Europa League Spielbericht
19:01 - 4. Spielminute

Tor 1:0
Wind
Kopfball
Vorbereitung Varela
Kopenhagen

20:07 - 53. Spielminute

Tor 2:0
Wind
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Kopenhagen

20:08 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Kopenhagen)
Stage
für Mudrazija
Kopenhagen

20:08 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Kopenhagen)
Daramy
für Kaufmann
Kopenhagen

20:08 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Basaksehir)
Elia
für Tekdemir
Basaksehir

20:08 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Basaksehir)
Aleksic
für Mehmet Topal
Basaksehir

20:16 - 62. Spielminute

Tor 3:0
Falk
Rechtsschuss
Vorbereitung Wind
Kopenhagen

20:24 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Kopenhagen)
Bengtsson
für Boilesen
Kopenhagen

20:26 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Basaksehir)
Özcan
für Irfan Can
Basaksehir

20:33 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Basaksehir)
Gulbrandsen
für Crivelli
Basaksehir

20:38 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Kopenhagen)
Bartolec
für Falk
Kopenhagen

20:38 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Basaksehir)
Elia
Basaksehir

20:42 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Kopenhagen)
Bartolec
Kopenhagen

KOP

IBB

Europa League

Solbakkens Rückkehr nach Köln perfekt: Kopenhagen erstmals im Viertelfinale der Europa League

Türkischer Meister enttäuscht nach Sieg im Hinspiel

Solbakkens Rückkehr nach Köln perfekt: Kopenhagen erstmals im Viertelfinale der Europa League

FC Kopenhagen

Der FC Kopenhagen zieht durch das 3:0 über Basaksehir zum ersten Mal in das Viertelfinale der Europa League ein. imago images

Das Achtelfinal-Hinspiel vor knapp fünf Monaten konnte der frischgebackene türkische Meister Basaksehir zuhause mit 1:0 für sich entscheiden. Bei dem Team von Trainer Okan Buruk, welches in der Gruppenphase unter anderem Borussia Mönchengladbach aus dem Turnier kegelte und zu dessen treuesten Anhängern auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan gehört, standen viele bekannte Namen auf dem Platz: Unter anderem begannen die ehemaligen Bundesligaspieler Demba Ba (Hoffenheim) und Junior Caicara (Schalke).

Dem gegenüber stand mit dem FC Kopenhagen der Vizemeister aus Dänemark. Die Mannen von Trainer Stale Solbakken, bekannt aus Kölner Zeiten, gingen als Underdog in die Begegnung, hatten zudem durch die Niederlage aus dem Hinspiel den Druck auf ihrer Seite.

Ex-Frankfurter bereitet Führung der Dänen vor

Kopenhagen begann im heimischen Telia Parken angriffslustig, Wind hatte nach einer Minute bereits den ersten Abschluss. Nur wenig später stand wieder der auffällige Wind im Fokus: Der 21-Jährige war während der Saison lange verletzt, kam gegen Basaksehir zu seinem ersten Einsatz in der Europa League in dieser Saison - und traf nach gerade einmal sieben Minuten zur 1:0-Führung für die Gastgeber: Der ehemalige Frankfurter Varela brachte eine Flanke punktgenau auf den Kopf von Wind, der aus wenigen Metern problemlos einköpfte.

Dadurch war das Hinspiel-Ergebnis bereits früh egalisiert. Doch statt sich zurückzuziehen, spielte Kopenhagen weiter munter nach vorne. Falk (13.) und Kaufmann (27.) vergaben weitere gute Möglichkeiten.

Der türkische Meister brauchte lange, um in die Partie zu finden. Erst gegen Ende wurde das Team von Trainer Okan Buruk stärker, hatte über Epureanu (38.) und Visca (44.) immerhin zwei Abschlüsse, die beide allerdings nicht auf das Tor von Johnsson gingen.

Das Achtelfinale der Europa League auf einen Blick

Das Viertelfinale der Europa League auf einen Blick

Kopenhagen kam besser aus der Kabine und lauerte nicht mehr auf Konter, sondern machte selbst wieder Druck. Dies wurde erneut früh belohnt: Biel lupfte Topal aus wenigen Metern den Ball an die Hand, Schiedsrichter Daniele Orsato zeigte auf den Punkt. Wind nahm sich der Sache an und verwandelte den Elfmeter sehenswert zum 2:0 (53.).

Alles gelingt - Kopenhagen erhöht auf 3:0

Basaksehir musste mehr riskieren, Trainer Buruk reagierte und nahm seine beiden Sechser Topal und Mahmut vom Platz, Elia und Aleksic, beide früher auch in Deutschland aktiv, sollten neuen Schwung in der Offensive bringen. Doch stattdessen offenbarten die Türken große Lücken in der Zentrale: Falk marschierte durch das gesamte Mittelfeld und schloss flach ab - 3:0 für Kopenhagen (62.).

Basaksehir benötigte jetzt schon zwei Treffer, um zum ersten Mal in seiner jungen Vereinsgeschichte ins Viertelfinale der Europa League einzuziehen. In der kommenden Saison werden die Türken in der Champions League antreten.

Tore und Karten

1:0 Wind (4', Kopfball, Varela)

2:0 Wind (53', Foulelfmeter, Rechtsschuss)

3:0 Falk (62', Rechtsschuss, Wind)

Kopenhagen
Kopenhagen

Johnsson - Varela , Nelsson , Bjelland , Boilesen - Mudrazija , Zeca , Pep Biel , Wind , Falk - Kaufmann

Basaksehir
Basaksehir

Günok - Junior Caicara , Epureanu , Skrtel , Clichy - Tekdemir , Mehmet Topal , Visca , Irfan Can , Crivelli - D. Ba

Schiedsrichter-Team
Daniele Orsato

Daniele Orsato Italien

Spielinfo

Stadion

Telia Parken

Doch auch in der Schlussphase gelang den Türken offensiv zu wenig, Ba hatte über 90 Minuten keine einzige nennenswerte Gelegenheit. Es blieb beim verdienten 3:0 für die Gastgeber.

Solbakken zurück an alter Wirkungsstätte

Für den FC Kopenhagen ist es die erste Teilnahme an einem Viertelfinale in der Europa League. Dort treffen die Dänen am kommenden Montag auf Manchester United, das sich gegen den Linzer ASK durchsetzte. Anpfiff der Begegnung, die im Kölner Rhein-Energie-Stadion ausgetragen wird, ist um 21 Uhr (LIVE! bei kicker). Damit kehrt der ehemalige Trainer des 1. FC Köln, Stale Solbakken, an alte Wirkungsstätte zurück.

Pausen, Serien, Titel: Ein Blick auf die Form der verbliebenen EL-Teams