta traf schon fünfmal gegen den Sport-Club - bei drei Spielen. Gegen keinen anderen Bundesligaklub traf der Franzose so oft.
15:01 Uhr
Der Sport-Club läuft heute in Sondertrikots mit der Aufschrift "Bolzplatz-Förderer" auf. Dabei handelt es sich um eine limitierte Auflage von Trikots, deren Erlös der Sanierung eines Bolzplatzes helfen soll.
14:52 Uhr
Schiedsrichter Martin Petersen wird die Partie leiten.
14:47 Uhr
Der Mainzer Latza ist übrigens der erste Spieler, der in der laufenden Saison eine Gelb-Sperre absitzen muss - und das am achten Spieltag.
14:46 Uhr
Drei Wechsel gibt es auch bei den Nullfünfern: Hack, Öztunali und Quaison ersetzen Kilian (Bank), Latza (Gelb-Sperre) und Burkardt, der unter der Woche krankheitsbedingt kürzertreten musste und heute gar nicht im Kader steht.
14:42 Uhr
Taktisch ist der Sport-Club heute im 4-4-2 und nicht wie in Leipzig praktiziert im 3-5-2 zu erwarten. Die Breisgauer sind also offensiver ausgerichtet.
14:38 Uhr
Freiburgs Trainer Christian Streich verändert sein Team nach dem 0:3 bei RB Leipzig sowohl personell als auch taktisch: Schmid, Grifo und Petersen spielen anstelle von Kübler (Adduktorenprobleme), Gulde und Höfler (beide Bank).
14:35 Uhr
Das heißt aber auch: Auswärts gab es für die Rheinhessen bislang nichts zu holen. Ändert sich das heute?
14:33 Uhr
Die Breisgauer sind seit mittlerweile sechs Spielen sieglos, während die Nullfünfer beim 2:2 gegen Schalke zumindest mal einen Punkt ergatterten - es war der erste in der laufenden Saison.
14:29 Uhr
Der Sonntag steht im Zeichen des Tabellenkellers. Den Auftakt macht das sieglose Schlusslicht aus Mainz, das bei den ebenfalls nicht sonderlich gut gestarteten Freiburgern (1-3-3) zu Besuch ist.

Tabelle

Platz Verein Spiele Diff. Pkt.
12 TSG Hoffenheim Hoffenheim 8 -1 8
13 Hertha BSC Hertha 8 -3 7
14 SC Freiburg Freiburg 8 -10 6
15 1. FSV Mainz 05 Mainz 8 -11 4
16 Arminia Bielefeld Bielefeld 8 -12 4
17 1. FC Köln Köln 8 -6 3
Tabelle 8. Spieltag

Statistiken

20
Torschüsse
20
122,84 km
Laufleistung
123,45 km
714
gespielte Pässe
274
98
Fehlpässe
89
86%
Passquote
68%
72%
Ballbesitz
28%
Alle Spieldaten