Copa Libertadores 2019, Halbfinale

Hinspiel: 1:1

Ergebnis nach Hin- und Rückspiel: 6:1

02:36 - 6. Spielminute

Gelbe Karte
Kannemann
Gremio

02:44 - 14. Spielminute

Gelbe Karte
Rodrigo Caio
Flamengo

03:02 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Everton
Gremio

03:13 - 42. Spielminute

Tor 1:0
Bruno Henrique

Flamengo

03:35 - 46. Spielminute

Tor 2:0
Gabriel Barbosa

Flamengo

03:45 - 56. Spielminute

Tor 3:0
Gabriel Barbosa
Elfmeter,

Flamengo

03:47 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Gremio)
Pepe
für André
Gremio

03:52 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Gremio)
Diego Tardelli
für Maicon
Gremio

03:56 - 67. Spielminute

Tor 4:0
Pablo Mari

Flamengo

03:57 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Flamengo)
Piris da Motta
für de Arrascaeta
Flamengo

03:59 - 71. Spielminute

Tor 5:0
Rodrigo Caio

Flamengo

04:03 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Flamengo)
Vitinho
für Bruno Henrique
Flamengo

04:05 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Gremio)
Thaciano
für Alisson
Gremio

04:15 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Flamengo)
Diego
für Gerson
Flamengo

FLA

POR

Copa Libertadores

Geromels schwarzer Tag: Flamengo zieht ins Finale ein

Copa Libertadores: Rafinha und Diego jubeln mit

Geromels schwarzer Tag: Flamengo zieht ins Finale ein

Wenn alles schief geht: Gremio-Kapitän Pedro Geromel (re.) beim Spiel in Rio de Janeiro.

Wenn alles schief geht: Gremio-Kapitän Pedro Geromel (re.) beim Spiel in Rio de Janeiro. Getty Images

Im rein brasilianischen Halbfinale war Flamengo nicht zu stoppen. Hatte das Hinspiel noch 1:1 geendet, gewann Flamengo diesmal deutlich, auch wenn die Partie bis zur Pause noch offen war. Im ersten Abschnitt hatte lediglich Bruno Henrique per Abstauber getroffen (42.), kurz nach der Pause aber leistete sich der Ex-Kölner Geromel einen Lapsus, der zu einer Ecke führte. Gabriel Barbosa traf mit links zum 2:0 Sekunden nach Wiederanpfiff. Auch beim 3:0 für Flamengo stand Kapitän Geromel im Fokus, sein Zweikampf im Strafraum gegen Henrique wurde als Foul gewertet - eine Fehlentscheidung, der Angreifer wurde allenfalls leicht touchiert und hätte nie und nimmer fallen müssen. Barbosa nahm das Geschenk an und stellte auf 3:0, die Vorentscheidung.

Flamengo nutzte anschließend die Schwächen des Gegners bei Standards gnadenlos aus. Geromel verlor in der 67. Minute bei einer Ecke das Kopfballduell gegen Pablo Mari, fertig war das nächste Gegentor. Beim 5:0-Schlusspunkt entwischte Caio seinem Gegenspieler, am kurzen Pfosten ging auch Geromel dem Ball nicht entgegen.

Tore und Karten

1:0 Bruno Henrique (42')

2:0 Gabriel Barbosa (46')

3:0 Gabriel Barbosa (56', Elfmeter)

4:0 Pablo Mari (67')

5:0 Rodrigo Caio (71')

Flamengo

Diego Alves - Rafinha , Rodrigo Caio , Pablo Mari , Filipe Luis - Gerson , Willian Arao , Everton Ribeiro , de Arrascaeta , Bruno Henrique - Gabriel Barbosa

Gremio

Paulo Victor - Paulo Miranda , Geromel , Kannemann , Bruno Cortez - Alisson , Matheus Henrique , Michel , Maicon , Everton - André

Schiedsrichter-Team

Patricio Loustau Argentinien

Spielinfo

Stadion

Estadio do Maracana

Bei Flamengo stand Rafinha (Schalke, FC Bayern) über die gesamte Spielzeit auf dem Platz, Diego (Bremen, Wolfsburg) wurde kurz vor Schluss eingewechselt. Im Endspiel trifft Flamengo auf Titelverteidiger River Plate Buenos Aires, der sich tags zuvor trotz einer 0:1-Niederlage gegen den Erzrivalen Boca Juniors durchgesetzt hatte. Das Finale steigt am 23. November in Santiago de Chile. Titelverteidiger River Plate strebt dann nach dem fünften Titel, Flamengo hat den Cup lediglich 1981 geholt.

las