16:03 - 3. Spielminute

Tor 0:1
Igor

Barcelona

16:39 - 39. Spielminute

Gelbe Karte (Barcelona)
Antonio Jesus
Barcelona

17:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Semic
für Terzi
Dortmund

17:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Alejandro Balde
für
Barcelona

17:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Zacarias Ghailán Abdelkader
für de la Fuente
Barcelona

17:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Sergi Rosanas
für
Barcelona

17:14 - 55. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Pherai
Dortmund

17:19 - 60. Spielminute

Tor 1:1
Reyna

Dortmund

17:24 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Khadra
für Bakir
Dortmund

17:26 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Jaume Jardi
für
Barcelona

17:27 - 69. Spielminute

Tor 2:1
Raschl
Foulelfmeter,

Dortmund

17:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Fink
für Moukoko
Dortmund

17:42 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Oriol Soldevila Puig
für
Barcelona

17:48 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Schlüsselburg
für Pherai
Dortmund

17:48 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Knauff
für Reyna
Dortmund

BVB

BAR

UEFA Youth League

Ausrufezeichen zum Auftakt: BVB-Junioren besiegen Barça

Dortmund dreht Partie gegen den zweimaligen Champion

Ausrufezeichen zum Auftakt: BVB-Junioren besiegen Barça

Tobias Raschl

Siegtorschütze gegen Barcelona: BVB-Kapitän Tobias Raschl. imago images

In der A-Junioren-Bundesliga West verlebte das Team von Trainer Michael Skibbe einen etwas stotterigen Start - und auch gegen die in "La Masia" ausgebildeten Talente mussten die Schwarz-Gelben früh einem Rückstand hinterherlaufen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke fand Mortimer per Flanke den aufgerückten Rechtsverteidiger Igor, der vor BVB-Keeper Schönnenbeck am Ball war und zur frühen Führung einköpfte (3.). Das Team des ehemaligen Barça-Keepers Victor Valdes beeindruckte die Dortmunder gerade in der Anfangsphase mit extremer Ballsicherheit und sehenswerten Dribblings. Mortimer (15.) und Orellana (34.) vergaben gute Möglichkeiten, zu erhöhen.

Erst gegen Ende der ersten Hälfte kam der BVB etwas besser in die Partie und wäre durch ein Geschenk der Katalanen fast zum Ausgleich gekommen. Nach einem Fehlpass von Barça-Keeper Tenas standen Pherai und Moukoko eigentlich alleine vor dem Schlussmann, Erstgenannter legte sich den Ball aber zu weit vor und brachte den Ball weder zum 14-jährigen Wunderkind, noch im Tor unter (36.). Reyna hatte kurz vor dem Pausenpfiff sogar noch eine weitere Möglichkeit zum Ausgleich, traf aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz (45.).

BVB wie ausgewechselt: Spektakel nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel drehte sich die Partie dann komplett. Bereits nach wenigen Sekunden vergaben Pherai und Moukoko eine Doppelchance, nach einer Stunde stand Reyna nach einer glücklich abgefälschten Flanke von Bakir genau richtig und drückte den Ball zum nicht unverdienten Ausgleich über die Linie. Spätestens im Anschluss daran spielten nur noch die Dortmunder, Moukoko vergab nach einem weiteren Fehler von Tenas die nächste Doppelchance (63.).

Auch am Führungstreffer für den BVB hatte der Schlussmann der Katalanen dann seine Aktien: Mit einem kompromisslosen Einsteigen räumte Tenas BVB-Stürmer Pherai ab - Strafstoß war die einzig logische Konsequenz. Kapitän Raschl trat an, hatte etwas Glück, weil Tenas noch am Ball war, durfte letztlich aber jubeln - 2:1 für die Dortmunder (69.). Der BVB spielte sich nun geradezu in einen Rausch, Barcelona ließ sich quasi widerstandslos überrennen. Zu einem höheren Sieg reichte es für die Schwarz-Gelben jedoch nicht mehr, weil Pherai (70., 76.), Khadra (73.) und Raschl (89.) teils beste Möglichkeiten ausließen.

Tore und Karten

0:1 Igor (3')

1:1 Reyna (60')

2:1 Raschl (69', Foulelfmeter)

Dortmund
Dortmund

Schönnenbeck - Terzi , Ferjani , Böhmer , Göckan - Bakir , Goktan Gurpuz , Raschl , Reyna - Moukoko , Pherai

Barcelona
Barcelona

Tenas - Igor , Antonio Jesus , Mika Marmol , Arnau Solà - Jandro Orellana , Sanz , Nicolas Gonzalez - Mortimer , Peque , de la Fuente

Schiedsrichter-Team

Jörgen Burchardt Dänemark

BVB-Keeper Schönnenbeck war nach dem Seitenwechsel praktisch nicht mehr gefordert, verhinderte aber mit seiner Parade gegen Orellana (81.), dass Barcelona den Verlauf der zweiten Hälfte noch auf den Kopf stellte. Aufgrund der zweiten Hälfte ging der Sieg für den BVB letztlich in Ordnung - ein echtes Ausrufezeichen gegen den zweimaligen Sieger des Wettbewerbs.

mib