League Cup Spielbericht

16:41 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Rangers)
Kamara
Rangers

17:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Celtic)
Johnston
für M. Elyounoussi
Celtic

17:17 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Celtic)
Edouard
für Morgan
Celtic

17:19 - 60. Spielminute

Tor 0:1
Jullien

Celtic

17:21 - 63. Spielminute

Rote Karte (Celtic)
Frimpong
Celtic

17:22 - 64. Spielminute


Morelos
verschossen
Rangers

17:23 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Celtic)
Ajer
Celtic

17:23 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Rangers)
Arfield
Rangers

17:24 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Celtic)
Bitton
für Forrest
Celtic

17:30 - 71. Spielminute

Gelbe Karte (Rangers)
Aribo
Rangers

17:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Rangers)
Defoe
für Kamara
Rangers

17:32 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Rangers)
Barker
für Aribo
Rangers

17:35 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Celtic)
C. McGregor
Celtic

17:42 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Rangers)
Katic
für Helander
Rangers

GLR

CEL

League Cup

Dank Forster und einem Ex-Freiburger: Celtic holt in Unterzahl den Ligapokal

Seriensieger bezwingt Erzrivalen Rangers mit viel Glück

Dank Forster und einem Ex-Freiburger: Celtic holt in Unterzahl den Ligapokal

Fraser Forster und Neil Lennon

Der Trainer und sein Matchwinner: Neil Lennon (r.) mit Torhüter Fraser Forster. picture alliance

Eine gute halbe Stunde in Unterzahl, einen Elfmeter gegen sich und nur einen eigenen Torschuss abgegeben: Dass sich Celtic am Sonntagabend den zehnten nationalen Titel in Folge sicherte, war alles andere als sicher. Die Rangers lieferten im Hampden Park zu Glasgow einen starken Auftritt ab, für den sie am Ende allerdings nicht belohnt wurden.

Von Beginn an übernahm das Team von Trainer Steven Gerrard das Kommando und war dem Gegner in allen Belangen klar überlegen. Celtic fand sich tief in die eigene Hälfte gedrängt und konnte kaum für Entlastung sorgen. Die Rangers erspielten sich Chance um Chance, scheiterten aber immer wieder am überragenden Celtic-Schlussmann Fraser Forster, der zahlreiche starke Paraden zeigte.

Jullien trifft aus Abseitsstellung - Frimpong fliegt

Nach einer Stunde stellte der frühere Freiburger Jullien das Spiel komplett auf den Kopf, als er nach einem Freistoß von Christie zur Führung für Celtic einschoss. Bitter für die Rangers: Der Torschütze und gleich zwei weitere Celtic-Akteure standen bei der Freistoß-Hereingabe von links knapp im Abseits. Der Videobeweis kommt in Schottland aber nicht zum Einsatz.

Auf der anderen Seite bekam das Drama wenig später eine weitere Note: Youngster Frimpong (18) foulte Morelos im Strafraum - Elfmeter und Rot für den Celtic-Akteur. Morelos trat selbst an und scheiterte am überragenden Forster (63.). Der Kolumbianer, der diese Saison bereits 25 Tore erzielt hat, wartet damit weiter auf seinen ersten Saisontreffer gegen Celtic.

Tore und Karten

0:1 Jullien (60')

Rangers

A. McGregor - Tavernier , Goldson , Helander , Barisic - Kamara , Jack , Aribo - Arfield , Morelos , Kent

Celtic

Forster - Frimpong , Jullien , Ajer , Hayes - S. Brown , C. McGregor , Forrest , Christie , M. Elyounoussi - Morgan

Schiedsrichter-Team

William Collum Schottland

Spielinfo

Stadion

Hampden Park

Zuschauer

51.117

Auch wenn sie gut eine halbe Stunde in Überzahl agieren konnten, blieb das Tor für die Rangers wie vernagelt. Die letzte Chance vergab erneut Morelos in der Nachspielzeit. So feierte Celtic nach hartem Kampf und mit ganz viel Glück den vierten Ligapokal-Triumph in Serie.

ski