Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Union zeigt auch gegen Budapest zwei Gesichter

Bundesliga-Neuling gewinnt die Generalprobe vor dem Rückrundenstart

Union zeigt auch gegen Budapest zwei Gesichter

Sebastian Andersson, 1. FC Union Berlin

Aktivposten im ersten Durchgang: Sebastian Andersson trug einen Treffer zum 3:2-Erfolg über Budapest bei. imago images

Aus Unions Trainingslager in Orihuela berichtet Andreas Hunzinger

In der ersten Hälfte hatte Union durchaus mit flotten Angriffszügen zu gefallen gewusst und sich neben den Treffern auch einige Torchancen herausgespielt, allerdings beide Gegentore durch individuelle Patzer begünstigt. Wie schon beim 2:2 gegen belgischen Zweitligisten Royal Union St. Gilloise am Montagnachmittag ließ Fischers Team nach dem Seitenwechsel jedoch nach und konnte am Ende froh sein, die Generalprobe für den Rückrundenauftakt am kommenden Samstag bei RB Leipzig (18.30 Uhr, LIVE! auf kicker) siegreich gestaltet zu haben.

Spielersteckbrief Subotic

Subotic Neven

Spielersteckbrief Ujah

Ujah Anthony

Spielersteckbrief Andersson

Andersson Sebastian

Spielersteckbrief K. Schlotterbeck

Schlotterbeck Keven

Trainersteckbrief Fischer

Fischer Urs

Leistungsabfall gegen "aufsässigen" Gegner

"Wenn am schlussendlich viel wechselt, ist es irgendwann zu viel", lautete Fischers Erklärungsansatz für die zwei unterschiedlichen Halbzeiten. Der Coach gestand seinen Spielern zudem nach fünf intensiven Trainingseinheiten und den zweieinhalb Tagen zuvor eine gewisse Müdigkeit als mildernden Umstand zu, war aber dennoch der Ansicht: "Es hätte sicher besser sein können." Neben den Wechseln und der Müdigkeit waren für Fischer auch die Systemumstellung - Union absolvierte die 1. Halbzeit in einer 3-4-1-2- und die 2. Halbzeit in einer 4-4-2-Grundordnung - sowie der ungarische Meister für die schwächere zweite Hälfte verantwortlich. "Der Gegner war dann auch aufsässig", so der Schweizer, "und hat uns früh gepresst".

Tore und Karten

0:1 Isael (5')

1:1 Subotic (6', C. Lenz)

2:1 Ujah (15', Andrich)

3:1 Andersson (37', Ujah)

3:2 Lodico (42')

Union

Gikiewicz - Friedrich , Subotic , Parensen - Trimmel , Gentner , Andrich , C. Lenz , Ingvartsen - Ujah , Andersson

Ferencvaros

Grof - Botka , Blazic , Frimpong , Civic - Kharatin , Böle , Lodico - Szantho , Isael , Varga

Zufrieden war Fischer derweil mit der Darbietung in der ersten Halbzeit. Da hatte er von seinem Team "gute Bewegungen und gewisse Automatismen, die wir versucht haben zu trainieren" gesehen. Insgesamt ist Fischer aber der Ansicht, "dass wir uns gesamthaft über 90 Minuten steigern müssen, wenn wir in Leipzig einen Punkt mitnehmen wollen".

Hinweise auf Unions Startelf gegen Leipzig

Inwieweit die Formation der 1. Halbzeit auch die war, die am kommenden Samstag in Leipzig auflaufen wird, dazu wollte Fischer keine dezidierten Aussagen machen. Der 53-Jährige deutete aber an, dass die Startelf gegen Budapest auch die gegen Leipzig sein könnte. "Ich glaube, in die Richtung wird es schlussendlich dann auch gehen", betonte Fischer. Ob Keven Schlotterbeck - der wieder im Mannschaftstraining ist - dann auch zur Verfügung stehen wird, ist mehr als fraglich. "Es ist doch eine lange Zeit", sagte der Union-Trainer mit Blick auf die sechswöchige Pause des Verteidigers nach dessen Innenbandverletzung Anfang Dezember, "es wird eng mit dem Spiel gegen Leipzig."