Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Maina fällt mit schwerer Unterschenkel-Prellung vorerst aus

Muroya gibt sein Debüt gegen Uerdingen

Maina fällt mit schwerer Unterschenkel-Prellung vorerst aus

Zum Glück ist nichts gebrochen: Linton Maina.

Zum Glück ist nichts gebrochen: Linton Maina. imago images

Der 21-jährige Maina, der früher am Tag erstmals in die U-21-Nationalmannschaft berufen worden war, war in der 88. Minute nach einem harten Einsteigen von Uerdingens Fridolin Wagner verletzt ausgewechselt und danach ins Krankenhaus gebracht worden. Die genaue Diagnose folgte am späten Nachmittag: Maina hat eine schwere Unterschenkelprellung erlitten, gebrochen ist glücklicherweise aber nichts. Vorerst ist der schnelle Flügelspieler aber außer Gefecht gesetzt. "Es sah nicht gut aus. Aber das passiert im Fußball", kommentierte 96-Cheftrainer Kenan Kocak das Foulspiel des Uerdingers. Für 96 ist die Verletzung von Maina auch insofern tragisch, weil seit Wochen ein Wechsel zum VfL Wolfsburg im Raum steht, der den Hannoveranern dringend benötigte zwei bis drei Millionen Euro in die Kassen spülen soll.

Kocak sieht gute Umschaltmomente bei Muroya

Auch sonst lief am Freitagnachmittag noch nicht alles rund für die Gastgeber in der heimischen HDI Arena. 4:3 (3:2, 1:1) gewann 96 (Tore: Frantz, Evina, Ochs und Ducksch) nach zweimal 60 Minuten gegen den KFC, der kurz nach dem Anpfiff und kurz nach der Pause traf. Defensiv hat der Tabellensechste der Vorsaison noch Luft nach oben. Aber das ist auch nicht verwunderlich, da der 96-Kader aktuell mit Sei Muroya nur einen gelernten Außenverteidiger zu bieten hat. Der japanische Nationalspieler gab am Freitag sein Debüt im 96-Trikot, verteidigte zunächst auf der rechten Abwehrseite, später auch links. Insgesamt hinterließ der Neuzugang einen durchwachsenen Eindruck. "Mit der Beurteilung des Spielers sollte man vorsichtig sein", mahnte Kocak, "er ist erst seit einer Woche hier. Aber er hat sehr gute Umschaltmomente in unser Spiel gebracht. Wir werden noch viel Freude an ihm haben."

"Evina sollte sich keine Ruhepausen im Spiel gönnen"

Kritische Worte fand Kocak jedoch für Neuzugang Franck Evina, der in drei Testspielen schon dreimal getroffen hat. "Ich erwarte, dass er weiterhin trifft. Aber er sollte sich keine Ruhepausen im Spiel gönnen. Daran müssen wir arbeiten. Dann wird er noch effektiver. Er bringt viel Qualität mit, gönnt sich im Spiel aber noch zu viele Pausen."

Tore und Karten

0:1 Pusch (3', direkter Freistoß)

1:1 Ducksch (7')

Hannover 96
Hannover

Hansen - Ochs , Basdas , M. Franke - D. Kaiser , Frantz , Maina , Haraguchi , Ki. Schindler - Ducksch , Weydandt

Spielinfo

Stadion

HDI Arena

Hier finden Sie eine Übersicht über alle aktuellen Testspiele der Erst-, Zweit- und Drittligisten.

Gunnar Meggers