Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Breier und Butzen sorgen für Rostocker Achtungserfolg

2:1 im Testspiel gegen die Young Boys Bern

Breier und Butzen sorgen für Rostocker Achtungserfolg

Pascal Breier

Stellte die Weichen auch gegen Bern auf Sieg: Rostocks Torjäger Pascal Breier. picture alliance

Im Vergleich zum Test am Dienstag gegen Eskisehirspor (3:0) an gleicher Stelle nahm Hansa Rostocks Trainer Jens Härtel fünf Wechsel vor: Torwart Kolke, Butzen, Scherff, Rheinthaler und Vollmann ersetzten Voll (Tor), Daedlow, Omladic, Neidhart und Verhoek. Beim Schweizer Erstligisten Young Boys Bern stand der Ex-Herthaner Lustenberger als Kapitän in der Startelf, Ulisses Garcia (ehemals Bremen und Nürnberg) nahm auf der Bank Platz, Gianluca Gaudino (Ex-FCB) fehlte im Kader.

Anders als es die Papierform vermuten ließ, war Rostock zu Beginn das aktivere Team. Okopu über links und Vollmann über rechts machten auf den Außenbahnen ordentlich Betrieb und initiierten immer wieder gefährliche Situationen. Und der Drittligist belohnte sich noch in der Anfangsphase für die engagierte Leistung, Breier traf zum 1:0 (5.).

Auch in der Folgezeit blieben die Nordostdeutschen am Drücker, nach einem schnellen Angriff über die linke Seite erhöhte Butzen in der 24. Minute auf 2:0. Bis zur Pause passierte nichts mehr, die Hansa-Abwehr ließ eigentlich keine einzige Chance Berns im ersten Durchgang zu, Kolke im FCH-Tor musste nicht eingreifen.

Mit zehn neuen Spielern kamen die Young Boys wieder aus der Kabine, bei Rostock ersetzte lediglich Sebald Kolke im Tor. Die neuen Akteure sorgten bei Bern für einen Schwung, der Schweizer Erstligist war nun am Drücker. In der 65. Minute erzielte Fassnacht mit einem schönen Lupfer das 1:2-Anschlusstor aus Berner Sicht und sorgte für Spannung in der Schlussphase. Doch Rostock hielt anschließend seinen Kasten sauber und durfte sich so über den zweiten Testspielsieg binnen 24 Stunden freuen.

jer