09:52 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (Dalian Pro)
Dong Yanfeng
Dalian Pro

10:41 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Luneng Taishan)
Guo Tianyu
für
Luneng Taishan

10:41 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Luneng Taishan)
Liu Binbin
für
Luneng Taishan

10:46 - 58. Spielminute

Tor 1:0
Rondon

Dalian Pro

10:47 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Dalian Pro)
He Yupeng
für Zheng
Dalian Pro

10:51 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Luneng Taishan)
Zhang Chi
für Hao
Luneng Taishan

10:57 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Dalian Pro)
Larsson
Dalian Pro

11:02 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Luneng Taishan)
L. Yang
für
Luneng Taishan

11:07 - 79. Spielminute

Tor 1:1
Fellaini

Luneng Taishan

11:09 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Dalian Pro)
Wang Jinxian
für Larsson
Dalian Pro

11:11 - 83. Spielminute

Tor 1:2
Fellaini

Luneng Taishan

11:14 - 86. Spielminute

Tor 1:3
Fellaini

Luneng Taishan

11:16 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Dalian Pro)
Cui Ming'an
für
Dalian Pro

11:16 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Dalian Pro)
Sun Bo
für Lin
Dalian Pro

11:21 - 90. + 3 Spielminute

Tor 2:3
Danielson

Dalian Pro

DAL

JI

Chinese Super League

Hattrick in sieben Minuten: Fellaini dreht zum Start auf

Belgier erzielt alle drei Tore beim 3:2 per Kopf

Hattrick in sieben Minuten: Fellaini dreht zum Start auf

Er begeisterte beim Auftakt in China: Marouane Fellaini.

Er begeisterte beim Auftakt in China: Marouane Fellaini. imago images

Bereits am Samstag hatte sich Meister Guangzhou Evergrande Taobao durch einen Doppelpack von Stürmer Wei Shihao und einen 2:0-Heimerfolg standesgemäß an die Tabellenspitze gesetzt. Tags darauf sollte der chinesische Stürmer in der Torjägerliste aber sogar überholt werden: Zum Auftakt gewann Shandong Luneng Taishan nämlich nach einer spektakulären zweiten Hälfte - zur Pause hatte es 0:0 gestanden - mit 3:2 gegen Dalian Professional, das von Rafa Benitez trainiert wird. Und alle drei Tore erzielte der 87-malige belgische (Ex-)Nationalspieler Marouane Fellaini.

Aber der Reihe nach: Dalian ging nach 57 Minuten durch den ebenfalls in Europa bestens bekannten José Salomon Rondon (140 Premier-League-Spiele für West Brom und Newcastle, 35 Tore) in Führung und behielt diese bis in die Schlussviertelstunde hinein. Dann aber schlug die Stunde von Fellaini, der die Partie binnen sieben Minuten mit einem Hattrick drehte (79., 83., 86.). Der ungemein kopfballstarke Belgier erzielte alle drei Treffer per Kopf. Das 2:3 des Schweden Marcus Danielson verkam nur noch zu Ergebniskosmetik (90.+3).

Tore und Karten

1:0 Rondon (58')

1:1 Fellaini (79')

1:2 Fellaini (83')

1:3 Fellaini (86')

2:3 Danielson (90' +3)

Dalian Professional
Dalian Pro

Zhang Chong - Tong Lei , Dong Yanfeng , Danielson , Sun Guowen - Wu Wei , Hamsik , Lin , Zheng , Larsson - Rondon

Shandong Luneng Taishan
Luneng Taishan

Han Rongze - Wang Tong , Liu Junshuai , Zheng Zheng , Song Long - Moises , Hao , Jingdao , Duan Liuyu , Wu Xinghan - Fellaini

Fellaini hatte Manchester United am 1. Februar 2019 nach fünfeinhalb Jahren in Richtung China verlassen. Der Lockenkopf, der im Sommer 2013 vom FC Everton zum englischen Rekordmeister gewechselt war und in 177 Pflichtspielen 22 Tore erzielte, gewann mit den Red Devils den FA Cup, den Ligapokal und die Europa League.

msc

Die internationalen Top-Transfers des Sommers