Serie A Spielbericht

21:54 - 8. Spielminute

Tor 1:0
Gagliano

Cagliari

22:02 - 17. Spielminute

Gelbe Karte (Cagliari)
Rog
Cagliari

22:11 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Trainer Sarri
Juventus

22:10 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Pjanic
Juventus

22:33 - 45. + 2 Spielminute

Tor 2:0
Simeone

Cagliari

22:51 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Cagliari)
Lykogiannis
für Gagliano
Cagliari

22:53 - 47. Spielminute

Spielerwechsel (Cagliari)
Paloschi
für Rog
Cagliari

23:07 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Matuidi
für Muratore
Juventus

23:07 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Zanimacchia
für Pjanic
Juventus

23:10 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Cagliari)
Joao Pedro
Cagliari

23:22 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Peeters
für Bentancur
Juventus

23:30 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Cagliari)
Birsa
für Simeone
Cagliari

23:34 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Olivieri
für Higuain
Juventus

23:34 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Cagliari)
Pereiro
für Joao Pedro
Cagliari

CAG

JUV

Serie A

Der Meister patzt: Cagliari sorgt für Prestige-Erfolg gegen Juventus

Müde Alte Dame unterliegt mit 0:2 bei Cagliari

Der Meister patzt: Gagliano und Simeone sorgen für Prestige-Erfolg gegen Juve

Luca Gagliano (verdeckt), Gian-Luigi Buffon (re.)

Treffer beim Startelfdebüt: Luca Gagliano (verdeckt) überwindet Turins Oldie Gianluigi Buffon (re.). Getty Images

Im Vergleich zum 2:0 gegen Sampdoria am Sonntag, das den neunten Titel in Serie sicherte, tauschte Juve-Coach Maurizio Sarri sechsmal: Statt den verletzten oder angeschlagenen Danilo, de Ligt, Rabiot, Matuidi und Dybala, die - wie auch Ramsey - allesamt nicht im Kader standen, begannen Rugani, Bentancur, Muratore, Bernardeschi und Higuain. Im Tor erhielt der noch bis 2021 weitermachende Buffon den Vorzug vor Szczesny.

Cagliari erwischte einen Start nach Maß: Der erst 20-Jährige Gagliano überwand Buffon bei seinem ersten Startelfeinsatz aus kurzer Distanz (8.). In der Folge hatte die Alte Dame mehr vom Spiel und kam auch immer wieder zu Abschlüssen. Diesen fehlte zumeist die Präzision. Dem Ausgleich nahe kamen einzig Bonucci (32.) und Higuain (38.), Bentancur scheiterte zudem an Cragno (44.). Statt des Ausgleichs erhöhten in der Nachspielzeit jedoch plötzlich die Sarden in Person von Simeone, der Buffon aus der Distanz überwand (45.+2). Auf der Gegenseite verzog Pjanic per Freistoß mit dem Pausenpfiff nur knapp (45.+4).

CR7 glückt kein Tor mehr

Nach dem Seitenwechsel war Juve zwar weiter um Ergebnisverbesserung bemüht, die letzte Konsequenz fehlte aber weiterhin. Und wenn sich doch einmal eine gute Chance bot wie Alex Sandro in der 54. Minute per Kopf, war Cragno auf dem Posten. Auch gegen Cristiano Ronaldo, einmal aus der Distanz (68.), einmal aus spitzem Winkel (80.) - und ebenso gegen Zanimacchia kurz vor Schluss (90.+5). So blieb es beim Erfolg für die effizienten Saren, für die es der erste Sieg gegen Turin seit 2009 war.

Ehe Juventus in der Champions League am 7. August im Rückspiel gegen Olympique Lyon antreten muss (Hinspiel 0:1), geht es am Serie-A-Spieltag noch gegen die Roma (Samstag, 20.45 Uhr). Cagliari tritt zur gleichen Zeit bei der derzeit bärenstark aufgelegten AC Mailand an.

Tore und Karten

1:0 Gagliano (8')

2:0 Simeone (45' +2)

Cagliari
Cagliari

Cragno - Walukiewicz , Ceppitelli , Klavan - Farago , Ionita , Rog , Mattiello , Joao Pedro - Gagliano , Simeone

Juventus
Juventus

Buffon - Ju. Cuadrado , Rugani , Bonucci , Alex Sandro - Bentancur , Pjanic , Muratore - Bernardeschi , Higuain , Cristiano Ronaldo

Schiedsrichter-Team

Davide Ghersini Italien

Spielinfo

Stadion

Sardegna Arena

Lesen Sie auch: Über 3000 Tage oben: Warum Juventus die Serie A immer noch dominiert

jom

Alle Neune! Geschichten zu Juves neuntem Scudetto in Serie