Champions League 2019/20, Vorrunde, 5. Spieltag
21:19 - 19. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Wijnaldum
für Fabinho
Liverpool

21:21 - 21. Spielminute

Tor 0:1
Mertens
Rechtsschuss
Vorbereitung di Lorenzo
Neapel

21:47 - 45. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Trainer Klopp
Liverpool

22:17 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Oxlade-Chamberlain
für Gomez
Liverpool

22:24 - 65. Spielminute

Tor 1:1
Lovren
Kopfball
Vorbereitung Milner
Liverpool

22:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Llorente
für Lozano
Neapel

22:37 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Liverpool)
Alexander-Arnold
für Milner
Liverpool

22:40 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Elmas
für Mertens
Neapel

22:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Neapel)
Younes
für Zielinski
Neapel

22:51 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Robertson
Liverpool

22:51 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Koulibaly
Neapel

22:52 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Allan
Neapel

LIV

NEA

Champions League

Lovren kontert Mertens - Klopp-Elf muss bangen

Neapel ärgert Liverpool erneut - Keine Entscheidung in Gruppe E

Lovren kontert Mertens - Klopp-Elf muss bangen

Jürgen Klopp (re.)

Jürgen Klopp erhält die Gelbe Karte von Referee Carlos del Cerro Grande (li.). Getty Images

LFC-Coach Jürgen Klopp tauschte nach dem 2:1-Erfolg bei Crystal Palace auf drei Positionen: Für Alexander-Arnold, Wijnaldum und Oxlade-Chamberlain begannen Gomez, Milner und Salah, der zuletzt an einer Knöchelblessur litt.

Neapels Trainer Carlo Ancelotti wechselte im Vergleich zum 1:1 beim AC Mailand viermal: Statt den verletzten Hysaj und Kapitän Insigne (Ellbogen) sowie José Callejon und Elmas (beide Bank) starteten Manolas, Mario Rui, Fabian und Mertens.

Fabinho früh raus - Mertens verwandelt eiskalt

In den ersten knapp 20 Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend im Mittelfeld. Neapel verstand es dabei exzellent, das Tempospiel der Reds schon im Ansatz einzudämmen. Chancen blieben so zunächst absolute Mangelware. Erst in der 18. Minute tauchte Milner nach Absatzablage von Roberto Firmino einmal frei im Strafraum auf, wurde aber mit seinem Schuss aus spitzem Winkel geblockt. Kurz darauf musste Fabinho auf Seiten des LFC - im Bereich des Knöchels angeschlagen - früh ausgewechselt werden, Wijnaldum kam in die Partie (19.).

Kurz darauf stand es 0:1 aus Sicht des Titelverteidigers: Di Lorenzo schickte Mertens aus der eigenen Hälfte steil und der Belgier vollstreckte aus spitzem Winkel akkurat neben den linken Pfosten (21.). Auch nach Überprüfung des VAR wegen einer möglichen Abseitsstellung zählte der Treffer.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte tat sich Liverpool nach wie vor schwer, in Abschlusspositionen zu kommen. Erst in den letzten Minuten vor der Pause erhöhte der Tabellenführer der Premier League die Intensität - und damit auch den Druck auf das Napoli-Tor. Henderson scheiterte aus spitzem Winkel aus kurzer Distanz an Keeper Meret (45.+4). Kurz zuvor hatte Klopp wegen zu lautstarken Meckerns von Referee Carlos del Cerro Grande die einzige Gelbe Karte der ersten Hälfte gesehen (45.+2). So ging es letztlich mit der knappen Führung für die clever agierenden Italiener in die Halbzeit.

Lovren trifft per Kopf - VAR erneut im Einsatz

Nach der Pause übernahm Liverpool schnell das Kommando und zeigte sich nun präsenter und leichtfüßiger als vor der Pause. Nach Patzer von Meret, der eine Flanke nicht richtig festhielt, schloss Firmino aus der Drehung direkt ab, doch Koulibaly klärte auf der Linie (55.). In der Folge - Klopp erhöhte mit Oxlade-Chamberlain für Gomez das Risiko (57.) - häuften sich die Chancen für die Reds. In der 65. Minute war es schließlich so weit. Lovren köpfte nach Eckball von Milner zum Ausgleich ein. Auch hier hielt der Treffer einer VAR-Überprüfung stand. Lovren hatte Mertens unmittelbar vor dem Tor mit dem Arm weggeschoben.

In der Schlussphase blieb der LFC zwar klar spielbestimmend, der ganz große Druck auf das Tor der Neapolitaner nahm jedoch wieder etwas ab. Dennoch verfehlte Wijnaldum das Tor mit einem Distanzschuss nur knapp (80.). Auch, weil die SSC in der Schlussphase defensiv wieder deutlich stabiler stand, blieb es letztlich beim Remis.

Tore und Karten

0:1 Mertens (21', Rechtsschuss, di Lorenzo)

1:1 Lovren (65', Kopfball, Milner)

Liverpool

Alisson - Gomez , Lovren , van Dijk , Robertson - Fabinho , J. Henderson , Milner - Salah , Roberto Firmino , Mané

Neapel

Meret - Ni. Maksimovic , Manolas , Koulibaly , Mario Rui - Allan , Fabian , di Lorenzo , Zielinski - Lozano , Mertens

Schiedsrichter-Team

Carlos del Cerro Grande Spanien

Spielinfo

Stadion

Anfield Stadium

Zuschauer

52.128

Für Liverpool geht es am Samstag (16 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Brighton & Hove Albion weiter. Napoli hat tags darauf (18 Uhr) den FC Bologna zu Gast. Zum Abschluss der CL-Gruppenphase muss Liverpool am 10. Dezember nach Salzburg reisen, Neapel empfängt zur gleichen Zeit den KRC Genk. Dabei ist Hochspannung angesagt, denn theoretisch kann auch Liverpool im Falle einer Niederlage in Salzburg (Hinspiel: 4:3) noch auf Platz drei abrutschen.

Bilder zur Partie FC Liverpool - SSC Neapel