Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Der Karlsruher SC startet mit einem Unentschieden ins Trainingslager

Lorenz und Djuricin treffen für Karlsruhe

KSC startet mit Unentschieden ins Trainingslager

Karlsruher SC

Zum dritten Mal in Folge spielte der KSC um Kyoung-Rok Choi (li.) im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison unentschieden. imago images

Beim Debüt von Trainer Arie van Lent, der in Unterhaching am Dienstag offiziell vorgestellt worden war, erwischten die Badener den besseren Start, schon nach wenigen Minuten erzielte Lorenz die Führung für den KSC (6.).

Lorenz trifft erst das Tor, dann die Latte

Haching hielt gut mit, Chancen und ordentliche Offensivaktionen gab es auf beiden Seiten. So trafen zunächst Hachings Neuzugang Hasenhüttl (9.) auf der einen, kurz darauf erneut Lorenz auf der anderen Seite (17.) jeweils nur den Querbalken.

Ein weiteres Tor war also nur eine Frage der Zeit: In der 25. Spielminute war es dann so weit und Schröter traf nach einem Foul von Pisot an Hufnagel vom Punkt zum Ausgleich.

Zweite Hälfte mit neuem Personal

Aus der Kabine kamen beide Mannschaften mit komplett neuem Personal, wodurch das Niveau der Partie etwas verflachte, Torchancen gab es kaum noch. In der 70. Minute brachte Anspach die van-Lent-Schützlinge dann durchaus verdient in Front, da der KSC das Offensivspiel weitestgehend einstellte.

In den Schlussminuten boten die Badener dann doch noch etwas in der Offensive, Djuricin wurde von Torhüter Kroll von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte zum 2:2 (81.). Danach passierte nichts mehr, es blieb beim gerechten Unentschieden.

Tore und Karten

0:1 M. Lorenz (6')

1:1 F. Schröter (25', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Hufnagel)

2:1 Anspach (70')

2:2 Djuricin (81', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Djuricin)

Haching
Haching

Kroll - Turtschan , J. Welzmüller , Greger , Dombrowka - Stierlin , Krauß , F. Müller , Hufnagel - F. Schröter , Hasenhüttl

Karlsruhe
Karlsruhe

Gersbeck - Thiede , Kobald , Pisot , Bolay - Groiß , Choi , M. Lorenz , Breithaupt - P. Hofmann , Batmaz

Damit fand sich in einer Partie mit Karlsruher Beteiligung zum dritten Mal in Folge kein Sieger: Schon gegen den 1. FC Saarbrücken (2:2) und den SC Freiburg (1:1) hieß es am Ende Unentschieden. Einzig der erste Test gegen den FSV Frankfurt endete mit einem Sieg für den KSC (3:1).

Doppelspieltag am Samstag

Ab Donnerstag beginnt dann ganz offiziell das Trainingslager für die Karlsruher in Österreich. Dort trifft der KSC bereits am Samstag an einem Doppelspieltag zunächst auf SK Vorwärts Steyr (11 Uhr), anschließend auf den Linzer ASK (17 Uhr).

dos

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Zweitligisten