Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 2 2020
Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Plea schießt Gladbach zum Sieg gegen Freiburg

Petersen trifft für den SCF

Plea schießt Gladbach zum Sieg gegen Freiburg

Alassane Plea

Gladbachs Alassane Plea schoss die Borussia zum Sieg im ersten Test gegen Freiburg. picture alliance

Sowohl Borussia Mönchengladbachs Coach Marco Rose als auch Freiburgs Trainer Christian Streich schickten Startformationen auf das Feld, die im Großen und Ganzen auch beim Rückrundenstart so aussehen könnten. Bei den Freiburgern feierte Schwolow nach mehrmonatiger Verletzungspause sein Comeback. Doch auch die Fohlen konnten einen zuletzt wegen Verletzung pausierenden Spieler begrüßen, Lainer verteidigte auf der rechten Seite.

Bei perfektem Fußball-Wetter in Jerez de la Frontera war Mönchengladbach in der Anfangsphase die aktivere Mannschaft. Die Fohlen liefen ihre Gegenspieler früh an und versuchten so, Druck aufzubauen. Die erste Chance gehörte aber den Freiburgern: Nach einem Eckball kam Gulde frei zum Kopfball, sein Ball ging knapp am rechten Pfosten vorbei (17.).

Doch die Borussia blieb am Drücker, hatte optische Vorteile und kam auch zu mehr Chancen. Doch Stindl (19.) verzog, Lainer (28.) fand seinen Meister in Schwolow. Freiburg hatte vor der Pause nur noch eine Szene in der Offensive, diese hatte es aber in sich: Eine Hereingabe durch Itter von links nahm Höler direkt ab, Sommer war aber auf dem Posten und klärte zur Ecke.

Plea mit Doppelpack - Petersen trifft für Freiburg

Im zweiten Durchgang belohnte sich dann Gladbach relativ zügig für das Engagement. Nach einer Stindl-Vorlage traf Plea mit einem trockenen Rechtsschuss (49.). Gladbach blieb die spielbestimmende Mannschaft: Thuram verpasste in der 53. Minute das zweite Tor, ein strammer Distanzschuss von Zakaria strich in der 58. Minute knapp drüber und Herrmann wurde im letzten Moment von Heintz am Abschluss gehindert (60.).

Freiburg war hauptsächlich mit Defensivaufgaben beschäftigt und kaum in der Offensive zu sehen. Gladbach blieb die bessere Elf und erneut Plea belohnte sich und seine Farben in der 65. Minute: Nach einer Herrmann-Ablage traf der Franzose mit einem tollen Distanzschuss aus rund 20 Metern zum 2:0.

Tore und Karten

1:0 Plea (49')

2:0 Plea (65')

2:1 Petersen (72')

Gladbach

Sommer - Lainer , Ginter , Elvedi , Wendt - Kramer , Zakaria , Stindl - Herrmann , Thuram , Plea

Freiburg

Schwolow - Schmid , Gulde , Heintz , L. Itter - Haberer , R. Koch , Sallai , Grifo - Höler , Petersen

Gladbach wähnte sich in ruhigen Gewässern, doch Petersen sorgte in der 72. Minute nach einer Grifo-Ecke für Spannung. Das Anschlusstor gab den Freiburgern Hoffnung, doch die Gladbacher brachten den letztendlich verdienten Erfolg über die Zeit.

jer