Algarve Cup Spielbericht

18:51 - 21. Spielminute

Tor 1:0
Schüller
Rechtsschuss
Deutschland

18:57 - 26. Spielminute

Tor 2:0
Elsig
Kopfball
Vorbereitung Rauch
Deutschland

18:58 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Norwegen)
Engen
Norwegen

19:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Thorsnes
für Eikeland
Norwegen

19:49 - 60. Spielminute

Tor 3:0
Engen
Eigentor
Deutschland

19:51 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Hansen
für Thorisdottir
Norwegen

19:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Bremer
für Petermann
Deutschland

19:53 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Knaak
für Rauch
Deutschland

19:58 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Deutschland)
Maier
Deutschland

20:00 - 71. Spielminute

Tor 4:0
Hegering

Deutschland

20:02 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Freigang
für Dallmann
Deutschland

20:03 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Woldvik
für Moe Wold
Norwegen

20:07 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Sonstevold
für Saevik
Norwegen

DEU

NOR

Algarve Cup

Drei Ecken, ein Tempolauf: DFB-Elf steht im Finale

Algarve-Cup: Souveräner Auftritt gegen Norwegen

Drei Ecken, ein Tempolauf: DFB-Elf steht im Finale

Jubeltraube: Mit einer souveränen Leistung zog die DFB-Elf ins Finale des Algarve-Cups ein.

Jubeltraube: Mit einer souveränen Leistung zog die DFB-Elf ins Finale des Algarve-Cups ein. imago images

Im Vergleich zum 1:0-Erfolg über Schweden wechselte Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg die komplette Mannschaft einmal durch, um möglichst vielen Spielerinnen Einsatzzeit zu geben.

Bei den Norwegerinnen konnte Trainer Martin Sjörgen nach dem 2:1 über Dänemark wieder auf die zuvor angeschlagene Ex-Wolfsburgerin Hansen zurückgreifen. Sie startete genauso wie Minde Maanum und Böe Risa. Mjelde, Sonstevold, Bogetveit Nygard und Thorsnes mussten weichen.

DFB-Elf übernimmt das Kommando

Beide Teams gingen die Partie forsch an. Es dauerte allerdings nur wenige Minuten, bis Deutschland das Kommando übernahm. Besonders Schüller sorgte mit ihren Tempoläufen immer wieder für Gefahr, scheiterte aber in der besten Szene aus spitzem Winkel (8.), während Petermann nach einer Ecke per Kopfball knapp verpasste (19.).

In der 21. Minute trug sich Schüller dann doch in der Torschützenliste ein. Sie erlief einen langen Ball aus der Defensive, gewann das Laufduell gegen ihre Konkurrentinnen und schob den Ball an der norwegischen Keeperin Fiskerstrand vorbei zum 1:0 ein. Nur fünf Minuten später setzte Deutschland nach. Ein Eckball von Rauch kam gut vor das Tor, wo Elsig am höchsten stieg und per Kopf auf 2:0 stellte (26.).

Algarve-Cup, Halbfinale

Von den Norwegerinnen war unterdessen wenig zu sehen. Besonders in der Offensive tat sich die Mannschaft von Sjörgen schwer. Und so beherrschte die DFB-Elf das Geschehen, schaffte es bis zum Pausenpfiff allerdings nicht, den dritten Treffer nachzulegen. Zwar traf Rauch in der 38. Minute, stand beim Zuspiel von Schüller aber im Abseits.

Engens Eigentor bringt die Vorentscheidung

Nach dem Seitenwechsel ließen die DFB-Frauen zunächst Norwegen etwas ins Spiel kommen, die Führung geriet allerdings nie ernsthaft in Gefahr. Und so fand das Team wieder besser in die Partie und meldete sich in der 60. Minute mit einem Sololauf von Dallmann, deren Schuss letztlich geblockt wurde, endgültig zurück. Der anschließende Eckball sorgte dann für das 3:0 - Engen lenkte den Ball ins eigene Tor (60.).

Auch im weiteren Verlauf blieb Deutschland besonders nach Standards gefährlich, und so legte Hegerin per Kopfball nach Ecke von Dallmann das 4:0 nach (71.). Bis zum Schlusspfiff blieb die Elf von Voss-Tecklenburg am Drücker, ohne aber das hohe Tempo der ersten Hälfte zu gehen. Einzig ein steiles Zuspiel auf Freigang, das von Fiskerstrand abgelaufen wurde, sorgte noch einmal für Gefahr. Mit dem Sieg stehen die Deutschen im Endspiel, welches am Mittwoch stattfinden wird.

Tore und Karten

1:0 Schüller (21', Rechtsschuss)

2:0 Elsig (26', Kopfball, Rauch)

3:0 Engen (60', Eigentor)

4:0 Hegering (71')

Deutschland
Deutschland

Benkarth - Maier , Lattwein , Elsig , Kleinherne - Hegering , Lohmann , Dallmann , Petermann , Rauch - Schüller

Norwegen
Norwegen

Fiskerstrand - Moe Wold , Engen , Thorisdottir , Minde - Böe Risa , Maanum , Eikeland , Saevik - Reiten , C. Hansen

Schiedsrichter-Team

Olga Zadinova Tschechien

Spielinfo

Stadion

Estadio Municipal de Lagos Fernando Cabrita

Zuschauer

300

Dort treffen die deutschen Fußballerinnen auf Italien, das sich in Parchal mit 3:0 (1:0) gegen Neuseeland durchsetze. Cristiana Girelli (20.), Barbara Bonansea (56.) und Stefania Tarenzi (67.) trafen für die Südeuropäerinnen.