Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Energie Cottbus - Union Berlin 1:3: Union gewinnt Testspiel-Auftakt

Köpenicker gestalten erstes Testspiel erfolgreich

Ohne Kruse, mit Zuschauern: Subotic bringt Union auf Siegerstraße

Neven Subotic (2. v. re.) bejubelt sein Tor zum 1:0.

Erster Treffer der Saisonvorbereitung: Neven Subotic (2. v. re.) bejubelt sein Tor zum 1:0. imago images

Unions Trainer Urs Fischer verzichtete im ersten Testspiel auf eine Reihe von Profis. Neben dem noch verletzten Max Kruse, dessen Verpflichtung die Berliner am Donnerstag vermeldet hatten, und den ebenfalls neu geholten Keita Endo und Robin Knoche war unter anderem auch Sebastian Andersson nicht dabei. Laut Klubangaben trainierte der schwedische Stürmer ebenso wie Kruse individuell in Berlin. In Cottbus feierten dafür die Neuzugänge Andreas Luthe, Sebastian Griesbeck, Niko Gießelmann, Nico Schlotterbeck und Cedric Teuchert ihr Debüt für ihren neuen Arbeitgeber.

Vor 523 Zuschauern im Stadion der Freundschaft - 800 Tickets hätte Energie verkaufen dürfen - waren beide Seiten bei Temperaturen um die 35 Grad zwar bemüht. In dem typischen Testspiel blieb aber verständlicherweise noch manches Stückwerk. Gastgeber Cottbus, der in einer Woche mit dem Heimspiel gegen Lichtenberg 47 in die neue Saison in der Regionalliga Nordost startet, hielt gut mit, agierte aber im letzten Drittel meist nicht zielstrebig genug. Union hingegen war, wie so oft in der vergangenen Bundesliga-Saison, nach einer Standardsituation erfolgreich. Nach einer Ecke drückte Verteidiger Neven Subotic den Ball aus kurzer Distanz zur Führung über die Linie (26.).

Während Energie zur Pause lediglich einen Wechsel vornahm - im Tor kam Toni Stahl für Tim Stawecki -, brachte Fischer acht frische Akteure. Nach einem Ballverlust der Gastgeber und Vorarbeit von Grischa Prömel ließ Berkan Taz Stahl aussteigen. Unions Offensivakteur, in der vergangenen Saison noch von den Eisernen an die Lausitzer verliehen, erhöhte auf 2:0 (59.). In der 77. Minute besorgte Marius Bülter, der einen an Prömel verursachten Foulelfmeter verwandelte, den dritten Treffer für die Köpenicker. Den Ehrentreffer für Cottbus, das in Person von Tobias Hasse in der 63. Minute noch am rechten Pfosten gescheitert war, besorgte der eingewechselte Marcel Hoppe vier Minuten vor Schluss.

Man hat gemerkt, dass wir erst seit zehn Tagen im Mannschaftstraining sind.

Urs Fischer

"Die Mannschaft war zusammengewürfelt, von daher war es nicht ganz einfach. Man hat auch gemerkt, dass wir erst seit zehn Tagen im Mannschaftstraining sind", gab Union-Coach Urs Fischer zu. "Aber ich habe schon Dinge gesehen, die mir gefallen haben. Natürlich gibt es auch immer welche, die einem nicht gefallen." Gefallen gefunden hat Fischer jedenfalls jetzt schon an seinem neuen Spieler Max Kruse. "Wir bekommen einen Spieler, der Verantwortung übernimmt, der Spiele gewinnen will, der versucht, die Mannschaft zu pushen und weiterzubringen", schwärmte Fischer vom Neuzugang. "Wir bekommen einen tollen Spieler mit viel Erfahrung. Er kann uns helfen."

Weiter geht es für Union in der kommenden Woche mit den nächsten beiden Testspielen, beide finden in Berlin statt. Am Mittwoch (15 Uhr) gastiert zunächst Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers im Stadion An der Alten Försterei. Drei Tage später (Samstag, 14.30 Uhr) geht es gegen Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden. Beide Partien sind ohne Zuschauer angesetzt.

Tore und Karten

0:1 Subotic (26')

0:2 Taz (59')

0:3 Bülter (78', Foulelfmeter)

1:3 Hoppe (87')

Cottbus
Cottbus

Stawecki - Fl. Brügmann , Storb , J. Koch , Borgmann - Pelivan , Erlbeck , Hasse , R. Gladrow , Kremer - Fe. Brügmann

Union
Union

Luthe - Trimmel , Friedrich , Subotic , Gießelmann - Andrich , Griesbeck , Gentner , Maciejewski , Bülter - Taz

Spielinfo

Stadion

Stadion der Freundschaft

Union 1. Halbzeit: Luthe - Trimmel, Friedrich, Subotic, Gießelmann - Griesbeck, Andrich - Maciejewski, Gentner, Bülter - Taz
Union 2. Halbzeit: Busk - Dietz, Hübner, Schlotterbeck, Lenz - Prömel, Liebelt - Maciejewski (66. Bülter), Andrich, Taz - Teuchert
Tore: 0:1 Subotic (26.), 0:2 Taz (59.), 0:3 Bülter (77., Foulelfmeter), 1:3 Hoppe (87.)
Zuschauer: 523

Jan Reinold

kicker.tv Hintergrund

Kruse bei Vorstellung: "Ich bin hier, um Fußball zu spielen - trotz Privatlebens"

alle Videos in der Übersicht