Champions League 2019/20, Vorrunde, 6. Spieltag
19:19 - 23. Spielminute

Gelbe Karte
Muriel
Bergamo

20:05 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Alan Patrick
Schachtar

20:14 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Schachtar)
Marlos
für Tete
Schachtar

20:15 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Malinovskyi
für Masiello
Bergamo

20:20 - 66. Spielminute

Tor 0:1
Castagne
Rechtsschuss
Vorbereitung Gomez
Bergamo

20:26 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Roger Ibanez
für Muriel
Bergamo

20:25 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Schachtar)
Solomon
für Kovalenko
Schachtar

20:30 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
Freuler
Bergamo

20:31 - 77. Spielminute

Rote Karte
Dodo
Schachtar

20:35 - 80. Spielminute

Tor 0:2
Pasalic
Linksschuss
Vorbereitung Malinovskyi
Bergamo

20:49 - 90. + 4 Spielminute

Tor 0:3
Gosens
Linksschuss
Bergamo

20:45 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Hateboer
Bergamo

20:45 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Hateboer
für Gomez
Bergamo

SDO

ATA

Champions League

Gosens hat das letzte Wort - Bergamo im Achtelfinale

Schiedsrichter Zwayer zeigt Donezks Dodo Rot

Gosens hat das letzte Wort - Bergamo im Achtelfinale

Robin Gosens jubelt: Der Deutsche (li.) hat das 3:0 in Charkiw erzielt.

Robin Gosens jubelt: Der Deutsche (li.) hat das 3:0 in Charkiw erzielt. getty images

Wie beim 3:0 zur Generalprobe gegen Olimpik Donezk verzichtete Schachtars Trainer Luis Castro in seiner Startelf auf den früheren Schalker Konoplyanka.

Bergamos Coach Gian Piero Gasperini setzte derweil auf Gosens, der beim jüngsten 3:2 gegen Hellas Verona 90 Minuten auf der Bank gesessen hatte.

Donezk lädt Bergamo zweimal ein

Donezk war zu Beginn darauf aus, über lange Ballbesitzphasen an Sicherheit zu gewinnen - allerdings luden die Gastgeber Bergamo in der Anfangsphase zweimal mit groben Fehlern zu guten Chancen ein: Erst spielte Ismaily Gomez an, der alleine vor Pyatov stand (5.), dann passte Kryvtsov den Ball Muriel in die Füße (14.). Mit Glück und Geschick überstand Donezk beide Situationen ohne Gegentor - und fand dann in die Partie.

Zunächst zählte Kovalenkos Tor aufgrund einer vorherigen Abseitsposition von Tete nicht (15.), später scheiterte Junior Moraes aus fünf Metern per Kopf an Bergamos Schlussmann Gollini (37.). Es war eine ausgeglichene erste Hälfte, die nach munterem Beginn etwas an Unterhaltungswert einbüßte, zu jeder Zeit aber spannend war.

Gruppe C

Muriel am Rande des Platzverweises

Weil das Parallelspiel zwischen Dinamo Zagreb und Manchester City mit einem 1:1 in die Pause ging, benötigte Bergamo nach dem Seitenwechsel ein Tor - und Bergamo lieferte. Zunächst konnten sich die Italiener glücklich schätzen, dass Schiedsrichter Felix Zwayer Atalanta-Angreifer Muriel nicht Gelb-Rot zeigte, nachdem der Kolumbianer Dodo an der Grundlinie umgegrätscht hatte (55.) - dann gingen die Gäste in Front: Castagne schob nach einem Querpass von Gomez im Fünfmeterraum ein (66.).

ManCity zog in Zagreb auf 3:1 und schließlich auf 4:1 davon - und in Charkiw stand nun Donezk unter Druck. In der Schlussphase fiel allerdings die Entscheidung zu Gunsten Bergamos. Die Hausherren hatten in der Offensive kaum noch etwas zustande gebracht, nun sah Dodo Rot, nachdem er Freuler leicht ins Gesicht gewischt hatte (77.), dann traf Pasalic nach einem Freistoß mit dem linken Fuß (80.). Die Partie war nun entschieden, doch Gosens setzte noch einen drauf: Nach einer missratenen Kopfball-Rückgabe von Stepanenko stand Gosens frei und traf per Drehschuss - 0:3 (90.+4).

Tore und Karten

0:1 Castagne (66', Rechtsschuss, Gomez)

0:2 Pasalic (80', Linksschuss, Malinovskyi)

0:3 Gosens (90' +4, Linksschuss)

Schachtar

Pyatov - Dodo , Kryvtsov , Matviienko , Ismaily - Stepanenko , Tete , Kovalenko , Alan Patrick , Taison - Junior Moraes

Bergamo

Gollini - Djimsiti , Palomino , Masiello - Castagne , de Roon , Freuler , Gosens , Pasalic - Muriel , Gomez

Schiedsrichter-Team

Felix Zwayer Berlin

Spielinfo

Stadion

Metalist

Zuschauer

26.536

Damit zog Bergamo - bis zum Spiel in Charkiw stets Gruppenletzter - doch noch in die K.-o.-Phase der Königsklasse ein. Donezk fiel auf Rang drei zurück und spielt deshalb nach dem Jahreswechsel in der Europa League.