20:17 - 16. Spielminute

Tor 0:1
Alaba
Linksschuss
Bayern

20:25 - 24. Spielminute

Tor 0:2
Gnabry
Rechtsschuss
Vorbereitung Kimmich
Bayern

20:29 - 28. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Wendell
Leverkusen

21:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Volland
für Amiri
Leverkusen

21:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Demirbay
für Baumgartlinger
Leverkusen

21:19 - 59. Spielminute

Tor 0:3
Lewandowski
Rechtsschuss
Vorbereitung Neuer
Bayern

21:24 - 64. Spielminute

Tor 1:3
S. Bender
Kopfball
Vorbereitung Demirbay
Leverkusen

21:25 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Perisic
für Coman
Bayern

21:26 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern)
Lewandowski
Bayern

21:28 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Hernandez
für J. Boateng
Bayern

21:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bellarabi
für Bailey
Leverkusen

21:41 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Weiser
für L. Bender
Leverkusen

21:47 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Thiago
für T. Müller
Bayern

21:47 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Coutinho
für Gnabry
Bayern

21:49 - 89. Spielminute

Tor 1:4
Lewandowski
Rechtsschuss
Vorbereitung Perisic
Bayern

21:54 - 90. + 5 Spielminute

Tor 2:4
Havertz
Handelfmeter,
Linksschuss
Leverkusen

LEV

FCB

DFB-Pokal

FC Bayern gewinnt den DFB-Pokal: Lewandowski besiegelt 20. Pokalsieg

Leverkusen dreht zu spät auf

Titelverteidigung: Lewandowski besiegelt Bayerns 20. Pokalsieg

Bayern-Torschützen unter sich: Lewandowski, Gnabry und Alaba (v.l.). Kimmich bereitete das 2:0 mustergültig vor.

Bayern-Torschützen unter sich: Lewandowski, Gnabry und Alaba (v.l.). Kimmich bereitete das 2:0 mustergültig vor. imago images

Leverkusens Trainer Peter Bosz nahm gegenüber dem 1:0-Sieg am 34. Spieltag gegen Mainz 05 fünf Änderungen an seiner Anfangsformation vor: Tah, Demirbay, Wirtz, Volland (alle Bank) und Sinkgraven (nicht im Kader) wurden von Tapsoba, Wendell, Aranguiz, Diaby und Havertz vertreten.

Bayern-Coach Hansi Flick tauschte nach dem 4:0-Erfolg über den VfL Wolfsburg zweimal Personal: Odriozola und Cuisance nahmen zunächst auf der Bank Platz, Pavard und Kimmich ihre Positionen wieder ein.

Spieler des Spiels
Bayern

Robert Lewandowski Sturm

1
Spielnote

Ein schnelles und intensives Spiel, trotz der fehlenden Atmosphäre von hohem Unterhaltungswert.

2
Tore und Karten

0:1 Alaba (16', direkter Freistoß, Linksschuss)

0:2 Gnabry (24', Rechtsschuss, Kimmich)

0:3 Lewandowski (59', Rechtsschuss, Neuer)

1:3 S. Bender (64', Kopfball, Demirbay)

1:4 Lewandowski (89', Rechtsschuss, Perisic)

2:4 Havertz (90' +5, Handelfmeter, Linksschuss)

Leverkusen
Leverkusen

Hradecky 5,5 - L. Bender 3 , Tapsoba 5, S. Bender 3 , Wendell 5 - Aranguiz 4,5, Baumgartlinger 5 , Diaby 4, Amiri 5 , Bailey 3 - Havertz 5

Bayern
Bayern

Neuer 2,5 - Pavard 3, J. Boateng 2,5 , Alaba 2,5 , Davies 3 - Kimmich 2, Goretzka 2,5, Gnabry 3 , T. Müller 3,5 , Coman 2,5 - Lewandowski 1

Schiedsrichter-Team
Tobias Welz

Tobias Welz Wiesbaden

2
Spielinfo

Stadion

Olympiastadion

Die Werkself startete etwas lebendiger in das 77. DFB-Pokalfinale, der große Favorit ließ sich jedoch nicht lange bitten. Ohne Leverkusener Chance endete diese kurze Phase, die Bayern - Lewandowski (3.) und Kimmich (9.) näherten sich an - entfalteten ihre bekannte Dominanz.

Alaba per Freistoß

Coman schlenzte von halblinks zu mittig auf Hradecky und vergab damit die bis dato beste Chance der Partie (10.). Ein Konter über Bailey endete beinahe bei Havertz, der als Mittelstürmer in der ersten Hälfte kaum zur Geltung kam (14.) - im Gegenzug schlug der Titelverteidiger zu: Nach einem Foulspiel von Tapsoba an Lewandowski zirkelte Alaba den fälligen Freistoß aus 18 Metern in die Maschen (16.).

Nach der durchaus verdienten Führung blieb Bayern am Drücker und war darauf erpicht, nachzulegen. Müller lenkte einen Gnabry-Schuss glücklich ab, Hradecky reagierte aber stark und verhinderte das 0:2 (22.) - das zwei Zeigerumdrehungen später doch fiel. Kimmich schickte nach einem Ballgewinn Gnabry, der diesmal aus halbrechter Strafraumposition ins lange Eck traf (24.).

Bayer läuft ins Abseits - Lewandowski vergibt

München verwaltete gleichermaßen aktiv und effizient, der Werkself fehlten aber auch Ideen und Durchschlagskraft: Pavard und Davies hatten Bailey und Diaby relativ gut im Griff. Wenn Leverkusen sich mal in den Sechzehner durchspielte, standen Bayer-Akteure jeweils im Abseits - die Treffer hätten daher natürlich nicht gezählt. Eine aussichtsreiche Chance auf das 3:0 ließ ein zögernder Lewandowski liegen (38.), auf der Gegenseite konnte Lars Bender Neuer aus gut 20 Metern nicht wirklich prüfen (45.+2).

Zur zweiten Hälfte wechselte Bosz doppelt, brachte Demirbay und Volland für Baumgartlinger und Amiri. Dennoch spielten erst einmal die Bayern. Tapsoba fälschte Gnabrys Flachschuss noch ab, der daher fast im langen Eck eingeschlagen wäre (49.) - kurz darauf blockte der Innenverteidiger gegen Kimmich (50.).

Hradecky "hilft" Lewandowski

Bayer initiierte nach vorne mehr, zunächst verteidigte der FCB aber zu tadellos. Lewandowski schoss freistehend aus 15 Metern drüber (55.) - noch verschwenderischer agierte auf der anderen Seite Volland, der alleine vor Neuer nach Diabys Lauf und Querpass über die Kugel schlug (57.). Das wusste Lewandowski zu bestrafen, begünstigt von Hradecky: Einen weiten Abschlag von Neuer feuerte der Pole aus 20 Metern in Richtung des Leverkusener Kastens, dessen Hüter seine eigenen Beine "anparierte", von wo aus die Kugel über die Linie rollte - 3:0 (59.).

Bender verkürzt - Lewandowskis herrliche Entscheidung

Die Werkself stand vor einer Heruklesaufgabe, nahm sich dieser aber an. Boateng rettete nach Havertz' Querpass gerade noch vor Bailey (63.), die folgende Ecke köpfte Sven Bender zum 1:3 ein (64.). Kurz darauf traf Volland nach einer Flanke des auffälligen Diaby die Kugel erneut nicht (66.), Leverkusen spielte den FCB in dieser Phase teilweise an die Wand.

Punktuell setzten die Bayern über Gegenstöße Nadelstiche, einmal verpasste Lewandowski, der einen halben Schritt zu spät kam, die Vorentscheidung (74.). Perisic (75.) und Bailey (75.) scheiterten hüben wie drüben, ehe Bayerns Goalgetter tatsächlich alles klar machte: Kimmich schickte Perisic, der bediente Lewandowski, dessen Heber über Hradecky ins Tor flog (89.). Der Schlusspunkt blieb nach Davies' Handspiel Havertz vorbehalten, der Neuer aus elf Metern keine Chance ließ (90.+5).

Für beide Teams ist die Saison noch nicht beendet. Bayer 04 trifft am 6. August im Europa-League-Achtelfinal-Rückspiel (Hinspiel 3:1 für Leverkusen) auf die Glasgow Rangers.

Die Bayern spielen am 8. August im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League zuhause gegen den FC Chelsea (Hinspiel 3:0 für München). Anschließend wird die Königsklasse in Lissabon in Turnierform zu Ende gespielt.

Bilder zur Partie Bayer 04 Leverkusen - Bayern München