21:19 - 19. Spielminute

Gelbe Karte (Rangers)
Kamara
Rangers

21:29 - 29. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Demirbay
Leverkusen

21:37 - 37. Spielminute

Tor 0:1
Havertz
Handelfmeter,
Linksschuss
Leverkusen

22:11 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Rangers)
Kamberi
für Aribo
Rangers

22:19 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Bailey
für Bellarabi
Leverkusen

22:24 - 67. Spielminute

Tor 0:2
Aranguiz
Linksschuss
Leverkusen

22:26 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Paulinho
für Tapsoba
Leverkusen

22:26 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Rangers)
Hagi
für Kamara
Rangers

22:30 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Rangers)
Arfield
Rangers

22:32 - 75. Spielminute

Tor 1:2
Edmundson
Kopfball
Vorbereitung Tavernier
Rangers

22:34 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Wendell
Leverkusen

22:36 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Rangers)
Kent
Rangers

22:38 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Weiser
Leverkusen

22:39 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Leverkusen)
Baumgartlinger
für Demirbay
Leverkusen

22:43 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Leverkusen)
Diaby
Leverkusen

22:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Rangers)
Polster
für Tavernier
Rangers

22:45 - 88. Spielminute

Tor 1:3
Bailey
Rechtsschuss
Vorbereitung Diaby
Leverkusen

GLR

LEV

Europa League

Glasgow verstummt: Bayer Leverkusen siegt in der Europa League mit 3:1

Leverkusen siegt im schottischen Ibrox Stadium

Glasgow verstummt: Havertz, Aranguiz und Bailey hieven Bayer auf Kurs

Bayer 04 Leverkusen spielt im Europa-League-Achtelfinale gegen die Glasgow Rangers.

Sieg beim Hinspiel im Europa-League-Achtelfinale: Bayer 04 Leverkusen feiert ein 3:1 bei den Glasgow Rangers. Getty Images

Leverkusens Trainer Peter Bosz nahm nach dem 4:0 gegen Eintracht Frankfurt drei Änderungen an seiner Anfangsformation vor: Sven Bender (Innenband-Verletzung), Baumgartlinger und Paulinho (beide Bank) wurden von Dragovic, Tah und Demirbay ersetzt.

Spielstärkere Gäste zwangen den von Liverpool-Legende Steven Gerrard trainierten Rangers von Beginn an das eigene Spiel auf und hatten nicht nur in der Anfangsphase teilweise über 80 Prozent Ballbesitz. Woraus Bayer 04 mit der Ausnahme zweier Bellarabi-Schüsse (2., 9.) jedoch lange Zeit keinen Profit schlagen konnte. Glasgow versuchte in erster Linie, stabil zu stehen und über das Konterspiel Nadelstiche setzen zu können - Letzteres gelang im ersten Durchgang eigentlich gar nicht.

Ein Elfmeter bricht den Bann

Mit fortlaufender Spieldauer verteidigte eine kompakte Gerrard-Elf die Leverkusener immer besser und ließ vor einer begeisterungsfähigen Kulisse wenig zu. Bis zur 34. Minute, als Edmundson Aranguiz' Flanke klar mit der Hand - in einer unnatürlichen Bewegung - abwehrte und Schiedsrichter Szymon Marciniak nach VAR-Überprüfung folgerichtig auf den Punkt zeigte. Kapitän Havertz nahm sich der Sache an und verwandelte souverän halblinks - 1:0 Leverkusen (37.). Immerhin zu einer Halbchance für Glasgow kam Aribo, dessen Schuss rechts im Strafraum abgeblockt wurde (40.).

Europa League, Hinspiele im Achtelfinale

Nach dem Seitenwechsel zeichnete sich rasch ein ähnliches Bild ab - bis Gerrard erstmals wechselte und Rangers-Knipser Morelos eine Zeigerumdrehung später am zweiten Pfosten knapp verpasste (54.). Das Ibrox Stadium und erstmals auch die Rangers waren richtig im Spiel. Wiederum kurz darauf kam Morelos nach einem Steilpass von Tavernier zur bis dato größten Chance der Partie, scheiterte im kurzen Eck aber am glänzend reagierenden Hradecky (55.).

Plötzlich waren die Hausherren auf Augenhöhe und drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Tah rettete im Fünfer gerade noch vor dem gefährlichen Morelos (63.), ehe es der Werkself gelang, auch vorne wieder ein Lebenszeichen zu senden. Davis klärte Aranguiz' Seitfallzieher auf der Linie (66.), eine Minute später schlug der Chilene nach einer nicht ideal abgewehrten Flanke per platziertem 15-Meter-Schuss zu - 2:0 (67.).

Rangers verpassen Doppelschlag - Aranguiz an die Latte

Abgeschüttelt waren die Schotten aber noch lange nicht. Nach einer Ecke köpfte Elfmeter-Sünder Edmundson relativ ungedeckt zum Anschlusstreffer ein - nur noch 1:2 (75.). Barisic verpasste per direktem Freistoß den Doppelschlag (78.), der Ausgleich schien in der Luft zu liegen. Daran änderte auch Aranguiz' Freistoß an die Latte nichts (80.), erst der Schlenzer des eingewechselten Baileys zog Rangers und Ibrox den Stecker (88.) - dank einer starken Chancenverwertung im zweiten Durchgang erarbeitete sich Bayer 04 einen komfortablen Vorsprung für das Rückspiel.

Spieler des Spiels

Charles Aranguiz Mittelfeld

2,5
Spielnote

Glasgow war in der Offensive zu limitiert, um die spielerisch klar überlegene und dominante, aber nicht durchweg souveräne Werkself, die nicht immer mit dem nötigen Tempo agierte, über längere Phasen wirklich unter Druck zu setzen. Nur in den Minuten um das 1:2 eine Partie mit großer Spannung.

3,5
Tore und Karten

0:1 Havertz (37', Handelfmeter, Linksschuss)

0:2 Aranguiz (67', Linksschuss)

1:2 Edmundson (75', Kopfball, Tavernier)

1:3 Bailey (88', Rechtsschuss, Diaby)

Rangers

A. McGregor 3 - Tavernier 3 , Goldson 3, Edmundson 3 , Barisic 4,5 - Arfield 4 , Davis 4, Kamara 4,5 - Aribo 5 , Morelos 5, Kent 4

Leverkusen

Hradecky 2,5 - Tah 2,5, Dragovic 3, Tapsoba 3 - Weiser 3,5 , Aranguiz 2,5 , Demirbay 3,5 , Wendell 3,5 - Bellarabi 4,5 , Havertz 3 , Diaby 3

Schiedsrichter-Team

Szymon Marciniak Polen

2
Spielinfo

Stadion

Ibrox-Park

Zuschauer

47.494

Bayer Leverkusen, inzwischen seit zehn Pflichtspielen ungeschlagen (neun Siege), tritt in der Bundesliga am Montagabend bei Werder Bremen an (20.30 Uhr), ehe am Donnerstag (18.55 Uhr) das Rückspiel gegen die Rangers ansteht - beide Partien finde ohne Zuschauer statt. Auf Glasgow wartet vor dem Trip nach Leverkusen noch ein nicht ganz unwichtiges Duell: Am Sonntag (13 Uhr) steigt das Old Firm gegen Celtic.