20:57 - 12. Spielminute

Tor 0:1
Köpke
Linksschuss
Vorbereitung M. Wolf
Hertha

21:24 - 39. Spielminute

Tor 0:2
Piatek
Rechtsschuss
Vorbereitung Köpke
Hertha

21:48 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Kabak
für Todibo
Schalke

22:02 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
McKennie
für Boujellab
Schalke

22:02 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Raman
für Kutucu
Schalke

22:06 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Harit
Schalke

22:11 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Mittelstädt
für Plattenhardt
Hertha

22:18 - 76. Spielminute

Tor 1:2
Caligiuri
Linksschuss
Vorbereitung Harit
Schalke

22:19 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Lukebakio
für Köpke
Hertha

22:22 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Raman
Schalke

22:24 - 82. Spielminute

Tor 2:2
Harit
Linksschuss
Vorbereitung Caligiuri
Schalke

22:33 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Klünter
für M. Wolf
Hertha

22:42 - 91. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Miranda
für Caligiuri
Schalke

22:51 - 100. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Hertha)
Torunarigha
Hertha

22:53 - 102. Spielminute

Rote Karte (Schalke)
Trainer Wagner
Schalke

22:59 - 105. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Miranda
Schalke

22:56 - 105. Spielminute

Spielerwechsel (Hertha)
Dilrosun
für Maier
Hertha

23:08 - 111. Spielminute

Gelbe Karte (Schalke)
Oczipka
Schalke

23:12 - 115. Spielminute

Tor 3:2
Raman
Linksschuss
Vorbereitung Miranda
Schalke

S04

BSC

DFB-Pokal

Ramans Speed entscheidet den Pokalfight

Caligiuri kontert Herthas Sturmduo - Tohuwabohu in der Verlängerung

Ramans Speed entscheidet den Pokalfight

Piatek überwindet Nübel

Das 2:0 für die Hertha: Piatek gibt Nastasic und Keeper Nübel das Nachsehen. imago images

Schalkes Trainer David Wagner stellte gegenüber dem 0:0 bei der Hertha viermal um: Der angeschlagene Serdar (Sprunggelenksprellung) war nicht dabei, Kabak, McKennie und Raman nahmen auf der Bank Platz. Es spielten dafür Todibo (Startelfdebüt), Schöpf, Boujellab und Kutucu.

Herthas Coach Jürgen Klinsmann brachte im Vergleich zur Nullnummer gleich fünf Neue: Stark, Plattenhardt, Maier sowie Köpke und Piatek (beide Startelfdebüt) kamen für Klünter, Mittelstädt, Grujic, Dilrosun und Lukebakio (alle Bank) zum Zug.

Häufig wechselnder Ballbesitz prägte die erste Phase der Partie, die sich in der Hauptsache im Mittelfeld abspielte. Mehr Offensivgeist hatte Klinsmann im Vorfeld des Duells von seinem Team gefordert - und das hielt sich an die Marschroute und kreierte durch Wolfs abgefälschte Flanke eine erste gefährliche Szene für S04-Keeper Nübel (10.).

Köpke vollendet Wolfs Maßflanke

Wenig später mündete ein Konter in die Berliner Führung: Piatek sicherte den Ball nach weitem Schlag aus der Abwehr und verlagerte nach rechts zu Wolf. Dessen Flanke flog maßgerecht in die Mitte, wo Köpke am Fünfer mit links an Nübel vorbeispitzelte - 0:1 (12.).

Harit fehlen Millimeter

Um ein Haar - im wahrsten Sinne des Wortes - hätte Schalke prompt zurückgeschlagen. Harit kam am linken Fünfereck zum Abschluss, Jarstein verlangsamte die Fahrt des Balles, den Torunarigha Millimeter vor der Linie wegschlug. Die Königsblauen blieben drin in der Szene, wieder Harit zwang Herthas Keeper Sekunden später per Schrägschuss zur Flugparade (14.).

Recht viel mehr sollte der Wagner-Elf im ersten Durchgang offensiv nicht gelingen. Die Gäste beeindruckten in der Folge mit Zweikampfstärke und guter Ordnung - und blieben in Ansätzen gefährlicher als die Wagner-Schützlinge.

Piateks Premiere

S04 setzte nach einer halben Stunde zu einer kleinen Drangphase an, die ohne Ertrag blieb. Als die Gastgeber Handspiel reklamierten, ging es schnell in die Gegenrichtung - mit Folgen: Köpke legte quer auf Piatek, der sofort flach ins rechte Eck schoss und Nübel schlecht aussehen ließ (39.).

DFB-Pokal, Achtelfinale

Mit Kabak für Todibo kehrte Schalke mit Wiederanpfiff zur Stamm-Abwehrbesetzung zurück. Die Gelsenkirchener mühten sich gegen kompakte Herthaner, die sich aber kaum eine Blöße gaben. Und schnörkelloser agierten (Piatek, 52., 57.). Auf der Gegenseite brachte ein Konter Gregoritsch in Position - vorbei (58.).

Wagner reagierte mit einem Doppelwechsel, McKennie und Raman anstelle von Boujellab und Kutucu sollten eine insgesamt doch recht maue Offensive stärken (60.). Kaum auf dem Platz, kam McKennie gegen Boyatas starke Grätsche einen Schritt zu spät (63.). Auch Oczipka versuchte sich wenig später vergeblich (66.) gegen eine nach wie vor stabile Berliner Defensive.

Schlussphase: Doppelschlag durch Caligiuri und Harit

Alles schien auf einen Berliner Coup hinzudeuten, doch dann trat Caligiuri auf den Plan: Erst umdribbelte er den eingewechselten Mittelstädt und düpierte Jarstein mit einem Schuss ins kurze Eck - nur noch 1:2 (76.). Und sechs Minuten später bereitete er erneut nach gewonnenem Duell gegen Mittelstädt mit einem Querpass den Ausgleich vor für Harit, der freistehend cool abschloss (82.).

Turbulenzen in der Verlängerung

Es ging in die Verlängerung, die Caligiuri verletzt ausgewechselt von der Bank aus erlebte. Zunächst sah er Ramans vergebene Großchance (99.), dann wurde Torunarigha von Mascarell über die Seitenlinie abgeräumt und schmiss nach leichtem und unbeabsichtigten Zusammenprall mit Wagner und einer Kiste diese zu Boden. Der Schalker Coach wollte dem gestürzten Verteidiger wohl aufhelfen, der sich leicht losriss und von Referee Harm Osmers mit Gelb-Rot vom Platz musste. Dieser Entscheidung folgte ein Platzverweis für Wagner, der glatt Rot sah - nicht nachvollziehbar (102.).

Ramans Konter bringt Schalke ins Viertelfinale

Trotz Unterzahl stand Hertha dicht vor der Führung, Mascarell rettete nach Dilrosuns verkapptem Schuss auf der Linie (109.). Die Entscheidnung fiel nach einer Berliner Ecke: Miranda passte auf Raman, gegen dessen Tempo für zwei Gegenspieler kein Kraut gewachsen war. Der Belgier tunnelte dann auch noch Jarstein - Spiel gedreht, Viertelfinale erreicht (115.).

Spieler des Spiels

Daniel Caligiuri Mittelfeld

2
Spielnote

Ein Pokalkrimi mit vielen Torraumszenen und Emotionen.

2
Tore und Karten

0:1 Köpke (12', Linksschuss, M. Wolf)

0:2 Piatek (39', Rechtsschuss, Köpke)

1:2 Caligiuri (76', Linksschuss, Harit)

2:2 Harit (82', Linksschuss, Caligiuri)

3:2 Raman (115', Linksschuss, Miranda)

Schalke

Nübel 4 - Caligiuri 2 , Todibo 4 , Nastasic 4, Oczipka 3,5 - Mascarell 3,5, Schöpf 4, Boujellab 4 , Harit 3 - Gregoritsch 5, Kutucu 5

Hertha

Jarstein 4,5 - Stark 3,5, Boyata 3,5, Torunarigha 4,5 - Ascacibar 3, M. Wolf 3 , Plattenhardt 3,5 , Skjelbred 2,5, Maier 4 - Köpke 2 , Piatek 2,5

Schiedsrichter-Team

Harm Osmers Hannover

5
Spielinfo

Stadion

Veltins-Arena

Zuschauer

53.525

Berlin empfängt am Samstag (15.30 Uhr) den FSV Mainz 05. Schalke spielt zeitgleich daheim gegen den SC Paderborn.

Bilder zur Partie FC Schalke 04 - Hertha BSC