Champions League 2019/20, Vorrunde, 6. Spieltag
21:13 - 14. Spielminute

Tor 1:0
Coman
Rechtsschuss
Vorbereitung Gnabry
Bayern

21:19 - 20. Spielminute

Tor 1:1
R. Sessegnon
Linksschuss
Tottenham

21:26 - 27. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
T. Müller
für Coman
Bayern

21:35 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Kimmich
Bayern

21:35 - 36. Spielminute

Gelbe Karte
Lo Celso
Tottenham

21:44 - 45. Spielminute

Tor 2:1
T. Müller
Rechtsschuss
Vorbereitung Davies
Bayern

22:20 - 64. Spielminute

Tor 3:1
Coutinho
Rechtsschuss
Vorbereitung Davies
Bayern

22:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Son
für Lucas Moura
Tottenham

22:21 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Skipp
für Lo Celso
Tottenham

22:37 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Tottenham)
Wanyama
für Dier
Tottenham

22:43 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Zirkzee
für Perisic
Bayern

22:43 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Goretzka
für Javi Martinez
Bayern

FCB

TOT

Champions League

Sechs aus sechs: Bayern siegen sich zum Rekord

Coutinho trifft sehenswert - Coman verletzt sich am Knie

Sechs aus sechs: Bayern siegen sich zum Rekord

Eric Dier, Coutinho, Thomas Müller, Alphonso Davies (v.li.)

Torschützen und Vorbereiter: Coutinho, Thomas Müller und Alphonso Davies (v.li.) freuen sich im Spiel gegen die Spurs. Getty Images

Bayerns Trainer Hans-Dieter Flick rotierte nach dem 1:2 in Gladbach auf fünf Positionen: Pavard, Javi Martinez, Coutinho, Gnabry und Perisic begannen statt Tolisso (Muskelverhärtung), Alaba (angeschlagen nicht im Kader), Goretzka, Müller und Lewandowski, der erstmals 2019/20 in einem Pflichtspiel nicht in der Startelf stand und im Sturmzentrum von Perisic ersetzt wurde.

Tottenhams Coach José Mourinho tauschte im Vergleich zum 5:0 über den FC Burnley sogar noch auf einer Position mehr: Für Aurier, Vertonghen, Alli und Kane (nicht im Kader) sowie Sanchez und Son (beide Bank) spielten Foyth, Walker-Peters, Rose, Sessegnon, Lo Celso und Eriksen.

Coman eröffnet, sein Vertreter Müller legt nach

Die Münchner übernahmen gegen abwartende Londoner von Beginn an die Initative. Die Spurs wagte sich nur selten aus der Deckung, wurden dann aber ab und an dennoch gefährlich. Sessegnon zwang Neuer früh zum Eingreifen (4.), bereits kurz zuvor hatte Gnabry - allerdings aus Abseitsposition - eine gute Chance vergeben (3.). Der FCB zeigte sich auch in der Folge engagiert. Gazzaniga entschärfte eine Volleyabnahme von Pavard und war danach auch gegen den Nachschuss von Thiago auf dem Posten (12.). Kurz darauf stand es 1:0: Coman vollstreckte nach Vorarbeit von Gnabry gegen den Lauf des Keepers (14.). Ein wenig aus dem Nichts gelang Tottenham wenig später der Ausgleich. Nach Vorlage von Lo Celso konnte Boateng nicht mehr entscheidend klären, so kam Sessegnon frei zum Schuss und traf zwischen Neuer und dem Pfosten hindurch zum 1:1 (20.).

Gruppe B

Kurz darauf vertrat sich Coman an der Seitenlinie ohne gegnerische Einwirkung unglücklich das linken Bein (24.), musste am Knie behandelt werden und wurde anschließend gegen Müller ausgetauscht (27.). Müller rückte ins Zentrum, Perisic auf den linken Flügel. Danach nahm sich die Partie eine kurze schöpferische Pause, ehe die Bayern in den Schlussphase der ersten Hälfte wieder viel Druck aufbauten. Nach gefühlvoller Coutinho-Flanke scheiterte Gnabry am linken Pfosten, den Nachschuss setzte Thiago aus kurzer Distanz neben das Tor (38.).

In der 45. Minute gelang dem FCB die erneute Führung: Auch Davies traf nach Vorarbeit von Gnabry und Thiago zunächst nur den Innenpfosten, doch Müller staubte aus sechs Metern ab - 2:1. Noch vor dem Pausenpfiff von Referee Gianluca Rocchi verpasste Coutinho den dritten Münchner Treffer nur haarscharf. Sein Distanzschuss lenkte Gazzaniga noch an die Unterkante der Querlatte, von wo der Ball genau auf der Torlinie landete (45.+1).

Coutinho trifft sehenswert - Zirkzee debütiert

Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Münchner die Partie beinahe nach Belieben. Die gelegentlichen und nicht ungefährlichen Angriffe der Spurs, die in der ersten Hälfte noch stattgefunden hatten, blieben nun aus. Da auch der FCB nicht mehr in gleichem Maße gefährlich wurde plätscherte die Partie ein wenig dahin. Bis in die 64. Minute: Nach Zusammenspiel mit Davies traf Coutinho mit einem sehenswerten Schlenzer genau neben den rechten Pfosten zum 3:1. Mourinho tauschte danach doppelt, Son und Skipp ersetzten Lucas Moura und Lo Celso (65.). Doch wirkliche Wirkung zeigte diese Maßnahme nicht.

Es dauerte bis in die 77. Minute, ehe Eriksen Neuer per Freistoß wieder einmal zum Eingreifen zwang. Für die Schlussminuten brachte Flick mit dem 18-jährigen Niederländer Zirkzee noch einen Champions-League-Debütanten (86.). Kurz vor Schluss zwang Coutinho Gazzaniga noch einmal zu einer Parade (89.). Dann stand - neben der neuen deutschen Bestmarke - zugleich auch die beste Vorrunde der Champions-League-Geschichte (18 Punkte, 24:5 Tore) fest.

Spieler des Spiels

Alphonso Davies Mittelfeld

2
Spielnote

Wenig Tempo, ohne den letzten Biss, es entschädigten einzig die vielen Bayern-Chancen.

3,5
Tore und Karten

1:0 Coman (14', Rechtsschuss, Gnabry)

1:1 R. Sessegnon (20', Linksschuss)

2:1 T. Müller (45', Rechtsschuss, Davies)

3:1 Coutinho (64', Rechtsschuss, Davies)

Bayern

Neuer 2,5 - Pavard 3,5, J. Boateng 3,5, Javi Martinez 3,5 , Davies 2 - Kimmich 2,5 , Thiago 3, Coutinho 2 , Gnabry 3, Coman - Perisic 4

Tottenham

Gazzaniga 3,5 - Walker-Peters 5,5, Foyth 4,5, Alderweireld 4, D. Rose 4 - Sissoko 4,5, Dier 4 , Lo Celso 5 , Eriksen 4, R. Sessegnon 3,5 - Lucas Moura 4,5

Schiedsrichter-Team

Gianluca Rocchi Italien

2
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

70.000 (ausverkauft)

Am Sonntag geht es für Tottenham in Wolverhampton (15 Uhr) weiter. Einen Tag früher empfängt der FC Bayern Werder Bremen (15.30 Uhr). Die Auslosung für das Achtelfinale findet am Montag (12 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in Nyon statt.

Bilder zur Partie Bayern München - Tottenham Hotspur