Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 41 2019
18:12 - 8. Spielminute

Tor 0:1
Lanius
Eigentor
Köln

18:19 - 15. Spielminute

Tor 0:2
Höger

Köln

18:23 - 19. Spielminute

Tor 0:3
Cordoba

Köln

18:47 - 43. Spielminute

Tor 0:4
Modeste

Köln

19:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Ehizibue
für Schmitz
Köln

19:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Cestic
für Sobiech
Köln

19:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Czichos
für Jorge Meré
Köln

19:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Voloder
für Jakobs
Köln

19:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
O. Schmitt
für Höger
Köln

19:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Geimer
für Thielmann
Köln

19:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Terodde
für Modeste
Köln

19:34 - 73. Spielminute

Tor 0:5
Terodde

Köln

19:44 - 83. Spielminute

Tor 0:6
Terodde

Köln

VKÖ

KOE

FC besiegt Viktoria standesgemäß

FC gewinnt Stadtduell - Beierlorzer lobt Thielmann

André Dej, Jan-lukas Funke, Jan Thielmann (v.li.)

Erhielt viel Lob von Coach Beierlorzer: Jan Thielmann (re.). imago images

FC-Coach Achim Beierlorzer gab in der Startelf den beiden Nachwuchskräften Ismail Jakobs (20) und Jan Thielemann (17) eine Bewährungschance. Schon früh im Spiel ging der Bundesligist durch ein Eigentor von Viktoria-Verteidiger Dominik Lanius in Führung (8.). Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte baute die Geißbock-Elf den Vorsprung weiter aus, Höger (15.), Cordoba (19.) und Modeste (43.) trafen. Nach dem Seitenwechsel brachte Beierlorzer mit Oliver Schmitt (19), Sava Cestic (18), Robert Voloder (18) sowie dem bereits 27-jährigen Vincent Geimer von Köln II weitere Akteure aus der zweiten Reihe. Den 6:0-Endstand stellte schließlich der ebenfalls nach der Pause für Modeste gekommene Terodde her (73., 83.).

Beierlorzer war nach dem Spiel zufrieden. Was der Trainer des 1. FC Köln sich für den Test gegen den Stadtrivalen vorgestellt hatte, wurde von seinen Spielern erfüllt: "Wir wollten ein ganz aktives Spiel spielen, von daher bin ich sehr zufrieden", resümierte Beierlorzer. Vor allen Dingen vor der Pause habe die Mannschaft sich ordentlich präsentiert: "Zweikämpfe gewinnen, schnell nach vorne spielen, aber wir haben auch Ballbesitz gehabt." Alles in allem eine "sehr stabile" Vorstellung, der nach dem Wechsel ein wenig die Souveränität abging, "aber das ist ganz klar", so Beierlorzer, "da haben wir die ganz jungen Spieler gebracht." Und betonte: "Ich war aber auch da überhaupt nicht unzufrieden."

Tore und Karten

0:1 Lanius (8', Eigentor)

0:2 Höger (15')

0:3 Cordoba (19')

0:4 Modeste (43')

0:5 Terodde (73')

0:6 Terodde (83')

Vikt. Köln

Patzler - Gottschling , Funke , Lanius - Koronkiewicz , Klefisch , Willers , Carratala Jimenez , Ristl , Dej - Kreyer

Köln

Kessler - Schmitz , Sobiech , Jorge Meré , Jakobs - Höger , Koziello , Thielmann , Hauptmann - Cordoba , Modeste

Spielinfo

Stadion

Sportpark Höhenberg

Schönes Detail: Modeste, Cordoba, Terodde - alle drei Stürmer trafen. Der Trainer weiß, wie wichtig das ist für das Selbstbewusstsein. Das größte Lob aber kassierte ein 17jähriger: Jan Thielmann, in der vergangenen Saison Deutscher Meister mit der U17 der "Geißböcke", nun in der U19 unterwegs und dort unter Beobachtung: "Ich habe ihn zweimal gesehen", so Beierlorzer, "er hat mich jedes Mal völlig überzeugt. Und wenn man sieht, was der Junge hier veranstaltet, dann wissen wir, dass wir das nächste Talent haben. Und zwar eines, das völlig klar im Kopf ist. Er gefällt mir unglaublich gut, ist laufbereit, willig, es hat alles Hand und Fuß, was der Junge macht. Den werden wir begleiten", kündigt der Trainer an.

flu/jom