Hinspiel: 0:1

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 2:4

21:42 - 43. Spielminute

Tor 1:0
Wijnaldum
Kopfball
Vorbereitung Oxlade-Chamberlain
Liverpool

22:12 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Llorente
für Diego Costa
Atl. Madrid

22:38 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Milner
für Oxlade-Chamberlain
Liverpool

22:54 - 91. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Vrsaljko
für Trippier
Atl. Madrid

22:58 - 94. Spielminute

Tor 2:0
Roberto Firmino
Rechtsschuss
Vorbereitung Wijnaldum
Liverpool

23:01 - 97. Spielminute

Tor 2:1
Llorente
Rechtsschuss
Vorbereitung Joao Felix
Atl. Madrid

23:07 - 103. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Morata
für Joao Felix
Atl. Madrid

23:09 - 105. + 1 Spielminute

Tor 2:2
Llorente
Rechtsschuss
Vorbereitung Morata
Atl. Madrid

23:15 - 106. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Fabinho
für J. Henderson
Liverpool

23:15 - 106. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Origi
für Wijnaldum
Liverpool

23:15 - 106. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Gimenez
für Correa
Atl. Madrid

23:23 - 113. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Minamino
für Roberto Firmino
Liverpool

23:29 - 119. Spielminute

Gelbe Karte (Liverpool)
Alexander-Arnold
Liverpool

23:29 - 119. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Morata
Atl. Madrid

23:30 - 120. + 1 Spielminute

Tor 2:3
Morata
Linksschuss
Vorbereitung Llorente
Atl. Madrid

23:29 - 120. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Saul Niguez
Atl. Madrid

LIV

ATL

Champions League

Atletico Madrid wirft FC Liverpool aus der Champions League

Reds nutzen etliche Chancen nicht - Joker Llorente sticht doppelt

Vier Treffer in der Verlängerung: Atletico wirft Liverpool aus der Champions League

Doppeltorschütze in der Verlängerung: Madrids Llorente (rechts) führte Atletico nach seiner Einwechslung ins Viertelfinale der Champions League.

Doppeltorschütze in der Verlängerung: Madrids Llorente (rechts) führte Atletico nach seiner Einwechslung ins Viertelfinale der Champions League. imago images

Liverpools Coach Jürgen Klopp veränderte seine Startaufstellung nach dem 2:1-Erfolg gegen Bournemouth auf zwei Positionen: Für Milner und Fabinho (beide auf der Bank) begannen Robertson und Henderson.

Atleticos Trainer Diego Simeone tauschte nach dem 2:2 gegen den FC Sevilla dreimal: Renan Lodi, Thomas und Diego Costa starteten für Hermoso (nicht im Kader), Llorente und Morata (beide auf der Bank).

Liverpool übernahm fast von Beginn an die Kontrolle über die Partie und hatte durchweg mehr Ballbesitz sowie Offensivaktionen. Die allerersten Sekunden gehörten jedoch den Gästen, die in Person von Diego Costa nach 13 Sekunden den ersten Schuss verzeichnen konnten, der nur knapp am Tor vorbeiflog. Klopps Team sammelte sich jedoch schnell und begann - primär über die rechte Seite mit Alexander-Arnold, Oxlade-Chamberlain und Salah - viel Druck auf die Defensive der Rojiblancos auszuüben. Erste Chancen für den Premier-League-Tabellenführer vergaben Wijnaldum (5.), Salah (10.) und Oxlade-Chamberlain (15.).

Oblak rettet doppelt - und ist dann chancenlos

Achtelfinal-Rückspiele der Champions-League

Liverpool war das klar bestimmende Team, während Atletico sich bereits früh darauf verlagerte, den Gegner weit in die eigene Hälfte kommen zu lassen - und dann nach Ballgewinn schnell umzuschalten. Zudem hatte Simeones Team immer wieder kurze Drangphasen, in der es um den Liverpooler Strafraum herum kombinierte, jedoch kaum einen Weg hinein fand. Felipe verfehlte das Tor nach einer Ecke nur knapp (18.). Nach einer halben Stunde erhöhten die Reds den Druck jedoch merklich und ermöglichten Atletico kaum noch Entlastung. Oblak konnte zweimal retten, zunächst gegen einen schwachen Schuss des völlig frei stehenden Manés (34.), dann gegen eine von Firmino scharf gemachte Flanke (37.).

Kurz vor der Pause war es dann aber doch soweit: Salah schickte Oxlade-Chamberlain mit Übersicht in Richtung Eckfahne, der präzise in die Mitte flankte. Wijnaldum hatte im Zentrum genug Platz, um in Ruhe zum Kopfball hochzusteigen und zum 1:0 ins Eck einzuköpfen (43.) - Oblak war aus kurzer Distanz ohne Chance. Mit dieser verdienten Führung und dem Ausgleich in der Gesamtwertung nach Hin- und Rückspiel ging es für das Team von Jürgen Klopp in die Kabine.

Aus der Distanz und gegen Oblak - Liverpool rennt an

Atletico wurde mit Beginn der zweiten Hälfte etwas aktiver, überließ Liverpool aber weiterhin großteils das Spiel. Die Reds liefen an, hatten jedoch Schwierigkeiten, in den Strafraum zu gelangen. Entsprechend agierte Klopps Team viel mit Fernschüssen und Steilpässen in den Sechzehner. Salah (48.), Oxlade-Chamberlain (52., 54., 69.) und Firmino (60.) scheiterten am starken Oblak oder der eigenen Präzision. Henderson lenkte einen abgefälschten Salah-Schuss per Kopf an die Latte (67.). Atletico fand offensiv immer weniger statt, wurde nur durch einen Konter über Joao Felix und Correa gefährlich (61.). Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis Liverpool in der Gesamtabrechnung in Führung gehen würde.

Immer wieder umkreisten die Reds den Strafraum, fanden jedoch keinen Weg hinein. Nach einer Ruhephase zog Liverpool das Tempo sechs Minuten vor dem Ende nochmal an. Wijnaldum scheiterte aus spitzem Winkel abermals an Oblak (84.), ehe Mané das Tor per Fallrückzieher aus sechs Metern knapp verfehlte (85.). Auch Salah konnte ein tolles Solo über rechts nicht mit einem Treffer krönen, sein Schlenzer flog über den Winkel (87.). Atletico versuchte, sich irgendwie in die Verlängerung zu retten - und entschied das Duell in letzter Sekunde beinahe: Saul köpfte einen Freistoß aus zentraler Position ins Tor, doch der Mittelfeldmann stand deutlich im Abseits (90.+2). 30 Minuten Nachschlag!

Novum: Drei Tore in der ersten Hälfte der Verlängerung

Und die sollten es in sich haben. Nach vier Minuten landete eine Wijnaldum-Flanke beim freien Firmino am Fünfmeterraum, der per Kopf zunächst den Pfosten traf. Der Abpraller flog jedoch direkt wieder zum Brasilianer zurück, der nur noch ins leere Tor einschieben musste (94.) - das verdiente 2:0. Lange konnten sich die Reds jedoch nicht freuen: Nach einem schlimmen Fehlpass von Liverpool-Keeper Adrian bediente Joao Felix den eingewechselten Llorente, der vom Strafraumrand ins rechte Eck traf - der postwendende, wichtige Auswärtstreffer für Madrid (97.). Es kam noch dicker für die Engländer: Atletico konterte über Morata und Llorente, der von Gomez und Henderson nicht richtig angegriffen wurde und prompt erneut vom Sechzehnerrand ins Toreck traf (105.+1). Ein Novum: Erstmals fielen in der Champions League in der ersten Hälfte einer Verlängerung drei Tore.

Liverpool rannte nach Wiederanpfiff mehr denn je gegen das Atletico-Bollwerk an, wohlwissend, nun zwei Treffer für den Verbleib in der Königsklasse zu benötigen. Doch die Gäste standen nun dicht an dicht um den eigenen Sechzehner und ließen kaum noch etwas zu. In der Nachspielzeit konterte Atletico nochmal: Morata spielte einen schönen Doppelpass mit Llorente und schob den Ball schließlich am zögernden Adrian vorbei ins Tor (120.+1). Madrid zieht damit in das Viertelfinale der Champions League ein, während der Titelverteidiger bereits in der Runde der letzten 16 die Segel streichen muss.

Tore und Karten

1:0 Wijnaldum (43', Kopfball, Oxlade-Chamberlain)

2:0 Roberto Firmino (94', Rechtsschuss, Wijnaldum)

2:1 Llorente (97', Rechtsschuss, Joao Felix)

2:2 Llorente (105' +1, Rechtsschuss, Morata)

2:3 Morata (120' +1, Linksschuss, Llorente)

FC Liverpool
Liverpool

Adrian - Alexander-Arnold , Gomez , van Dijk , Robertson - Oxlade-Chamberlain , J. Henderson , Wijnaldum - Salah , Roberto Firmino , Mané

Atletico Madrid
Atl. Madrid

Oblak - Trippier , Savic , Felipe , Renan Lodi - Correa , Koke , Thomas , Saul Niguez - Diego Costa , Joao Felix

Schiedsrichter-Team
Danny Makkelie

Danny Makkelie Niederlande

Spielinfo

Stadion

Anfield Stadium

Zuschauer

52.267

Liverpool gastiert am Montag (21 Uhr) in Everton. Für Atletico Madrid geht es am Sonntag (16 Uhr) bei Athletic Bilbao weiter.

Die Profis mit dem meisten Toren in einem Champions-League-Spiel