Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 41 2019
19:03 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Uduokhai

Augsburg

19:25 - 24. Spielminute

Tor 2:0
Schieber

Augsburg

19:44 - 43. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Max
für Hahn
Augsburg

20:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Luthe
für Giefer
Augsburg

20:15 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Kyle Butler
A. Lustenau

20:21 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Stanic
für Gouweleeuw
Augsburg

20:32 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Koudelka
für Uduokhai
Augsburg

20:36 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Pedersen
für Teigl
Augsburg

20:38 - 78. Spielminute

Tor 3:0
Max

Augsburg

20:43 - 83. Spielminute

Tor 4:0
Sarenren Bazee

Augsburg

20:44 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Khedira
für Moravek
Augsburg

20:44 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Petkov
für Sarenren Bazee
Augsburg

20:46 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Oberleitner
für Oxford
Augsburg

FCA

LUS

Gouweleeuw feiert Comeback beim Test gegen Austria Lustenau

Auch Schieber trifft: Augsburg gewinnt 4:0

FC Augsburg

4:0 beim Test gegen Austria Lustenau: der FC Augsburg. imago images

Zwei Niederlagen in Serie, acht Gegentore hierbei in den Duellen mit Leverkusen (0:3) und dem aktuellen Tabellenführer Gladbach (1:5), insgesamt nur ein Ligasieg sowie magere fünf Punkte aus sieben Partien auf dem Konto: Die Bilanz des FC Augsburg lässt bislang zu wünschen übrig.

Trainer Martin Schmidt beorderte seine nicht auf Länderspieltour weilende Schützlinge nun zum Test gegen Austria Lustenau - und notierte nach 90 Minuten einen verdienten, nie gefährdeten 4:0-Erfolg.

Spielerisch begann die Partie absolut nach Maß für die Fuggerstädter: Bereits nach zwei Minuten zappelte der Ball erstmals im Netz der Voralberger. Iago brachte hierbei einen Freistoß von der rechten Seite scharf in die Mitte, wo Felix Uduokhai nur noch einschieben musste. Nach 24 Minuten stand es bereits 2:0: Über die linke Seite griff der Favorit an, stocherte sich auch mit etwas Glück in den Strafraum der Österreicher - und fand Schieber. Der in seiner Karriere immer wieder von Verletzungen geplagte Stürmer schloss letztlich erfolgreich mit links aus der Drehung ab und feierte das 2:0, zugleich der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel, einer starken Parade von Torhüter Luthe (59.) und nach einigen überschaubaren Phasen drehte der FCA dann in der Schlussphase nochmals kurz auf. Max, der nach einer Flanke von der rechten Seite goldrichtig stand (78.), und der pfeilschnelle Sarenren Bazee (83., Abwehr enteilt und cool eingeschoben) stellten auf 4:0.

Gouweleeuw ist zurück

Cheftrainer Schmidt, dessen nächste Prüfung am nächsten Samstag (15.30 Uhr) Meister Bayern München sein wird, gewährte im Übrigen an diesem Abend auch drei Nachwuchspielern noch Spielzeit. Koudelka (72.), Petkov (82.) und Oberleitner (85.) durften in der Schlussphase Luft bei den Profis schnuppern. Dort stand außerdem auch Innenverteidiger Gouweleeuw nach langwieriger Adduktorenverletzung (noch ohne Bundesliga-Einsatz in dieser Saison) über eine Stunde auf dem Feld, während Angreifer Hahn zwischenzeitlich verletzt runter musste.

Tore und Karten

1:0 Uduokhai (2')

2:0 Schieber (24')

3:0 Max (78')

4:0 Sarenren Bazee (83')

Augsburg

Giefer - Framberger , Gouweleeuw , Uduokhai , Iago - Moravek , Oxford , Teigl , Sarenren Bazee , Hahn - Schieber

Spielinfo

Zuschauer

800

Das Programm nach dem Testspiel stand ganz im Zeichen der Fanfreundschaft beider Mannschaften. Bei einem gemeinsamen Fanfest in der "Glashütte" sollte noch bis weit in die Nacht gefeiert werden. Zudem wurden für den guten Zweck getragene Trikots beider Mannschaften versteigert.

mag

Diese Spieler trafen gegen die meisten Bundesligisten