FA Cup Spielbericht

20:57 - 12. Spielminute

Gelbe Karte (Norwich)
Vrancic
Norwich

20:57 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Vertonghen

Tottenham

21:55 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Gedson
für Bergwijn
Tottenham

22:08 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Norwich)
McLean
für Vrancic
Norwich

22:11 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Lamela
für Lucas Moura
Tottenham

22:12 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Tottenham)
Skipp
Tottenham

22:13 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Norwich)
Idah
für Rupp
Norwich

22:14 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (Norwich)
Hanley
Norwich

22:19 - 78. Spielminute

Tor 1:1
Drmic

Norwich

22:23 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Ndombelé
für Winks
Tottenham

22:30 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Norwich)
Tettey
für Trybull
Norwich

22:47 - 96. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Parrott
für Alli
Tottenham

22:47 - 97. Spielminute

Spielerwechsel (Norwich)
Stiepermann
für Buendia
Norwich

TOT

NOR

FA Cup

Drmic rettet Norwich - und beim Thriller verzweifelt Tottenham an Krul

FA Cup, Achtelfinale: Deutscher Trainer Farke gewinnt das Duell mit Mourinho

Drmic rettet Norwich - und beim Thriller verzweifelt Tottenham an Krul

Norwich City ist ein englischer Fußball-Klub.

Pure Freude: Die Spieler von Norwich City feiern den Sieg im FA Cup in London bei Tottenhem Hotspur. imago images

Tottenham Hotspur musste sich dem von Daniel Farke trainierten Premier-League-Schlusslicht Norwich City mit 2:3 nach Elfmeterschießen geschlagen geben, nach 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

Der Belgier Jan Vertonghen brachte das Team von Star-Trainer José Mourinho per Kopf (13.) in Führung, doch der ehemalige Gladbacher, Hamburger, Leverkusener, Nürnberger und Züricher Josip Drmic (78.) rettete die Kanarienvögel nach einer unglücklichen Abwehr von Spurs-Ersatztorhüter Michel Vorm in die Verlängerung - und in den Thriller.

Alles läuft nach Plan, doch dann geht's dahin

Im Elfmeterschießen hatte Norwich dann die besseren Nerven, der 31-jährige niederländische City-Torhüter Tim Krul wurde mit gleich drei (!) parierten Elfmetern zum Helden. Dabei hatte es für seine Farben zunächst gar nicht gut begonnen: Kenny McLean vergab den ersten Elfmeter beim Stand von 1:0 für die Spurs, die damit einen klaren Vorteil hatten. Doch Erik Lamela, Troy Parrott und schließlich Gedson vergaben in der Folge (nur Giovani Lo Celso traf), während auf der anderen Seite die erfolgreichen Adam Idah, Marco Stiepermann (u.a. Ex-Fürther) sowie Todd Cantwell das hochmoderne Tottenham Hotspur Stadium zu London verstummen ließen.

Tore und Karten

1:0 Vertonghen (13')

1:1 Drmic (78')

Tottenham

Vorm - Aurier , D. Sanchez , Dier , Vertonghen - Skipp , Winks , Lucas Moura , Lo Celso , Bergwijn - Alli

Norwich

Krul - Aarons , Hanley , Godfrey , Lewis - Trybull , Vrancic , Buendia , Rupp , Cantwell - Drmic

Schiedsrichter-Team
Paul Tierney

Paul Tierney England

Spielinfo

Stadion

Tottenham Hotspur Stadium

Zuschauer

58.007

Im Viertelfinale trifft Norwich entweder auf Derby County oder Manchester United (dieses Duell steigt an diesem Donnerstag um 20.45 Uhr). Der FC Chelsea ist bei Leicester City zu Gast, Sheffield United empfängt zudem Arsenal.

mag/sid