Ligue 1
Ligue 1 Spielbericht
21:27 - 25. Spielminute

Spielerwechsel (Nantes)
Bamba
für Simon
Nantes

21:33 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Nantes)
Blas
Nantes

22:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Ruiz
für Kean
Paris SG

22:07 - 47. Spielminute

Tor 0:1
Ander Herrera

Paris SG

22:24 - 65. Spielminute

Tor 0:2
Mbappé
Elfmeter,

Paris SG

22:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Kehrer
für Danilo Pereira
Paris SG

22:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Marquinhos
für Gueye
Paris SG

22:26 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Nantes)
Coco
Nantes

22:29 - 70. Spielminute


Bamba
verschossen
Nantes

22:32 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Nantes)
A. Touré
für Chirivella
Nantes

22:32 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Nantes)
Augustin
für Coco
Nantes

22:34 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Kurzawa
für Rafinha
Paris SG

22:34 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Paris SG)
Fadiga
für Mbappé
Paris SG

22:39 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Paris SG)
Dagba
Paris SG

22:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Nantes)
Pereira de Sa
für Blas
Nantes

22:48 - 88. Spielminute

Tor 0:3
Sarabia

Paris SG

NAN

PSG

Ligue 1

PSG gerüstet für Leipzig - und in Sorge um Mbappé

Nantes schwach im Abschluss - PSG verteidigt Platz 1

PSG gerüstet für Leipzig - und in Sorge um Mbappé

Vorlage, Volltreffer, Verletzung: Kylian Mbappé.

Vorlage, Volltreffer, Verletzung: Kylian Mbappé. Getty Images

Nach dem 2:0-Sieg bei Basaksehir hatte Thomas Tuchel seinem Ärger über die negative Berichterstattung in Bezug auf PSG Luft gemacht und betont, dass es "eine gute Leistung ist, auf Platz 1 in seiner Liga zu stehen".

In Nantes galt es nun, den Platz an der Sonne in der Ligue 1 zu verteidigen - und das entpuppte sich als diffizile Aufgabe für den Serienmeister, der personell gegenüber dem Spiel in der Türkei stark verändert auflief: Lediglich Navas (Tor), Danilo Pereira, Ander Herrera, Kean und Mbappé überstanden Tuchels Rochade.

Pariser Müdigkeit - Simon scheitert vor dem leeren Tor

Der 9. Spieltag

Trotz der vielen Wechsel wirkten die Pariser auf dem Rasen müde. Das Passspiel funktionierte nur bedingt, immer wieder schlichen sich Fehler ein. Darüber konnten auch die wenigen Chancen durch Danilo Pereira (12.) und Mbappé (27., 42.) nicht hinwegtäuschen.

Bei PSG steckte offensichtlich der Wurm drin - und das nicht nur offensiv. Auch hinten erlaubte sich der Serienmeister immer mal wieder Aussetzer und hatte es eigentlich nur der miserablen Chancenverwertung des Gegners zu verdanken, dass er nicht mit einem Rückstand in die Pause ging.

Für Fassungslosigkeit auf der Nanter Bank sorgte Simon, der in der 16. Minute aus drei Metern (!) das leere Tor verfehlte, weil er sein eigenes Standbein anschoss. Etwas später verfehlte der talentierte Kolo Muani (21) das PSG-Tor nur um wenige Zentimeter, als er aus 16 Metern knapp danebenschoss (36.).

Tuchel hat den richtigen Riecher

Tuchel musste in der Halbzeit wechseln, Kean hatte sichtbar angeschlagen gewirkt und wurde fortan von Ruiz vertreten. Und der 18-Jährige entpuppte sich sogleich als Glücksgriff: Der Joker spielte einen intelligenten Pass auf Mbappé, der wiederum das Auge für Ander Herrera hatte. Der Spanier dankte, traf zum 1:0 und machte den Blitzstart im zweiten Abschnitt perfekt (47.).

Mit der Führung im Rücken agierten die Pariser auf einmal zielstrebig, konsequent und dominant. PSG hatte Ball und Gegner im Griff. In der 65. Minute fiel schließlich die frühe Vorentscheidung: Nach Steilpass von Sarabia wurde Mbappé im Strafraum bei vollem Tempo von Castelletto zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Weltmeister sicher zum 2:0.

Womöglich wäre es vielleicht noch einmal spannend geworden, hätte Bamba einen Foulelfmeter (Dagba an Coco) gegen Navas nicht vergeben - der PSG-Keeper kratzte den Schuss des Jokers aus dem linken Eck (70.).

Sorgen um Mbappé

Kurz darauf dürfte jedem, der es mit Paris hält, ein kalter Schauer über den Rücken gelaufen sein: Mbappé musste mit Problemen am rechten hinteren Oberschenkel ausgewechselt werden - ein Ausfall des Weltmeisters würde den Meister hart treffen, muss man doch schon auf Bernat, Verratti, Icardi, Paredes, Neymar und Draxler verletzungsbedingt verzichten.

Sportlich passierte in der Partie nichts mehr viel, weil Nantes sich nicht mehr aufbäumte und Paris die drei Punkte routiniert über die Runden brachte. Kurz vor Schluss erlaubte sich Louza aber noch einen katastrophalen Pass, als er bei einem Rückpassversuch direkt zu Sarabia spielte. Der freute sich, überlupfte den verdutzten Schlussmann Lafont und sorgte so für den 3:0-Endstand (88.).

Tore und Karten

0:1 Ander Herrera (47')

0:2 Mbappé (65', Elfmeter)

0:3 Sarabia (88')

FC Nantes
Nantes

Lafont - Appiah , Castelletto , Abeid , Traoré - Louza , Chirivella , Coco , Blas , Simon - Kolo Muani

Paris St. Germain
Paris SG

Navas - Dagba , Danilo Pereira , Diallo , Bakker - Ander Herrera , Gueye , Rafinha - Sarabia , Kean , Mbappé

Schiedsrichter-Team
Hakim Ben El Hadj

Hakim Ben El Hadj Frankreich

Spielinfo

Stadion

La Beaujoire (Louis Fonteneau)

Die Generalprobe für das Champions-League-Duell bei RB Leipzig am kommenden Mittwoch (LIVE! ab 21 Uhr bei kicker) ist also geglückt, allerdings dürften die Sorgen um Kean und Mbappé die Stimmung an der Seine mächtig drücken.