Champions League 2019/20, Vorrunde, 4. Spieltag
21:04 - 4. Spielminute

Tor 1:0
Rodrygo
Linksschuss
Vorbereitung Marcelo
Real Madrid

21:07 - 7. Spielminute

Tor 2:0
Rodrygo
Kopfball
Vorbereitung Marcelo
Real Madrid

21:13 - 13. Spielminute

Gelbe Karte
N’Zonzi
Galatasaray

21:14 - 14. Spielminute

Tor 3:0
Sergio Ramos
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Kroos
Real Madrid

21:42 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Fede Valverde
Real Madrid

21:42 - 42. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Mendy
für Marcelo
Real Madrid

21:45 - 45. Spielminute

Tor 4:0
Benzema
Rechtsschuss
Vorbereitung Rodrygo
Real Madrid

22:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Galatasaray)
Ömer Bayram
für N’Zonzi
Galatasaray

22:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Galatasaray)
Donk
für Andone
Galatasaray

22:16 - 57. Spielminute

Gelbe Karte
Babel
Galatasaray

22:19 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Modric
für Casemiro
Real Madrid

22:27 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Isco
für E. Hazard
Real Madrid

22:40 - 81. Spielminute

Tor 5:0
Benzema
Linksschuss
Vorbereitung Carvajal
Real Madrid

22:47 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Galatasaray)
Adem Büyük
für Nagatomo
Galatasaray

22:52 - 90. + 3 Spielminute

Tor 6:0
Rodrygo
Rechtsschuss
Vorbereitung Benzema
Real Madrid

RMA

GAL

Brasilaner schnürt einen Dreierpack, Benzema trifft doppelt

Rodrygo-Show: Real zerlegt Galatasaray

Rodrygo

Es war der Abend des jungen Brasilianers: Rodrygo traf beim 6:0 dreimal. imago images

Reals Trainer Zinedine Zidane nahm nach dem ernüchternden 0:0 gegen Real Betis zwei Wechsel vor: Marcelo und Fede Valverde begannen für Modric und Mendy (beide Bank).

Galatasaray-Coach Fatih Terim rotierte im Vergleich zum 2:0 gegen Rizespor viermal: Marcao, Mariano, N'Zonzi und Feghouli starteten anstelle von Ahmet Calik (keine Spielberechtigung), Özbayrakli (Riss im Oberschenkelmuskel), Ömer Bayram und Mor (beide Bank). Torjäger Falcao fehlte wegen Achillessehnenproblemen erneut im Kader der Türken.

Rodrygo sorgt früh für klare Verhältnisse

Bei Real Madrid schien sich in den letzten Wochen etwas angestaut zu haben. Nach zuletzt eher ernüchternden Leistungen und nur drei Toren aus drei CL-Spielen präsentierten sich die Königlichen vom Start weg äußerst motiviert und entschlossen. Bereits nach vier Minuten gab es erstmals Grund zur Freude: Der umtriebige Marcelo bediente von der linken Seite Rodrygo, der den Ball humorlos zum 1:0 über die Linie beförderte (4.).

Real versprühte große Spielfreude und agierte mit viel Tempo im eigenen Spiel. Nur drei Zeigerumdrehungen nach der Führung hieß die Erfolgskombination erneut Marcelo auf Rodrygo. Wie beim 1:0 setzte Kroos Marcelo am linken Flügel ein, der flankte wieder ins Zentrum und Rodrygo verwertete - diesmal mit einem wuchtigen Kopfball (7.).

Kroos interveniert bei Zwayer - Ramos frech

Die Blancos drückten weiter aufs Gaspedal und gönnten Galatasaray kaum Zeit zum Luftholen. Der türkische Rekordmeister fand überhaupt nicht in die Zweikämpfe und wurde von den Gastgebern nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen. Fixpunkt im Madrider Angriffsspiel war Kroos. Denn der Stratege sollte auch am dritten Treffer maßgeblichen Anteil haben: N'Zonzi hatte den Deutschen an der Strafraumlinie am rechten Fuß erwischt - und Schiedsrichter Zwayer nach Rücksprache mit dem VAR und vehementen Protest von Kroos auf Strafstoß entschieden. Kapitän Ramos verwandelte frech per Lupfer zum 3:0 (14.).

Nagamotos kapitaler Fehlpass

Gruppe A

In der Folge schaltete Real zwar einen Gang zurück, hatte aber weiterhin alles im Griff. Galatasaray fand keine Entlastung und musste mit ansehen, wie Nagamotos kapitaler Fehlpass noch vor dem Pausenpfiff das 4:0 einleitete. Der Japaner legte die Kugel perfekt in Rodrygos Lauf und der bediente Benzema im Strafraum. Der Franzose schob lässig ein (45.).

Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild: Real kombinierte, marschierte und hatte das ein oder andere Kabinettstückchen auf Lager. Gerade Hazard zeigte sein ganzes Ballgefühl. Für die Tore sorgten aber die beiden Kollegen in der Offensive.

Benzema und Rodrygo unaufhaltsam

Während Benzema sein zweites Tor zunächst mehrmals verpasste (50., 67. und 74.), durfte der Mittelstürmer dann doch noch einmal jubeln. Nach toller Vorarbeit von Carvajal stand Reals Nummer Neun im Strafraum wieder goldrichtig - das 5:0, eine seiner leichteren Übungen (81.). Den Schlusspunkt unter eine einseitige Begegnung setzte aber der Mann des Abends: Rodrygo netzte nach einer schönen Passstaffete zum 6:0 ein (90.+3). Dabei blieb es. Das Spiel endete mit "Rodrygo"-Sprechchören und einem souveränen Real-Sieg. Mit 18 Jahren und 301 Tagen ist Rodrygo nun der zweitjüngste Spieler, der für Real Madrid in der Champions League mehrfach getroffen hat. Nur Raul war jünger, er traf mit 18 Jahren und 113 Tagen ebenfalls dreimal.

Tore und Karten

1:0 Rodrygo (4', Linksschuss, Marcelo)

2:0 Rodrygo (7', Kopfball, Marcelo)

3:0 Sergio Ramos (14', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Kroos)

4:0 Benzema (45', Rechtsschuss, Rodrygo)

5:0 Benzema (81', Linksschuss, Carvajal)

6:0 Rodrygo (90' +3, Rechtsschuss, Benzema)

Real Madrid

Courtois - Carvajal , Varane , Sergio Ramos , Marcelo - Casemiro , Fede Valverde , Kroos - Rodrygo , Benzema , E. Hazard

Galatasaray

Muslera - Mariano , Luyindama , Marcao , Nagatomo - N’Zonzi , Feghouli , Seri , Lemina , Babel - Andone

Schiedsrichter-Team

Felix Zwayer Berlin

Spielinfo

Stadion

Santiago Bernabéu

Zuschauer

65.492

Real Madrid, das Platz zwei hinter Paris festigte, erwartet am Samstag (18.30 Uhr) SD Eibar. Galatasaray, das nach vier Spielen weiter auf den ersten Treffer wartet und keine Chance mehr auf das Achtelfinale hat, muss kurz zuvor (18 Uhr) bei Gazisehir Gaziantep FK antreten.

Bilder zur Partie Real Madrid - Galatasaray Istanbul