Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Danso debütiert, Piotrowski trifft - Fortunas zäher Sieg gegen Bochum

Düsseldorf schlägt den VfL Bochum mit 2:1

Danso debütiert, Piotrowski trifft - Fortunas zäher Sieg gegen Bochum

Jakub Piotrowski traf zum 1:0

Er traf zum Sieg gegen Bochum: Jakub Piotrowski. imago images

Im ersten Testspiel nach den beiden positiven Corona-Befunden bei Fortuna Düsseldorf setzte F95-Coach Uwe Rösler auf alle drei Neuzugänge: Kevin Danso dirigierte neben Andre Hoffmann die Abwehr, Jakub Piotrowski sollte im Mittelfeld für Impulse sorgen und Florian Hartherz begann auf der linken Seite hinter Thomas Pledl. Bochums Trainer Thomas Reis agierte ähnlich: Der nach seiner Leihe fest verpflichtete Vassilis Lampropoulos stand neben Maxim Leitsch in der Defensive, vorne kümmerte sich der vom Chemnitzer FC geholte Tarsis Bonga um den Angriff.

Die Gäste machten dabei direkt Druck: Mit bis zu fünf Akteuren attackierten die Bochumer am Strafraum der Fortuna, die sich nur zäh aus diesem Klammergriff befreien konnte. Nach knapp 20 Minuten hatte dann auch Bochum die erste Chance, als Danilo Soares das leere Fortuna-Tor über den herausgeeilten Torhüter Raphael Wolf hinweg nur um wenige Zentimeter verfehlte. Nur zwei Minuten später gleich der nächste Zitter-Moment: Hartherz legte Wolf den Ball ohne Not auf die Torlinie, ehe der Keeper klären konnte (22.). Simon Zoller kam dann sogar frei im Strafraum zum Abschluss, doch Matthias Zimmermann bekam noch ein Bein dazwischen (25.).

Danso köpft und grätscht

Debütant Danso bekam einiges zu tun: Hartherz hatte gegen Bonga immer wieder das Nachsehen, Piotrowski und Morales bekamen das Dreier-Mittelfeld des VfL nur schwer in den Griff. In der Folge hingen Fortunas Mittelstürmer Rouwen Hennings und Kenan Karaman komplett in der Luft und Fortuna erlebte eine Halbzeit lang eine Trainingseinheit im Abwehrverhalten, organisiert vom Gegner in Blau. Die erste Chance und die Führung gab es für Düsseldorf erst kurz vor der Pause: Karaman scheiterte nach einem blitzschnellen Konter noch an Riemann, die anschließende Hartherz-Ecke drückte Piotrowski nach einem Latten-Kopfball von Morales im zweiten Versuch über die Linie (44.).

Nach der Pause machte Fortuna kurz mehr Druck, biss sich dann aber wieder die Zähne an den zähen Bochumern aus. Dass die nicht zu mehr Chancen kamen, lag auch an Danso: Immer wieder köpfte und grätschte der 21-Jährige Anspiele als letzter Mann ab, allerdings erschlafften die Angriffsbemühungen beider Mannschaften ab Mitte der zweiten Hälfte zunehmend. Der eingewechselte Baris Ekincier traf immerhin noch das Außennetz der Hausherren (62.) und fünf Minuten vor Schluss in bester Position den Ball nicht richtig (85.).

Jim Decker

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Zweitligisten