15:04 - 47. Spielminute

Tor 1:0
Cashin

Derby

15:07 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Derby)
Whittaker
Derby

15:08 - 51. Spielminute

Tor 2:0
J. Brown

Derby

15:19 - 62. Spielminute

Tor 2:1
Khadra

Dortmund

15:19 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Bakir
Dortmund

15:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Gürpüz
für Bakir
Dortmund

15:27 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Raschl
Dortmund

15:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Rauch
für Knauff
Dortmund

15:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Hetemi
für Pherai
Dortmund

15:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Derby)
Connor Dixon
für
Derby

15:40 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Derby)
Tyree Wilson
für
Derby

15:43 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Derby)
Cashin
Derby

15:45 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Derby)
Sibley
Derby

15:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Amedick
für Terzi
Dortmund

15:55 - 90. + 8 Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Ferjani
Dortmund

15:52 - 90. + 5 Spielminute

Tor 3:1
Sibley

Derby

15:50 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Derby)
Ebosele
Derby

DER

BVB

UEFA Youth League

Derby County-Dortmund 3:1 - Derby-Doppelschlag entscheidet Spiel

UEFA Youth League

Nach Derby-Doppelschlag: BVB verliert mit 1:3 und scheidet aus

Kapitän Tobias Raschl unterlag mit dem BVB in der Playoff-Runde der Youth League mit 1:3 gegen Derby County.

Kapitän Tobias Raschl unterlag mit dem BVB in der Play-off-Runde der Youth League mit 1:3 gegen Derby County. imago images

Ohne Reyna - der sich inzwischen einen Platz im Profikader der Dotmunder erspielt hat - musste die U 19 der Schwarz-Gelben die Play-off-Partie in der UEFA Youth League gegen den englischen Meister Derby County antreten.

Die Engländer schafften es sich über den Meister-Weg (Siege gegen Minsk und Akranes/Island) für die Play-off-Runde zu qualifizieren. Die Dortmunder hingegen belegten in ihrer Gruppe (Inter, Barcelona und Slavia Prag) den zweiten Platz.

Munterer Beginn im Stadion des englischen Zweitligisten

Im Stadion des englischen Zweitligisten starteten beide Mannschaften mit mächtig Offensiv-Power und Spielfreude in die Partie. In der sechsten Minute hatte das Dortmunder Mega-Talent Moukoko die erste Möglichkeit der Begegnung. Seinen harten Linksschuss konnte der Keeper der Hausherren mit einer starken Parade aber zur Ecke klären.

Im Anschluss kamen die Gastgeber immer besser in die Partie und zeigten sich besonders nach Standardsituationen gefährlich (8./12.). Den Dortmundern fehlte in dieser Spielphase eindeutig der Zugriff auf die Offensivreihe der Hausherren. Ab der 20. Minute stabilisierte sich die Mannschaft des ehemaligen Bundesligatrainers Michael Skibbe aber wieder.

Moukoko mit drei guten Tormöglichkeiten vor der Pause

Ab diesem Zeitpunkt kam der BVB sogar zu den deutlich besseren Möglichkeiten. Moukoko hatte drei gute Torchancen in kürzester Zeit für die Westfalen (33./36.). Sie wurden aber am Ende vom 15-Jährigen nicht zwingend genug abgeschlossen. Somit ging es mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeitpause.

0:2-Rückstand innerhalb von vier Minuten

Kurz nach der Pause nahm die Partie richtig an Fahrt auf. In der 47. Minute war es Innenverteidiger Cashin, der die Führung für die Gastgeber nach einem Eckball erzielte. Vier Minuten später zappelte der Ball erneut im Dortmunder-Gehäuse. Jordan Brown fasste sich ein Herz und schloss aus 20 Metern direkt zum 2:0 für Derby ab. Der Ball wurde allerdings noch entscheidend durch Schell abgefälscht, weswegen BVB-Keeper Unbehaun ohne Chance war.

Kurz darauf hatte Knauff eine gute Möglichkeit den schnellen Anschlusstreffer zu erzielen (59.). Der überragende Cashin klärte die Situation jedoch mit einer sehenswerten Grätsche. Schließlich gelang dem BVB in der 62. Minute der Anschlusstreffer durch Khadra. Moukoko hatte nach einem Ballgewinn von Kapitän Raschl die Vorarbeit zum 1:2 geliefert.

Tore und Karten

1:0 Cashin (47')

2:0 J. Brown (51')

2:1 Khadra (62')

3:1 Sibley (90' +5)

Derby

Bradley Foster-Theniger - Callum Minkley , Cashin , Buchanan - Ebosele , Liam Thompson , J. Brown , Archie Brown , Whittaker , Sibley - Jack Stretton

Dortmund

Unbehaun - Terzi , Ferjani , Schell , Göckan - Knauff , Raschl , Pherai , Khadra - Moukoko , Bakir

Schiedsrichter-Team

Kevin Clancy Schottland

Spielinfo

Stadion

Pride Park Stadium

Zuschauer

674

Wie die Westfalen in der Folgezeit gegnerische Standards verteidigten, war mehr als abenteuerlich. So kam Derby gleich zu diversen guten Möglichkeiten, die allerdings nicht den Weg ins Tor fanden (67./69./70.). Besonders die beiden Innenverteidiger Minkley und Cashin zeigten sich brandgefährlich im gegnerischen Strafraum.

Khadra vergibt Chance auf den späten Ausgleich

Die beste Möglichkeit den Spielstand kurz vor Schluss auszugleichen, hatte Torschütze Khadra. Einen Freistoß aus 16 Metern setzte er aber zu zentral aufs Tor (86.). Louie Sibley machte in der 95. Minute mit seinem Treffer zum 3:1 schließlich den Deckel drauf.

kon

Amateurfußball - Porträt

Borel Moukoko über Bruder Youssoufa: "Habe sein Talent früh entdeckt"

alle Videos in der Übersicht