FA Cup Spielbericht

21:05 - 19. Spielminute

Tor 1:0
Aubameyang
Rechtsschuss
Arsenal

22:09 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Rodrigo
für Gündogan
ManCity

22:09 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Foden
für Mahrez
ManCity

22:14 - 71. Spielminute

Tor 2:0
Aubameyang

Arsenal

22:16 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Willock
für Pepé
Arsenal

22:22 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Torreira
für Lacazette
Arsenal

22:31 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Holding
für Mustafi
Arsenal

22:31 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (ManCity)
Fernandinho
für D. Silva
ManCity

22:31 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Arsenal)
Kolasinac
für Dani Ceballos
Arsenal

ARS

MAC

FA Cup

Aubameyang stark: Arsenal nach 2:0 gegen ManCity im FA-Cup-Finale

Aubameyang und David Luiz überragen gegen ManCity

Lehrling schlägt Meister - Arsenal steht im FA-Cup-Finale

Pierre-Emerick Aubameyang

Pierre-Emerick Aubameyang lässt sich von seinen Mitspielern für seine Tore zum Einzug ins Finale feiern. imago images

Im 30. FA-Cup-Halbfinale des FC Arsenal (Rekord!) waren die Gunners von Beginn an gegen den amtierenden Titelträger Manchester City mit Verteidigen beschäftigt. Pep Guardiolas Mannschaft attackierte das Team seines ehemaligen Co-Trainers Mikel Arteta früh und stellte die Londoner so im menschenleeren Wembley Stadium vor enorme Probleme im Spielaufbau. Im Strafraum war die Lufthoheit dann aber bei David Luiz und Co. - Martinez blieb beschäftigungslos.

Aubameyang erst fahrlässig, dann ganz fein

Nach 17 Minuten kopierte Arsenal das City-Konzept: Nach einem erzwungenen langen Ball fing David Luiz den Befreiungsschlag ab und setzte sofort Aubameyang in Szene. Der Gabuner ließ alleine vor Ederson aber nahezu fahrlässig aus. Nur zwei Minuten später, aus ungleich schwierigerer Position, drückte der Torjäger im Fallen eine Flanke von Pepé aus spitzem Winkel mit dem Außenrist zum 1:0 an Keeper Ederson vorbei (19.). Dem Angriff gingen laut "Opta" 18 Pässe sowie Ballberührungen von zehn der elf Arsenal-Profis voraus.

Der Rückstand hatte Auswirkungen auf das Spielgeschehen: Arsenal bekam Aufwind, und City suchte den Drive aus den ersten zehn Minuten - und fand ihn in der ersten Hälfte nicht mehr. Vielmehr hatten die Skyblues Glück, dass Lacazette Pepé einen Ball am Mittelkreis in die Hacken und nicht in den Lauf spielte (40.) und Ederson gegen Mustafis Kopfball auf dem Posten war (41.).

City wieder mit mehr Druck - Arsenal hat David Luiz

Aus der Kabine kam dann wieder das altbekannte Manchester City. Der zweite Durchgang begann ähnlich druckvoll wie der erste - und endlich gab es auch Chancen: Sterling schoss aus elf Metern knapp vorbei (50.), Mahrez zwang Martinez im kurzen Eck zu einer starken Parade (55.) und De Bruynes Freistoß streifte nur das Außennetz (62.). Arsenal wartete mit der Führung im Rücken ab und vertraute auf seine Verteidigung, die vor allem in Person von David Luiz immer noch einen Fuß in die Abschlüsse der Citizens bekam.

Aubameyang schockt City erneut

Offensiv zeigten sich die Gunners ganz selten, aber wenn doch, dann waren sie eiskalt: Tierney schickte links Aubameyang auf die Reise, der Garcia davonlief und Ederson cool zum 2:0 tunnelte (71.). Nun lief City die Zeit davon, die Titelverteidigung war ernsthaft in Gefahr. Arsenal verteidigte teilweise mit allen Spielern in und um den Strafraum das Ergebnis. Immer wieder war es der bärenstarke David Luiz, der vor dem Tor aufräumte und das mit Erfolg: Die Gunners, mit 13 Titeln Rekordsieger im ältesten Pokalwettbewerb der Welt, stehen im FA-Cup-Finale - und wären mit einem Sieg dort auch für die Europa-League-Gruppenphase qualifiziert.

Den Endspielgegner ermitteln am Sonntag ab 19 Uhr Manchester United und der FC Chelsea. Das Finale findet dann am 1. August um 18 Uhr statt.

Tore und Karten

1:0 Aubameyang (19', Rechtsschuss)

2:0 Aubameyang (71')

Arsenal
Arsenal

E. Martinez - Mustafi , David Luiz , Tierney - Bellerin , Dani Ceballos , G. Xhaka , Maitland-Niles - Pepé , Lacazette , Aubameyang

ManCity
ManCity

Ederson - Walker , Garcia , Laporte , B. Mendy - De Bruyne , Gündogan , Mahrez , D. Silva , Sterling - Gabriel Jesus

Schiedsrichter-Team
Jonathan Moss

Jonathan Moss England

Spielinfo

Stadion

Wembley

Lesen Sie auch: Vor BVB-Wechsel - Bellingham muss noch einmal zittern

sts

Internationale Top-Transfers des Sommers